Beiträge von xSunLighTx3

    Du kannst in den Programmeinstellungen -> Allgemein die Option "Beenden des Programms muss bestätigt werden" aktivieren.
    Das sollte dir in der Situtation schon helfen.

    Die Funktion habe ich aktivert. Aber dennoch tritt dieser Fehler abundzu auf. :(

    Moin, ich habe da noch einen "Fehler" gefunden.


    Wenn ich ein geöffnetes GUI schließe bzw. das Programm beende, welches durch ISN gestartet wurde (F5),

    kommt es häufig zur ganzen Schließung des ISN Studios. Das kann echt nervig sein, da das relativ oft passiert.


    Das passiert einmal passiv und einmal aktiv, während man ein GUI mit ESC (mit einer Confirmation MSgbox) schließt.

    Komischerweise ist ISN auch mit der ESC Taste verknüpft und daduch schließt sich das ganze Programm dann ebenfalls mit.

    Anders gings leider nicht. Strg wird laut Autoit Hilfe bereits von Windows genutzt, also müsstest du dir eine andere Taste aussuchen.

    Man sollte das Passwort gar nicht im Script speichern!

    Der Benutzer muss das Passwort eingeben, dann dekodiert man die Daten damit und zeigt sie an.

    Bei einem falschen Passwort sind dann halt die angezeigten Daten falsch. :)

    Naja, man könnte noch einen Hashwert des richtigen Passworts mit abspeichern und diesen dann vergleichen.

    Stimmt, am besten erst gar keine Daten im Skript speichern.

    AutoIt macht es den Bösewichten auch nicht grad schwer. ^^

    Moin ISI :)


    ich hätte da noch einen kleinen Vorschlag:

    Wenn 2 gleichnamige Dateien geöffnet sind, kann man die Dateien ggf. nicht sofort differenzieren.

    Vielleicht könnte man den kompletten Pfad in den Titel schreiben.


    Beispiel:

    src/de/autoit/main/test.au3 - Projektname - ISN AutoIt Studio



    Das letzte Update war im Übrigen richtig gut. :whistling::thumbup:


    Edit: Ach man kann über den Tooltip sehen, in welchem Pfad die Datei ist. Wieder was dazu gelernt. xD

    Ich hätte da noch einen Tipp:


    Anstatt:

    $sPassword = "1234"


    Wäre sicherer*:

    $xfsa = 1

    $fqq2 = 2

    $vaetg= 3

    $3wf= 4

    $sPassword = $xfsa & $fqq2 & $vaetg & $3wf


    * Wäre dann deutlich schwerer, das Passwort über die Strings zu finden. Man kann bspw. mit Debuggern alle Strings aus einem Programm dumpen.

    Ein Kollege von damals hat mir so mal gezeigt, das er meine SQL Daten so herausbekommen konnte. :D

    Durch die zweite Methode werden die Zeichen einzeln angezeigt und nicht als ganzes Passwort.

    Als Tipp würde ich empfehlen, den Typ einer initialisierten Variable nicht zu verändern.

    Also wenn du eine Variable mit Typ Zahl speicherst, sollte man die Zahl nicht umwandeln. Hatte damals auch Probleme mit sowas, vor allem in größeren Skripts verliert man da schnell die Übersicht. :)

    Von Haus aus nicht, es gibt aber Erweiterungen dafür, mit denen es dann möglich ist, z.B. Lua Lanes.


    Lua ist eine Scriptsprache... schau bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Lua

    Interessant, dass Multithreading so möglich ist. Das css von Lua Lanes ist auf jeden Fall erste Sahne. 8o

    Habe mich mit "Interpretsprache" falsch ausgedrückt. Ich meinte damit eher, dass Lua auch wie AutoIt über einen Interpreten läuft. :D

    Bisher alles gut mit den neuen Versionen. Durch die eingefügten Funktionen kann man viel besser arbeiten. :)


    Ich hätte ggf. noch einen Vorschlag:
    Wenn ich eine neue Variable erstelle ohne die Datei abzuspeichern, wird sie nicht von der Vervollständigung erkannt.

    Vielleicht könnte man das noch ergänzen, falls das geht (klingt nicht so einfach). ^^

    BugFix aah sorry ich hatte mich nicht richtig ausgedrückt. Im Endeffekt wollte ich ein Input-Control auf GDI+ Basis erstellen, wie beispielsweise bei: GuiCtrlCreateInput().

    In diesem GDI Objekt soll man dann wie gewohnt etwas reinschreiben können. Alphanumerische Zeichen hatte ich schon in dem Beispiel aus dem Startpost realisiert.

    Das Problem wäre z.B wenn man ein Input benötigt, in dem man Zeichen wie {shift+1} bzw. "Ausrufezeichen" reinschreiben möchte, würde ich lediglich die Zahl 1 returned bekommen.

    Man kann zwar abfragen, ob die shift Tase gedrückt wurde, aber dann würde ich bei unterschiedlichen Layouts falsche Zeichen interpretieren. :(


    Wenn der Nutzer dann in den Input bspw. ein Zeichen schreibt, würde ich dieses Zeichen, welches geloggt wird, in eine Variable packen und als Zeichenkette verlängern, sodass quasi ein normaler Textstring entstehen kann.