SciTE: folding (#Region .. #EndRegion), abspeichern/wiederherstellen

  • Ich habe :rtfm: bin aber offensichtlich nicht in der Lage das zu finden ...

    Gibt es eine Möglichkeit SciTE so einzustellen, das


    #Region

    .

    .

    #EndRegion


    Zustände - auf- oder zugeklappt - beim Öffnen/Speichern/kompilieren wiederhergestellt werden wie ich sie auf-/oder zugeklappt hatte?


    Vielleicht weiß das jemand und kann mich erleuchten.


    Danke

    LG

    • Offizieller Beitrag

    Das wird nur solange gespeichert, wie das Skript im Editor ist. Wenn du diese Zustände speichern möchtest würdest du ein Lua-Skript benötigen, das beim Schließen von SciTE die Faltzustände aller Regionsmarker in allen Skripten ausliest und in einer separaten Datei ablegt.

    Umgekehrt müssen dann bei Starten von SciTE aus der Datei die Zustände ausgelesen und wieder gesetzt werden. Ebenso muss das passieren bei jeder Datei die geöffnet wird.

    Machbar? - Ja. Sinnvoll? - Habe ich arge Zweifel, dürfte etwas performancelastig werden.

    Ich persönlich hätte im Moment kein Verlangen ein derartiges Skript zu erstellen. ^^

  • Danke, das wäre wirklich zuviel Aufwand.


    Eine andere Möglichkeit habe ich noch im englischen Forum gefunden (allerdings ohne Zustandsspeicherung, also entweder eingeklappt oder ausgeklappt starten):


    For the opening of scripts to be folded by default, then add this into your User Options file and save.

    (Originalbeitrag)


    Code
    # Folding
    # enable folding, and show lines below when collapsed.
    fold=1
    fold.compact=1
    fold.flags=16
    fold.symbols=2
    fold.on.open=1
    fold.comment=1
    fold.preprocessor=1