PSPad "IDE" als Alternativen zu SciTE4AutoIt

  • Hallo an alle.


    PSPad ist ein mir angenehmer Editor, der einige Eigenschaften mitbringt, die ihn für Programmierer interessant machen. Nun suche ich Leute, die helfen wollen beim Ergründen, ob PSPad als Alternativen zu SciTE4AutoIt in Frage kommt.


    PSPad ist nicht neu, aber selbst in seiner Grundausstattung bringt es schon grundsätzliche Editor-Eigenschaften mit, die man heute als normal empfindet. Zudem bietet es einige Programmier-Eigenschaften wie z. B.:

    • Syntaxhighlighting, Clip-Fenster, Wortvervollständigung,
    • Einbinden eines Kompilers,
    • Auffangen der Ausgabe in einem Output-Fenster, inkl. "kleines" Debugging (springen in die Zeile mit Fehlern),
    • Einbinden von z. B. der AutoIt-Hilfe,
    • senkrechtes und waagerechtes Teilen des Editorfenster, so wie water es hier angesprochen hat,
    • ein Code-Explorer-Fenster, das automatisch die Variablen, Funktionen u. ä. aus dem Script aufzeigt, zu denen man dann bequem per Doppelklick springen kann,
    • und sogar eine einfache Projektverwaltung!
    • ASCII-Tabelle, Farb-Tabellentool, Zwischenablagen-Monitor, Kommandozeilen-Befehle, Diff-Tool, uvm.

    Sogar ein Macro-Tool ist vorhanden (Recorder, Manager, usw.), mit dem man evtl. Sachen einbinden kann, die mir gerade nicht einfallen. Auch Erweiterungen sind scheinbar möglich, und last but not least: PSPad ist Freeware und kann privat sowie kommerziell benutzt werden!


    Hier 2 Screenshots von mir und dort die Screenshots der PSPad-Webseite.

    Meine beiden Screenshots zeigen Dateien aus dem TaskScheduler-Projekt von water. (gepostet mit freundlicher Genehmigung von water)



    Ich habe schon mehrmals Arbeit in das Unterfangen gesteckt, zuletzt hier. Dort kann man nachlesen, was ich bisher schon einrichten konnte. Alleine kann ich das aber wahrscheinlich nicht stemmen, deshalb suche ich hier Interesse und Unterstützung. Das kann z. B. beim Einrichten von PSPad sein, aber auch das Einbringen von Ideen oder Lösungen ist willkommen. So ist die Nutzung von SciTE-Dateien eine Voraussetzung, was die Frage der Lizenz, bzw. der Berechtigung zur Nutzung aufwirft. Auch dazu sind Infos willkommen.


    Da mir AutoIt mal wieder ans Herz gewachsen ist, hätte PSPad eine gute Chance, wenn sich Mitmacher finden. Was denkt ihr? :)


    Zitat

    Mitmachen kann jeder. Ob Fachmann oder Anfänger, als Tester, Code-Entwickler, oder Ideen-Einbringer, ich freue mich über jede helfende Hand. :klatschen:


    Bei Interesse bitte hier melden. :)

  • Über 90% der aufgeführten Eigenschaften sind auch (mit AddOns) in SciTE möglich. SciTERu hat dies in seiner Version bereits implementiert.

    PSPad all das beizubringen, was SciTE von Haus aus kann, erachte ich als zu aufwändig.

    Nach der Aussage wäre es ja auch aufwendig andere Webbrowser zu programmieren wenn Firefox schon alles kann, trotzdem nutzen viele Chrome, Opera und was sonst noch auf dem Markt ist.

    Stichpunkt Workflow: Ich persönlich kann mit Chrome besser arbeiten als mit Firefox, und so ergeht es sicherlich vielen Leuten bei SciTE, Notepad++, emacs und PSPad.

    Es gibt ja einen Grund warum einige Programmierer auf emacs (als Editor) schwören und damit versuchen C++ zu entwickeln obwohl Visual Studio wohl u.a. das Top-Produkt (zum Editieren&Debuggen) schlechthin ist.


    Das einzige Problem, welches ich sehe, ist der Aufwand das ganze zu implementieren und die kleine Userbase die das ganze haben wird, AutoIt ist sehr in die Jahre gekommen und die Zukunftsaussichten sind auch nicht rosig.

    Aber das hat mich persönlich bisher nicht von Projekten abgehalten.

  • Wenn ich im engl. Forum nach PSPad suche, dann bekomme ich 4 Treffer die PSPad im Titel führen (erstellt 2004 bis Mitte 2008).
    Nur nach PSPad gesucht bringt 109 Treffer die aber (sortiert nach Datum) ab dem 10. Treffer schon sehr uralt sind.


    Für SciTE sieht das so aus:
    1117 Posts mit SciTE im Titel und

    23105 wenn ich überall suche


    Das würde mir zu denken geben ;)

  • Prima, schon 3 Helferlein! :P Musashi hat mir gesagt, dass er auch hier posten will und BugFix zustimmt. Mit ihm und mir sind wir schon ein 5-Mann-Team! Klasse! :ironie:

    Das einzige Problem, welches ich sehe, ist der Aufwand das ganze zu implementieren und ...


    Aber das hat mich persönlich bisher nicht von Projekten abgehalten.

    Super! *Freu*


    PSPad all das beizubringen, was SciTE von Haus aus kann, erachte ich als zu aufwändig.

    "von Haus aus" :rofl:


    Wie sagte einst ein weiser Mann: Auch die größte Reise beginnt mit dem ersten Schritt! Wir müssen PSPad ja nicht alles auf einmal beibringen. Vielleicht einfach mal ein oder zwei Dinge. Ich zähle mal ein paar Punkte auf, die für den Anfang nützlich sein könnten. Wer will, kann sich einen davon aussuchen und eine Lösung dazu suchen. Dann sehen wir, wohin das führt. :thumbup:


    - PSPad Features und Handhabung erkunden


    - Wie bindet man Erweiterungen ein.


    - Highlighten aller Vorkommen einer Variablen, wenn man eine markiert. Ich vermute, dass man das über VBScript implementieren kann. Anregungen findet man vielleicht bei den PSPad Erweiterungen.


    - Das Gleiche gilt für "Debug to Console", also den Cursor auf eine Variable setzen und per Shortcut eine ConsoleWrite-Zeile darunter setzen.


    - PSPad markiert beim Doppelklick auf eine Variable das "$" nicht mit. Herausfinden wie das machbar ist.


    - Eine ganz schwierige Sache: Run, compile, compile with arguments ==> Herausfinden wie man alle 3 einbinden kann, inkl. Ausgabe im Output-Fenster.


    PSPad kann pro Dateityp (au3) nur einen Kompiler einbinden, von dem die Ausgabe aufgefangen wird. Zusätzlich können bis zu 5 externe Programme aufgerufen werden, von denen aber leider die Ausgabe nicht aufgefangen wird. Zwar habe ich zu den genannten 3 Funktionen die Aufrufe herausgefunden (noch nicht perfekt), aber leider kann ich immer nur einen davon ins Output-Fenster bringen.


    Nachtrag: Weiß jemand, wie man mit AutoIt den Output vom Kompilieren in eine Datei speichern kann? Also entsprechend dem DOS-Befehl ">" für Umleitung in Datei? Test.exe >Test.log

  • In der Zwischenzeit: Hat jemand Interesse, sich den bisherigen "Stand" der Dinge anzusehen? Ich würde mich freuen! :) Dann kann ich eine kleine Zusammenstellung machen zum Testen. Der "Stand" ist wirklich ein sehr früher und die Zusammenstellung wird wohl wirklich klein, denn das Meiste sind eher Gedanken und Ideen, die ich zum Beschnuppern ausprobiert habe. Das dürfte jeder Programmierer kennen, dass man sich an neue Dinge erst mal rantastet. Bitte seid nachsichtig. ;)

  • Musashi hat mir gesagt, dass er auch hier posten will und BugFix zustimmt.

    Das stammt, ebenso wie Deine nachfolgende Frage, aus einer Konversation, enthält aber nichts Vertrauliches - daher werde ich meine Antwort auch hier mal posten.


    Zu Deiner Frage, warum so wenig Feedback kommt :

    Ich schätze, man möchte Dich nicht entmutigen ;) !

    Die nachfolgenden Zitate decken sich weitgehend mit meinen Ansichten :

    Zitat von BugFix
    All die umfangreichen (für AutoIt spezialisierten) AddOns, die für SciTE bereits existieren, musst du dir für PSPad erstmal selber schreiben
    Zitat von water
    Wenn ich im engl. Forum nach PSPad suche, dann bekomme ich 4 Treffer die PSPad im Titel führen (erstellt 2004 bis Mitte 2008). Nur nach PSPad gesucht bringt 109 Treffer die aber (sortiert nach Datum) ab dem 10. Treffer schon sehr uralt sind. Für SciTE sieht das so aus:
    1117 Posts mit SciTE im Titel und 23105 wenn ich überall suche,
    Das würde mir zu denken geben ;)
    Zitat von alpines
    Das einzige Problem, welches ich sehe, ist der Aufwand das ganze zu implementieren und die kleine Userbase die das ganze haben wird,

    Das mit der Userbase sehe ich ein wenig anders - wir sollten vielleicht nicht nur von den registrierten Usern ausgehen (daher wäre z.B. auch eine Umfrage nicht repräsentativ).

    Das ISN AutoIt Studio hat z.B. 199.218 Zugriffe innerhalb des Forums.

    Downloads (Stand 21.09.2019 ) : 602.108 (Installer) + 442.551 (Compiled) + 386.097 (Source)

    ISI360 arbeitet aber bereits seit 7 Jahren an dem Projekt.

    Obwohl ich seiner Arbeit höchsten Respekt zolle, habe ich mir das Studio bisher nicht angesehen.

    Ich kann daher nicht beurteilen, ob es ein vollwertiger Ersatz ist (oder als solcher geplant wurde).


    Zitat von BugFix
    Das kannst du analog umsetzen, wie hier in den Anpassungsversuchen von NPP gezeigt: Notepad++ und AutoIt

    Geht man auf den Link, dann findet man :

    20. Februar 2011 :

    "ich bin gerade dabei NPP für AutoIt frisch zu machen. ;) Die vielen PlugIns dafür machen es wesentlich komfortabler als SciTE."

    [...]

    06. September 2011 :

    "Ich habe dort schon eine geraume Weile nicht mehr weitergearbeitet, haben sich wichtigere Aufgaben einfach dazwischengeschoben. :D ... ich werde mich bei Gelegenheit auch mal wieder ransetzen."

    Diese 'Gelegenheit' hat sich die letzten 8 Jahre !! offenbar nicht ergeben ;) ( keine Kritik ! )

    Zitat von @Professor Bernd
    Wie sagte einst ein weiser Mann: Auch die größte Reise beginnt mit dem ersten Schritt!

    Es ist richtig, dass die Welt Idealisten, Querdenkern, drogengetränkten Künstlern :P usw. vieles zu verdanken hat. Das bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass alles was gemacht werden kann auch gemacht werden muss.

    Zitat von @Professor Bernd
    Wir müssen PSPad ja nicht alles auf einmal beibringen.

    GENAU DAS erwarten viele User aber möglicherweise, sofern es sie überhaupt interessiert :

    Ein fertiges Tool, welches die Vorteile von SciTE und PsPad vereinigt - natürlich mit anschließendem Support, Updates, Hilfesystem etc. ;)


    Wie gesagt :

    Mir sind einige der Unzulänglichkeiten von SciTE bewusst, aber nichts davon erzeugt einen so hohen Leidensdruck, dass ich damit nicht arbeiten kann. Den Zeitaufwand sich in die Materie einzulesen kann ich vor mir nicht rechtfertigen !


    Offene Worte, aber das wolltest Du ja ;).

    86598-musashi-c64-png

    "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."


    Einmal editiert, zuletzt von Musashi ()

  • Allgemeine Anmerkung:

    Wenn ich sehe, welche Themen Du in knapp 4 Monaten angerissen hast, dann befürche ich, dass es Dich in absehbarer Zeit zerreisssen wird (ginge mir zumindest so). Zu viele offene Baustellen sind des Coders Tod ;)

    Vielleicht mal für jedes Thema nen Kosten-Nutzen-Vergleich anstellen und dann die Themen priorisieren.

    Da fallen dann viele Themen relativ rasch als Nice-To-Have wieder raus.

    Oft startet man mit großem Enthusiasmus und dann versandet das Ganze.
    Wenn ich meine UDFs so ansehen, dann ist die Bandbreite extrem (In den Standard aufgenommen wie Excel und Word, extrem gefragt wie Active Directory und Outlook, wenig Nachfrage wie ExcelChart und OutlookTools, sehr wenig Interesse wie bei PowerPoint und TasKScheduler (bisher zumindest)).

    Eine Gewichtung der Themen ist nicht ganz leicht und kann auch im Nachhinein betrachtet an der Realität vorbeigegangen sein (in beide Richtungen) aber man erspart sich doch einigen Frust wenn man frühzeitig feststellt, dass man vielleicht der Einzige ist, der für ein Thema brennt.

    Auf der anderen Seite: Nicht unterkriegen lassen ;)

  • Ich danke euch allen für eure freundlichen Worte!


    Wenn ich sehe, welche Themen Du in knapp 4 Monaten angerissen hast, dann befürche ich, dass es Dich in absehbarer Zeit zerreisssen wird (ginge mir zumindest so). Zu viele offene Baustellen sind des Coders Tod ;)

    Viel wahres ist darin, ich spüre die Belastung sehr stark. Ich hätte auch gerne deine TaskScheduler UDF mehr getestet, allein es fehlte mir die Kraft. Das werde ich später mal nachholen, aber im Moment gehe ich das PSPad-Projekt an und mache es für eine Zeit zu meiner einzigen Baustelle.


    Ich bin nach wie vor der Überzeugung, dass sich PSPad hervorragend als AutoIt-IDE eignet. Interessanterweise habe ich das schon vor sage und schreibe gut 14 Jahren das erste Mal angefangen. Damals mit viel Enthusiasmus und wenig Erfahrung. Ähnlich gings in den nachfolgenden Jahren, und immer wieder versandete es daran, dass niemand außer mir großes Interesse daran hatte.


    Wahrscheinlich geht es diesmal genauso, aber im Gegensatz zu damals habe ich bisher schon in wenigen Tagen eine Basisfunktionalität erreicht, auf die ich stolz bin. :) Ich mache nun erstmal weiter, solange es Spaß macht. Und obwohl eure Aussagen bisher eine eher pessimistische Erwartung auf Erfolg vermitteln, sind eure aufmunternden und freundlichen Worte für mich wohltuend und eine große Motivation. Es zeigt sich mal wieder, dass das AutoIt Forum spitze ist!


    Vielen Dank!

  • Viel Erfolg:thumbup: