Beiträge von water

    Hallo water, danke dass du ein Smilie an deinen Kommentar gehängt hast! :) Denn in der Tat ist das schon als Gemeckere gemeint, oder sogar noch als was stärkeres.

    Es fragt sich natürlich nur, ob wir hier die richtige Zielgruppe sind ;)

    Wenn mich die Schummelsoftware im (Name des KFZ-Herstellers hier einfügen) stört, dann meckere ich ja nicht den Händler an, sondern gehe gleich zum Schmied - denn nur der kann was ändern.

    Zwecks Verständnis:

    • SciTE4AutoIt3 ist ein für AutoIt angepasstes SciTE (Editor): "SciTE4AutoIt3 offers a customized Lexer for Syntax Highlighting and Syntax folding and a special installer called SciTE4AutoIt3. The “Package” grew to what it is today with lots of integrated utilities written by Jos and the AutoIt3 community."
    • SciTE ist ein auf Scintilla (Editor Komponente) aufbauender Editor
    • Scintilla ist eine Open Source Editor Komponente auf der dann Editoren aufgebaut werden können

    Daher findest Du in der Hilfe für SciTE4AutoIt nur die für AutoIt relevanten Shortcuts.

    In der Scite Hilfe (Stichwort Keyboard Commands) findest Du die allgemeinen SciTE Shortcuts.

    In der SciTE FAQ findest Du die Beschreibung, wie man Shortcuts hinzufügt.

    Gerne. Wenn's läuft, dann ist das Ziel erreicht. Schönheit wird überschätzt, eine saubere Dokumentation hingegen jedoch nicht :)

    Hier ein paar Anmerkungen von mir:

    Ich habe mal etwas gegoogelt und einige Telefonanlagen synchronisieren ihre Adressbücher ins AD.
    Man sollte also zuerst etwas mehr Info über das bestehende System haben, dann können wir über den Zugriff darauf diskutieren.


    Daher:

    • Wie heisst die Telefonanlage?
    • Gibt es ein Programmierhandbuch für diese Anlage?
    • Hast Du ein Beispiel wie Du ein Element (Adresse etc.) ansprichst? Also z.B. cn=Meier Herbert,ou=Global Adresses,dc=TK-Server,dc=Company,dc=de
    Code
    1. If $aCoord = PixelSearch(-2833, 835, -2771, 872, 0x53A000)

    Das kannst Du so nicht schreiben. Pixelsearch gibt einen 2D Array zurück, wenn was gefunden wurde. Du vergleichst den Rückgabewert dann aber mit einem leeren Array.
    Lt. Hilfedatei wird @error = 1 gesetzt, wenn die Farbe nicht gefunden wurde. Daher:

    Code
    1. ; Wenn in den unten stehenden Koordinaten die Farbe rot (0xA00000) zu finden ist, ist Warnstufe 2 angesagt
    2. $aCoord = PixelSearch(-2833, 835, -2771, 872, 0xA00000)
    3. If Not @error Then
    4. ConsoleWrite("Roter Alarm" & @CRLF)
    5. Else
    6. ConsoleWrite("Kein Treffer bei rotem Alarm" & @CRLF)
    7. EndIf


    BTW: Ein Tool zum Servermonitoring sollte eine Schnittstelle für Alarmierungen bereits mit anbieten. Wäre sicher der verlässlichere Weg!

    Mir ist gerade aufgefallen, dass Dein Tool alle eckigen Klammern aus den Syntaxbeschreibungen rauswirft.
    Also

    Code
    1. _OL_Open([$bWarningClick = False[, $sWarningProgram = ""[, ...)

    wird zu

    Code
    1. _OL_Open($bWarningClick = False, $sWarningProgram = "", ...)

    Damit sind optionale Parameter nicht mehr als solche erkennbar.
    Lässt sich das ev. fixen?

    So funktioniert es auch mit öffentlichen Ordnern.
    Hinweis: Es können nur öffentliche Ordner aus dem Favoriten Ordner dieses öffentlichen Ordners in die lokalen Favoriten übernommen werden.

    Sowas? Die Ordnererstellung überlasse ich Dir.
    Die Ordner würde ich aber im Format YYYY-MM-DD erstellen, sonst hast Du bei mehreren Monaten/Jahren ein ziemliches durcheinander.

    Code
    1. #include <date.au3>
    2. $sStartdate = _NowCalcDate()
    3. $sEndDate = "2019/04/15"
    4. $iDays = _DateDiff("D", $sStartdate, $sEndDate)
    5. For $i = 0 To $iDays - 1
    6. ConsoleWrite(_DateAdd("D", $i, $sStartdate) & @CRLF)
    7. Next