Beiträge von Sonderbaar

Statement zur DSGVO im Forum

Alles zur DSGVO und zur Umsetzung im Forum hier: Statement zur DSGVO (letztes Update: 30.05.2018)

    Ich bin jetzt alle Tabellen durch gegangen, wo sehe ich denn den Bezug Pfad wo das File liegt zur ID?


    i.d.R. liegen die Files ja im Archive Pfad von ELO unterm Archivnamen und dann werden ja "Unterordner" angelegt, in dem DANN wiederum erst die Dokumente liegen?!

    Naja ist ja nicht so als hätten wir ja nicht die Lizenzen dafür... per "automation" in VBA kriegen wir ja auch Dokumente ins Archiv gepumpt... mein Ansinnen ist es jetzt ein Dokument im Archiv zu suchen und dieses dann per Speichern_Unter abzuspeichern, damit ich daraus die Fertigungspapiere zusammenbauen kann. Somit muss niemand mehr erst umständlich ins ELO rein, suchen, ausdrucken, dem Auftrag zuordnen.


    Kostet Zeit und somit Geld.

    Hallo zusammen,


    ich versuche mich an einem ObjCreate fürs ELO-DMS.


    Bis hierhin kein Problem, da ich eine VBA-Vorlage hatte von einem Mitarbeiter der aber nicht mehr hier ist.

    Meine Frage ziehlt jetzt eher darauf ab, kann man mit ObjCreate herausbekommen, welche "Befehle" alle zur Verfügung stehen? Bzw. wenn nicht mit ObjCreate, generell einen Befehl der das rauskitzelt?

    Letztlich holt er sich doch seine eigene PDF runter?! Das es ein Script macht, sollte demnach zweitrangig sein, oder wie stellt Amazon fest, dass er ein Script nutzt, statt selbst drauf zu klicken?! :evil:


    Sorry aber das ist für mich echt kleinkariert... X/ entweder arbeitest du für den Laden oder du hast echt viel Zeit erst die AGBs der jeweiligen Seiten zu lesen und dann zu entscheiden, dass er gegen die Forenregeln verstößt. Bist du noch nie über eine rote Ampel gefahren? Darfste auch nicht, haste aber sicherlich schon mal gemacht ;)

    Moin Leute,


    gibt es einen Trickt wie man PDF Dateien herunterladen kann?


    https://meine.deutsche-bank.de/trxm/db/invoke/12345678/main@default/nachrichtenbox$1.0@trxm.DisplayNachrichtenauflistungKAZ(db)/wicket/page?6-IResourceListener-kontoauszuege-kontoauszuege-filterForm-nachrichtenauflistungTable-body-rows-1-cells-4-cell-downloadLink


    Damit ist man in der Nachrichtenbox der Deutschen Bank... für alle dort enthaltenen Dokumente würde ich gerne die dahinterliegenden PDF-Dateien herunterladen. Der Link sieht wie oben aus... mit _IENavigate "öffnet" der IE den Link auch, jedoch kommt dann die lästige Frage nach dem "Öffnen, Speichern, Abbrechen".




    Der INetGet bleibt völlig regungslos... muss ich nen Dateinamen angeben oder "erkennt" Autoit diesen eigentlich selbstständig?


    Vielleicht ist ja ein Bonze unter euch der auch bei der DB ist?! Ansonsten bin ich für Tipps dankbar...


    Hallo zusammen,


    ich möchte gerne einen String "stückeln".


    Folgender String dient als Beispiel, die Zahlen können variieren, der Aufbau ist aber immer gleich... 1 Nummern-Block "1111111-010" gefolgt von einem ";"


    Ein Block darf aus maximal 195 Zeichen oder 15 Nummernblöcken bestehen und müssten dann in je eine Variable gesteckt werden.

    Also quasi so (bei 30 Blöcken):

    Variable1 = 1111111-010; 2222222-020; 3333333-030; 1111111-010; 2222222-020; 3333333-030; 1111111-010; 2222222-020; 3333333-030; 1111111-010; 2222222-020; 3333333-030; 1111111-010; 2222222-020; 3333333-030;

    Variable2 = 1111111-010; 2222222-020; 3333333-030; 1111111-010; 2222222-020; 3333333-030; 1111111-010; 2222222-020; 3333333-030; 1111111-010; 2222222-020; 3333333-030; 1111111-010; 2222222-020; 3333333-030;


    Allerdings kann es auch vorkommen, dass der String nur 18 Nummernblöcke hat (wären dann also 2 Variablen). Es kann auch vorkommen, dass nur ein 3 Nummernblöcke vorkommen (wäre dann also 1 Variable)


    Habe ich es soweit verständlich erklärt?


    Ah sorry, ich hatte nich drauf geachtet, dass XLS nicht unterstützt wird und auch nicht kontrolliert... jetzt hängt sie als ZIP dran...


    3.3.14.2


    SciTE Version 3.6.0


    geupdated!!! Problem behoben! Danke für den "Hinweis"

    Hallo zusammen,


    ich hätte da mal gerne (mal wieder) eine Hilfestellung bei: _Excel_RangeFind($workbook_tagaktuell, "Wert", "I:I")


    Gesucht werden soll der Feldinhalt: Ges-Summe Blstg:

    Letztlich brauche ich hier nur die Zeile wo der Text zu finden ist, dann muss ich nur den Wert aus Spalte "J" in der selben Zeile auslesen.


    Leider erhalte ich folgenden Fehlermeldung...


    "C:\Program Files (x86)\AutoIt3\Include\Excel.au3" (656) : ==> The requested action with this object has failed.:

    $aResult[$iIndex][1] = $oMatch.Name.Name

    $aResult[$iIndex][1] = $oMatch^ ERROR


    Anbei die Excel.xls


    Wo ist der Fehler?

    Dateien

    • excel.zip

      (8,9 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Kann ich doch nicht, weil $wert_KST sich doch ändert???!


    Das scheint aber mit der zweiten Schleife zusammen zu hängen... wenn ich die Query1 ausführen lasse, und er soll dieselbige aufgrund der Schleife nochmal durchlaufen (er müsste ja 5x hintereinander das selbe Anzeigen) erhalte ich wieder:


    The requested action with this object has failed.:

    Mit den 5 ist ein Zufall... in dem Ordner wo ich mir Werte herhole sind 50 drin...

    also 0001-0050... in der Access-DB finden sich diese Werte auch wieder, allerdings in 5 unterschiedlichen Abfragen.

    Letztlich ist das Ziel diese 5 Querys nacheinander für die Werte 0001-0050 abzufragen.


    Daher war mein Ansinnen, die 5 Querys zu schreiben, und diese dann per Schleife zu durchlaufen.

    Hallo ihr lieben,


    ich stehe irgendwie auf dem Schlauch...

    Ich habe in einem Pfad ein paar Xls-Dateien. letztlich brauche ich von denen Dateinamen bestimmte werte... in meinem Fall also 0001-0005 ohne XLS und ohne Pfad... klappt alles supi...


    Beispielwerte:

    0001

    0002

    0003

    0004

    0005


    Mit diesen (in diesem Beispiel 5) Werten möchte ich gerne eine Access-Datenbank abfragen... insgesamt 5 querys, die sich also auf 5 abfragen beziehen, aber immer mit dem Werten 0001-0005.


    Zur verdeutlichung... Query1-5 soll im ersten Schritt mit Wert 0001 durchlaufen werden...

    Danach soll Query1-5 mit 0002 durchlaufen werden usw.

    Um es einfacher zu haben, habe ich die erste Schleife die die Werte 0001-0005 durchläuft auf 1 beschränkt, da es schon beim ausführen der Querys hapert...


    Fehlermeldung:

    The requested action with this object has failed.:

    $adors.Open ($test, $ado)

    $adors^ ERROR


    Ersätze ich den Wert $test durch $query1 funktioniert es, aber halt nicht als Schleife...


    Hilfe :Face:


    Also soweit ich es erruieren konnte wird es tatsächlich bei getrennter Verbindung ausgeführt...

    Ich würde glaube ich vor dem ExitLoop den If $pid wieder auf "" setzen?!


    Ich bin natürlich auch für andere Vorschläge offen, vielleicht wäre es hilfreich, wenn du mein Thema doch in die Hilfe verschieben würdest?! Bei Off-Topic guckt man ja doch nicht sooft rein...

    Macht sowas Sinn? Quasi ein eigener Taskplaner?


    Nehmen wir mal an, dieses Script läuft rund um die Uhr. Jeden Tag um 15:30h soll die ShellExecute ausgeführt werden... danach soll es logischweise nicht nochmal ausgeführt werden, es wir ja schließlich das Access-Makro ausgeführt... wäre suboptimal, wenn es mehrfach ausgeführt wird... danach soll das Script quasi "schlafen" bzw. bis zum nächsten Tag die Zeit abfragen... ist 15:30h wieder 1x ausführen, dann bis zum nächsten Tag ruhen... mir scheint es so besser zu funktionieren als über den Windows-Taskplaner...

    EDIT: Das Access-Makro ist so gebaut, dass es am Ende Access verlassen soll! Ich sollte dann wohl besser $pid wieder leeren oder? Oder doch lieber mit IfProcessExists arbeiten???

    Hallo liebe Gemeinde,


    ich würde gerne wissen wollen, ob mir jemand einen Tipp geben könnte, wie ich am besten ein Access-Makro auf einem Terminalserver 2008 automatisch starte.


    Der Taskplaner bringt mich nicht wirklich ans Ziel, denn Access wird so offenbar im Hintergrund ausgeführt, so dass das Makro garnicht ausgeführt wird.


    Würde es über Autoit Sinn machen? Quasi Batchdatei mittels Taskplaner aufrufen, der dann Autoit aufruft und Autoit ruft das Access-Makro auf geht irgendwie auch nicht...?!


    EDIT: Benutzer ist "nur" getrennt, also weiterhin "angemeldet"