Beiträge von xSunLighTx3

    Von Haus aus nicht, es gibt aber Erweiterungen dafür, mit denen es dann möglich ist, z.B. Lua Lanes.


    Lua ist eine Scriptsprache... schau bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Lua

    Interessant, dass Multithreading so möglich ist. Das css von Lua Lanes ist auf jeden Fall erste Sahne. 8o

    Habe mich mit "Interpretsprache" falsch ausgedrückt. Ich meinte damit eher, dass Lua auch wie AutoIt über einen Interpreten läuft. :D

    Bisher alles gut mit den neuen Versionen. Durch die eingefügten Funktionen kann man viel besser arbeiten. :)


    Ich hätte ggf. noch einen Vorschlag:
    Wenn ich eine neue Variable erstelle ohne die Datei abzuspeichern, wird sie nicht von der Vervollständigung erkannt.

    Vielleicht könnte man das noch ergänzen, falls das geht (klingt nicht so einfach). ^^

    BugFix aah sorry ich hatte mich nicht richtig ausgedrückt. Im Endeffekt wollte ich ein Input-Control auf GDI+ Basis erstellen, wie beispielsweise bei: GuiCtrlCreateInput().

    In diesem GDI Objekt soll man dann wie gewohnt etwas reinschreiben können. Alphanumerische Zeichen hatte ich schon in dem Beispiel aus dem Startpost realisiert.

    Das Problem wäre z.B wenn man ein Input benötigt, in dem man Zeichen wie {shift+1} bzw. "Ausrufezeichen" reinschreiben möchte, würde ich lediglich die Zahl 1 returned bekommen.

    Man kann zwar abfragen, ob die shift Tase gedrückt wurde, aber dann würde ich bei unterschiedlichen Layouts falsche Zeichen interpretieren. :(


    Wenn der Nutzer dann in den Input bspw. ein Zeichen schreibt, würde ich dieses Zeichen, welches geloggt wird, in eine Variable packen und als Zeichenkette verlängern, sodass quasi ein normaler Textstring entstehen kann.

    Ich vertraue auf das Gute im Menschen und habe zudem auch keine fertige Lösung präsentiert... lediglich einen Hinweis, dass in der AutoIt-Hilfe weitere Infos dazu stehen... die allerdings nur dann verständlich sind, wenn eine gewisse Erkenntnisstufe vorhanden ist. Wer sich mit Hilfe Anderer einen funktionierenden Keylogger erschleichen will und damit nichts Gutes im Sinn hat, lebt eh auf extrem dünnem Eis...

    Ich habe mir das Beispiel und die Parameter in der Hilfe angeschaut. Daraus habe ich leider keine weiteren Kenntnisse entnehmen können. :/


    Hallo @Butnugger,
    Ehrlich gesagt, habe ich für deine Argumentation Null Verständnis. Wenn ich an die lauteren von xSunLighTx3 glaube (an denen ich keine Zweifel habe), dann sende ich ihm den Hinweis privat. Ich vertraue aber nicht auf das Gute in allen Menschen, die zukünftig AutoIt+Keylogger auf google suchen...

    Sehe ich genauso, es gibt leider wirklich viele Nutzer, die sich daraus Schadsoftware basteln. Und wir dürfen dann damit leben, dass AutoIt von bekannten Virenscanner als Trojaner anerkannt wird. ;(



    Bezüglich zum GDI Input ist mir leider bisher keine verwendbare Alternative eingefallen. Ich bin auch vom Kenntnisstand noch nicht so weit wie ihr.

    Sowas habe ich mal 2014 in vbs gemacht.

    Allerdings wurde jede Sekunde eine neue MsgBox erstellt und das quasi in einer kopfgesteuerten Zählerschleife.

    Code
    1. For $i = 10 To 0 Step -1
    2. MsgBox(0, "", $i, 1)
    3. Next


    Ist halt wahrscheinlich auch nicht das, was du dir vorgestellt hast. :D

    Danke für die Hinweise bis dato. Leider habe ich bisher nichts finden können, womit ich mein Problem lösen konnte.

    Wird dann wohl erst einmal doch nur eine alphanumerische Inputbox bleiben.


    Werde das Projekt bzw. die gdi library dann erstmal wieder bei Seite legen. :party:

    Moin, :)


    momentan arbeite ich an einer kleinen Library, die aus GDI+ Controls bestehen soll.

    Buttons, Progress, Label habe ich beispielsweise schon umgesetzt.


    Jetzt bin ich an einem Input Control dran. Allerdings komme ich hier nicht weiter. ||

    Bisher habe ich mir überlegt, wie man ein Key Event überhaupt auslesen kann.


    Dabei hat mir folgendes Beispiel etwas weiter geholfen:

    https://github.com/3gstudent/A…blob/master/keylogger.au3


    Das Problem ist jedoch, dass die Microsoft Funktion "KBDLLHOOKSTRUCT"

    ausschließlich "low-level" input events erkennt. Wenn ich jetzt jedoch Shift+1

    zusammen drücke, um ein Ausrufezeichen (je nach Layout) auszugeben, würde ich

    aber nur die 1 aus der Funktion herausbekommen. Ich könnte das jetzt theoretisch

    auch hardcoden und abfragen: falls shift+1 gedrückt wurde, erweitere den Input-String mit einem Ausrufezeichen.

    Aber das würde ja nur auf dem deutschen Layout funktionieren. :/


    Hat jemand eine Idee, wie man auch die anderen Keys auslesen kann?

    Das bereitet mir echt Kopfschmerzen.. ;(



    Dies ist mein modifiziertes Testscript von dem Beispiel aus github:

    Beim Ausführen des Scripts werden die gedrückten Keys über ein Label angezeigt.


    Zuerst einmal deklarierst du in einem Globalen Bereich eine lokale Variable.

    Anschließend definierst du sie mit einem GuiCtrl Handle.


    Später setzt du die Variable wieder auf einen Empty String.

    Das Problem ist jetzt aber, dass du die Variable dann nicht mehr nutzen kannst,

    da sich das Objekt quasi nicht mehr darin befindet. Dennoch tust du es mit Guictrlread() .:(


    Gemeint ist:

    Code
    1. $sComputer = ''


    Diese Zeile würde ich löschen, da sie aus meiner Betrachtung keinen Sinn ergibt.


    Empfehlenswert wäre GuiGetMsg() statt GUICtrlSetOnEvent(). Ist aber

    rein subjektiv betrachtet. Dann bräuchte man auch kein Sleep() mehr.