Kontextmenüeintrag (Dateiexplorer) - Infos markierte Dateien in Zwischenablage kopieren

  • Mich hat es schon immer genervt, dass in Windows standardmäßig keine Funktion enthalten ist, den kpl. Pfad einer markierten Datei im Explorer auszugeben.
    Da ich das jedoch häufig verwende und keine Lust habe mir für diese eine Funktion ein extra Tool zu installieren, habe ich selbst eine Anwendung dafür erstellt.
    Damit es nicht zu "nackig" ist, besteht folgender Funktionsumfang:
    Kopiere in Zwischenablage:
    - den/die kompletten Dateipfad(e) der markierten Datei(en)
    - nur den/die Dateinamen
    - nur den Ordnerpfad
    - die Größe(n) der markierten Datei(en) ==> Ausgabe: Dateiname @TAB Dateigröße (in Bytes)


    Dank eurer Hilfe habe ich auch den richtigen Registryschlüssel gefunden um das Skript im Kontextmenü eintragen zu lassen. :thumbup:


    Und hier nun das Produkt, Einsatz natürlich nur kompiliert möglich (Es sei denn ihr tragt in der Registry den AutoIt3.exe - Aufruf mit dem Skript als Parameter ein, aber bin mir grad nicht sicher, ob _Singleton dann auch wirkt).


  • Prima, ist gleich eine umfassende Lösung geworden.


    Nur zur Info: Eine ("nackige") Lösung von MS gibt es auch, falls es mal schnell gehen muss:
    Ab Vista wurde das Kontextmenü (Rechtsklick mit der Maus) um einige Funktionen erweitert. Eine davon ist, vor dem Rechtsklick die Umschalttaste (Shift) zu drücken. Hierdurch erhält man zum Teil andere Einträge, als wenn man die Umschalttaste zuvor nicht gedrückt hat:
    SHIFT-Taste gedrückt halten, mit der rechten Maustaste Datei anklicken und im Kontextmenü "Als Pfad kopieren" anwählen.
    Oder: Rechtsklick - Eigenschaften - Sicherheit, dort erste Zeile "Objektname" markieren, kopieren.