Email versenden

  • Hallo zusammen,


    ich muss nochmal was fragen, da ich fast verzweifle.


    Ich möchte eine einfache Mail, ohne Verwendung einer Mail-Software, versenden. Ich hab da schon vieles ausprobiert, bekomme aber immer Fehlermeldungen.


    Im Moment teste ich folgendes Script (Irgendwo im Netz gefunden, keine Ahnung mehr wo..):

    Aufs Wichtigste beschränkt ... und auf verschiedenen Systemen (Win10 und 11, ohne FW usw.) getestet.


    Ergebnis:

    ### COM Error ! Number: 80020009 ScriptLine: 90 Description:Der Transport konnte keine Verbindung zum Server herstellen.


    Ich steh da im Moment komplett auf dem Schlauch und finde den Fehler nicht... Passwort stimmt - getestet.

    Hat da einer einen Tipp/Idee??


    Danke


    VG

    MrB

  • Passt denn die Einstellung bei dir mit dem Port? Am besten mal mit einem Mailprogramm testen, wenn das Erfolgreich ist mit deinen Einstellungen, müsste man sich das Script noch mal anschauen aber ich mag es immer erst einmal zu validieren das es "auf normalem Weg" funktioniert bevor man auf die Fehlersuche im Script geht.


    Edit: Das script könnte von hier stammen: https://www.autoitscript.com/f…7-send-email-very-simple/

    Und schau mal auf den vorletzten Post, ob das bei dir funktioniert (natürlich angepasst).


    Edit2: Und sonst schau mal hier: https://www.autoitscript.com/f…ndComment&comment=1341670

  • Bin leider im Moment auf der Arbeit. Denke da ist Telnet deaktiviert. Funktioniert auf jeden Fall nicht.


    Muss nachher zu Hause testen, da meine Remote-Verbindung nicht will. Das letzte Mal hat meine Frau den Stecker vom NAS für den Staubsauger rausgezogen :Face:.

    Ich sollte das mal so einrichten, dass die VM wieder automatisch startet...

  • ich denke der Paramterer in Zeile 19 ist falsch. Da muss deine 1und1 email Adresse rein zur Authentifizierung am Server

    und mit $ssl in Zeile 24 würde ich "spielen" (0/1)

    MfG Schnuffel


    "Sarkasmus ist die niedrigste Form des Witzes, aber die höchste Form der Intelligenz."
    Val McDermid

  • Ich benutze _INetSmtpMailCom auch in einem meiner Scripte.


    So funktioniert es bei mir:


    $g_sSmtpServer = "securesmtp.t-online.de"

    $g_sFromName = "Max Mustermann <max.mustermann@t-online.de>"

    $g_sFromAddress = "max.mustermann@t-online.de"

    $g_sToAddress = "max.mustermann@t-online.de"

    $g_sSubject = "SendMail via AutoIt ;-)"

    $g_sBody = "Testmail gesendet von @MUSTERMANN"

    $g_sAttachFiles = ""

    $g_sCcAddress = ""

    $g_sBccAddress = ""

    $g_sImportance = "Normal"

    $g_sUsername = "max.mustermann@t-online.de"

    $g_sPassword = "Geheim0815!"

    $g_iPort = 465

    $g_iSSL = 1


    Evtl. hilft dir das ja...


    Meine "Test-Version" von _INetSmtpMailCom mit GUI ist noch nicht ganz fertig... schieb sie evtl. morgen oder in den nächsten Tagen hier hoch.


    PS: Globale Variablen sollten möglichst nicht in einer Funktion deklariert werden!

  • Sorry das ich mich jetzt erst melde. WE war ein wenig stressig...


    Denk über eine USV nach - und mach ggf. auf den Stecker einen Aufkleber.

    USV lohnt sich nicht wirklich für mich. Zettel ist dran... was soll ich sagen...


    ich denke der Paramterer in Zeile 19 ist falsch. Da muss deine 1und1 email Adresse rein zur Authentifizierung am Server

    und mit $ssl in Zeile 24 würde ich "spielen" (0/1)

    In Zeile 19 steht doch meine Mail-Adresse

    Code
    $s_Username = "zentrale@online.de"


    vielleicht liegt der Fehler ja im Script.

    Um das auszuschließen kann ich dir meine GUI anbieten.
    Die arbeitet auch mit der Funktion.

    Danke für die GUI. Schöner Ansatz! Bekomme da folgende Fehlermeldung:



    Außer das es bei mir den Parameter $g_sImportance nicht gibt, finde ich jetzt keinen Unterschied zu meinen Angaben.


    Hääte nicht gedacht, dass es so kompliziert wird eine Mail zu verschicken. Die Fehlermeldungen scheinen sich zwischen WIN10 und 11 auch noch zu unterscheiden...

    Bei WIN11 bekomme ich bei meinem Beispiel für die Zeilen 46, 48, 53, 57, 87 die Fehlermeldung: ### COM Error ! Number: 80020009 ScriptLine: 87 Description:Der angeforderte Nachrichtenteil wurde in dieser Nachricht nicht gefunden.

  • Außer das es bei mir den Parameter $g_sImportance nicht gibt, finde ich jetzt keinen Unterschied zu meinen Angaben.

    Der Parameter ist optional und muss nur gesetzt werden, wenn Importance nicht Normal sein soll.


    Ich habe meine Daten mal in dein Bsp. aus Post #1 eingefügt und getestet - es funktioniert!


    Ich musste nur ein Include für die Funktion _PathFull() hinzufügen:

    #Include <File.au3> ; _PathFull()

  • ich weiß nicht ob es dir hilft aber ich hatte auch die tage damit ein Problem.


    ich habe es heute gelöst.


    ich habe ssl als String weiter geben, wenn ich aber einen Fehler provoziere dann stürzt es nach dem zweiten mal ab., habe ich die korrekten daten angeben dann kommt bei mir auch der Fehler.

    meine Fehlersuche hat sich etwas hingezogen weil ich die daten noch in einer Datei Speicher und wenn diese existiert dann nimmt er diese.


    bis ich gemerkt habe das ich ssl immer als string weiter gebe aber als ich es direkt als int also ohne klammern '' definiert habe,

    funktioniert alles es wird mir korrekter Fehler bei fehleingaben an & es stürzt auch nicht mehr ab.

    Und verschickt richtig mails.