Beiträge von bernd670

Statement zur DSGVO im Forum

Alles zur DSGVO und zur Umsetzung im Forum hier: Statement zur DSGVO (letztes Update: 30.05.2018)

    Hallo,


    du kannst doch PortSecurity so konfigurieren das der Port disabled wird, sobald ein fremdes Gerät angstöpselt wird. Das meinte Zec wohl mit "Abschaltung". Der Port bleibt dann sollange disabled bis der Admin in wieder aktiviert, zusätzlich kann der Switch auch noch ein Trap senden, sobald der Port disabled wurde.

    Das ging bisher bei AutoIt immer mit:

    Run(@ComSpec & " /c " & "control.exe /name Microsoft.DefaultPrograms /page pageFileAssoc", "", @SW_HIDE)

    Probier es mal mit der CLSID

    Run("explorer shell:::{17cd9488-1228-4b2f-88ce-4298e93e0966} -Microsoft.DefaultPrograms\pageFileAssoc", "", @SW_HIDE)

    Hallo,


    dafür gibt es in AutoIt keine Funktion. Aber je nachdem was dein Script macht, kannst du deinen Code in ein While True ... Wend packen oder du nutzt die Restart-UDF.

    Hallo,


    mit ein wenig Modulo und _DateAdd geht es auch.


    Hallo,


    sysnative kann aber leider nur von 32bit Programmen benutzt werden. Wenn etwas braucht was sowohl von 64bit als auch unter 32bit funktioniert, kann man das so machen wie es z.B. von OPSI genutzt wird. Man legt sich im Windows-Verzeichnis eine Kopie / Link zur 64bit cmd an mklink %windir%\cmd64.exe %windir%\system32\cmd.exe. Danach kann man von 32bit und 64bit Programmen mit Run(@WindowsDir & "\cmd64.exe /c ....." auf die 64bit Umgebung zugreifen.

    Hallo,


    unter Windows 10 gibt es die Möglichkeit via DISM.exe /Online /Export-DefaultAppAssociations:<PATH_TO_XML> die Zuordnung der Standard-Apps zu exportieren. Diese XML kann man sich dann anpassen und via DISM.exe /Online /Import-DefaultAppAssociations:<PATH_TO_XML> die neue Zuordnung Importieren. In der Version 1709 erhält man bei DISM.exe /Online /Export-DefaultAppAssociations:<PATH_TO_XML> evtl. den Fehler 0x80004002, dann kann man sich mit DISM.exe /Online /Get-DefaultAppAssociations > <PATH_TO_XML> behelfen.

    Leider funktioniert das aber nur, wenn das Programm das mit erhöhten Rechten laufen soll, nicht schon von sich aus Adminrechte erfordert.

    Gibt es hier eine Möglichkeit, auch über RunAs als normaler Benutzer ein Programm als Admin zu starten das schon selbst per Manifest

    Adminrechte anfordert.

    Dann hast du aber in deinem Sciprt evtl. noch ein #RequireAdminstehen, dass solltest du dann entfernen.

    Hallo,


    du bnötigst nur einen Benutzer mit Adminrechten und vier Zeilen zusätzlichen Code, um dein Script mit Adminrechten zu starten. Folgender Code muß am Anfang deines Scriptes eingefügt werden.

    AutoIt
    1. If Not IsAdmin() Then
    2. RunAs("<localadminuser>", @ComputerName, "<password>", 0, @ScriptFullPath, @ScriptDir, @SW_HIDE)
    3. Exit
    4. EndIf

    Sollte es sich beim Benutzer um ein Domänenkonto handeln, muß @ComputerName durch die Domäne ersetzt werden.


    Der Code prüft ob das mit administrativen Rechten gestartet wurde, ist das nicht der Fall, wird das Programm erneut als Administrator gestartet und das ohne administrative Rechte, wird beendet.


    Sollte in deinem Programm _Singleton aufgerufen werden, müssen die Zeilen davor eingefügt werden.

    Hallo,


    hast du dir schon mal die Bemerkungen beim Shutdown-Befehl angeschaut?



    Shutdown(5) od. Shutdown(17) wäre wohl das was du suchst.

    Hallo,


    wenn der Standardskripthost auf cscript umgestellt ist, funktioniert die Version von BugFix nicht mehr. Besser wäre es so


    AutoIt
    1. Run("wscript.exe slmgr.vbs /dlv", @SystemDir, @SW_HIDE)
    2. $hScripthost = WinWait("Windows Script Host")
    3. $sText = WinGetText($hScripthost)
    4. WinClose($hScripthost)
    5. ConsoleWrite($sText & @CRLF)

    oder du nimmst gleich den Skripthost cscript, dann stört auch das Ausgabefenster von wscript nicht mehr