Beiträge von Sonderbaar

Statement zur DSGVO im Forum

Alles zur DSGVO und zur Umsetzung im Forum hier: Statement zur DSGVO (letztes Update: 30.05.2018)

    So:

    AutoIt
    1. Local $sText = "Personalien / Kontaktdaten des Kandidaten" & @CRLF & "Name / Vorname" & @CRLF & "MUSTER HANS PETER" & @CRLF & "Staatsangehörigkeit" & @CRLF & "CH" & @CRLF & "Adresse" & @CRLF & "Musterstr. 9, 8001 Zürich" & @CRLF & "Mobiltelefon" & @CRLF & "+41 79 999 99 99" & @CRLF
    2. Local $sName = StringRegExpReplace($sText, '(?s).+Name / Vorname\v+(.+?)\v.*', '$1')
    3. ConsoleWrite('@@ Debug(' & @ScriptLineNumber & ') : $sName = "' & $sName & '"' & @CRLF & '>Error code: ' & @error & @CRLF) ;### Debug Console
    4. Local $sStaatsangehoerigkeit = StringRegExpReplace($sText, '(?s).+Staatsangehörigkeit\v+(.+?)\v.*', '$1')
    5. ConsoleWrite('@@ Debug(' & @ScriptLineNumber & ') : $sStaatsangehoerigkeit = "' & $sStaatsangehoerigkeit & '"' & @CRLF & '>Error code: ' & @error & @CRLF) ;### Debug Console
    6. Local $sAdresse = StringRegExpReplace($sText, '(?s).+Adresse\v+(.+?)\v.*', '$1')
    7. ConsoleWrite('@@ Debug(' & @ScriptLineNumber & ') : $sAdresse = "' & $sAdresse & '"' & @CRLF & '>Error code: ' & @error & @CRLF) ;### Debug Console
    8. Local $sMobil = StringRegExpReplace($sText, '(?s).+Mobiltelefon\v+(.+?)\v.*', '$1')
    9. ConsoleWrite('@@ Debug(' & @ScriptLineNumber & ') : $sMobil = "' & $sMobil & '"' & @CRLF & '>Error code: ' & @error & @CRLF) ;### Debug Console

    Oscar Regex-Gott :party::party::party:

    Ps: google?

    Ja, den Riesen hätte ich auch befragen können, ich frage aber lieber vertraute Leute, also euch...


    Eigentlich stelle ich mir das so vor, dass eine Autoit-Applikation auf Knopfdruch ein Kommando z.B. über das Laptop-Mikro entgegen nimmt, den Befehl mit Amazon verarbeitet und dann entsprechend reagiert... "Computer, starte Programm 1" (Nein ich bin kein Startrackfan :P) und Programm 1 wird gestartet...

    also da ich es nicht für den Produktionseinsatz sondern privater Natur benötige, werde ich es mal mit einem Win 10 raspi probieren.

    Wenn der Emulator wirklich seinen Dienst tut und der USB-Scanner auch funzt, ist doch alles Paletti...


    Die Geräte von CSL werde ich mir auf jedenfall noch anschauen! Die NUCs haben Ihren Charme, keine Frage... aber für ne @home Geschichte overkilled?

    danke für den Tipp... hätte ich mich schwarz geärgert... also weiter suchen...

    oder vielleicht hat noch jemand anderer die güldene Idee

    Ja overkill wird es allemal... ich meine ich könnte denke ich auch nen Raspi mit einem Windows10 nutzen (solls ja geben?), aber ich kenne die Performance da nicht... das wäre jedenfalls die günstigste Variante... inwieweit da natürlich das Touch möglich ist... auch keine Ahnung

    Kann mir jemand einen/mehrere Mini-PCs empfehlen?


    Sollte mind. Window 7, silent, wenig Stromverbrauch sein.

    Wird NUR für Autoit in Kombination mit einem BT-Handscanner genutzt.

    Anklemmen wollte ich dann einen solchen Monitor, touch, damit ich auf Maus/Tastatur verzichten kann.


    https://www.amazon.de/gp/produ…psc=1&smid=A3JWKAKR8XB7XF

    als Mini-PC hatte ich mir sowas hier schon rausgesucht...
    https://www.amazon.de/gp/produ…&smid=A3BG6ZZIU0KOJX&th=1


    Preis ist natürlich dann schon recht "hoch" für eine solche, eigentlich kleine, Anwendung.

    Genau eben festzustellen, dass sich auf einem Switchport ein Gerät reinhängt, das da nicht hingehört. Aber dann auch so, dass man als Admin noch die Möglichkeit hat, den jenigen "in flagranti" zu erwischen... Port-Security schaltet den Port zwar ab, aber wie ich oben schon erwähnt habe, würde der jenige dann seinen Kram einpacken und sich u.U ein anderes Kabel nehmen. Mal ganz weit gesponnen, wenn man Port-Security einschaltet und dann durch ein Großraumbüro läuft, sich überall mal einstöpselt, sollte recht schnell Ruhe sein im Netzwerk :P Ok, jetzt kommen bestimmt experten mit: "ganz so einfach ist es nicht, es gibt ja auch die Möglichkeit den Port so zu schalten, dass nur die gewünschte MAC angenommen wird... "

    Ja Port disablen ist zwar auch schön, dann weiß derjenige aber auch, dass er aufgeflogen ist und würde sicherlich recht zügig von dannen ziehen... 8o


    Es gibt natürlich eine (teure und übermächtige) Softwarelösung für sowas... ich keine Werbung dafür machen... ein Keyword "macmon" reicht... :P


    da hier viele abhängen, die entweder so individuelle Lösungen brauchen, dass es sie nicht zu kaufen gibt oder einfach nur nicht andere Reich machen wollen, dachte ich, ich komme mal mit der Idee um die Ecke 8)

    Abschaltung? Ja daher bin ich ja auf die Idee gekommen... mitm ARP-Cache des Switches könnte ich natürlich auch arbeiten, müsste dann aber entsprechend die Consolenausgabe mitlesen... unschön... daher kam mir die Idee SNMP, aber am gewust an Werten die darin enthalten sind, kann ich nicht eruieren, auf welchem Port welche MAC hängt...


    Du bist neu hier?! Wundert mich dass die alten Hasen hier noch Ihren Senf nicht zugegeben haben... :P


    Dir jedenfalls ein Herzliches Willkommen!

    Ja, das schon, so kriege ich aber nicht mit, wenn sich an einem Switchport ein fremdes Gerät andockt!


    Letztlich geht es nur darum, nachvollziehen zu können, wenn sich auf meinem Netzwerkkabel ein anderes Gerät anstöpselt...


    Ich könnte es zwar auch über die Port-Security des Switches abfrühstücken, aber dann ist es quasi eine "stille" Aktion auf dem Switch, der managed das ja dann alles allein, aber ich gucke mir ja nicht alle Switch-Consolen an um die Meldungen zu verpassen, wenn mal wieder jemand so schlau war, ein fremdes Gerät ins Netz zu kloppen...

    Hat jemand eventuell einen Ansatz, möglichst per SNMP die MAC-Adressen an Switch-Ports zu "überwachen"?


    Der Umweg über "Console" ist nicht gerade mein Favorit... ansich komme ich mit SNMP gut klar, da gibt es einen Beitrag von mir zum Thema Druckerabfrage... aber bei den Switchen sieht es so aus als sie es tatsächlich komplizierter...


    Sowas in der Art:

    Autoit überwacht per SNMP einen bestimmten OID. Speichert sich den dahinter liegenden MAC-Wert weg. Beim nächsten Abfragen, vergleichen ob sich was am Port geändert. Wenn ja dann soll er z.B. eine Mail versenden. Wenn nicht dann nix tun.


    Der Thread hier soll nicht meine Faulheit unterstützen, sondern lediglich denkanstöße geben, wie man sowas lösen KÖNNTE.

    So scheint es zu funktionieren... :)


    Dankeschön!!!

    Hallo zusammen,


    da ich in einem sehr Arbeitnehmerfreundlichen Unternehmen arbeite und wir auch ein tolles Zeitmodell haben, würde ich mir gerne einen Arbeitszeitrechner bauen... unten stehende Tabelle zeigt, was passiert. Wenn man sich z.B. um 06:01h anmeldet, wird die Arbeitszeit erst ab 06:05h angerechnet... mit anderen Worten man schenkt dem Unternehmen ganze 4 Minuten...

    Ich kann euch noch nix an Code zeigen, da ich im Moment ehrlich gesagt nicht weiß, wie ich diese "Zeitberechnung" am besten aufbaue... zumal dann beim Sprung auf 7:00h also der Zeitraum 6:56h - 7:00h einen Stundenwechsel mit drin hat.

    Die Zeiten hole ich mir aus einer Datenbank... das Format wäre dann wie oben 06:01h... meine Berechnung müsste dann aber eben 06:05h als Zeit wählen und diese Zeit dann plus 8,5 Stunden. Das wäre dann quasi meine "errechnete" Endezeit. Bei Anmeldezeit 06:08h wäre es dann 06:10h + 8,5 Stunden. Das Rechnen werde ich nachher dann schon selbst hinkriegen... geht sich nur um die Thematik Anmeldezeit und gebuchte Zeit.

    Anmeldezeit gebuchte Zeit
    06:01
    06:02
    06:03
    06:04
    06:05
    06:05
    06:06
    06:07
    06:08
    06:09
    06:10
    06:10
    ... ...
    06:56
    06:57
    06:58
    06:59
    07:00
    07:00


    Kann mir da einer einen Tipp geben, wie ich das sinnvoll angehen kann? Select Case? Ne SQL-Tabelle extra dafür? Ne Ini-Datei? Oder doch was anderes? :|

    Ohne Oscars Arbeit jetzt schlecht reden zu wollen aber es ist und bleibt ein einfacher Timer.

    Wenn man nicht viel Wert auf Extrafunktionalitäten legt sollte dieser nicht länger als 30 Minuten brauchen.

    Es sind immerhin 317 Zeilen Code, mit Registry-Keys etc... und die Glocke hat er auch noch selber zusammengestellt


    Ich macht das alle Klasse...!