Color - Output (ANSI Escape Sequenzen): Ursache gefunden - leider keine Lösung

  • In Terminals (seit Windows 10 auch bei M$) war es schon immer möglich Text mit Escape-Sequenzen zu formatieren.

    In stark begrenztem Umfang ist das auch im SciTE-Output möglich. Es lassen sich 7 Textfarben (standard oder fett) auf einer etwas gewöhnungsbedürftigen Hintergrundfarbe setzen. Background ist nicht änderbar.


    Voraussetzung: In der SciTEUser.properties der Eintrag lexer.errorlist.escape.sequences=1


    Aber eigene Settings (k.A. welche) können den Erfolg verhindern. Ich habe es nur in einer nackten Installation von SciTE hinbekommen. Deshalb testet bitte mal in eurem SciTE.


    EDIT: Fehler im AutoIt-Skript korrigiert.


    Wenn es klappt, sieht es so aus:




    EDIT:

    Ursache ist das verwendete Subsystem innerhalb von SciTE:

    - AutoIt-Skripte verwenden 0 - windows

    - Lua-Skripte verwenden 3 - lua / director


    Und da Windows von Haus aus diese Esc-Sequenzen nicht erkennt (außer in der Terminal-Umgebung), werden diese als reiner Text behandelt.

  • Hi BugFix,


    ich habe lexer.errorlist.escape.sequences=1 in SciTEUser.properties hinzugefügt und das Skript test_color_out.au3 laufen lassen -> keine Farben in der Console, nur dies:

  • Meine SciTE Version:

    Code
    32-bit
    Version 4.4.6 
        Mar 16 2021 13:51:55
    by Neil Hodgson.
     Updated by Jos
  • Keine Ahnung ob Dir das hilft, da ich eine ältere Version von AutoIt/SciTE verwende :/ :


    AutoIt3Wrapper v.15.503.1200.1 SciTE v.3.5.4.0

    OS:WIN_7/Service Pack 1

    AutoIt 3.3.14.0


    Ausgabe (analog zu der von UEZ ) :

    Zusätzlich erhalte ich noch den Fehler : ==> Array variable has incorrect number of subscripts

    Grund :

    For $i = 0 To Ubound($aColor) stattFor $i = 0 To Ubound($aColor) -1

    86598-musashi-c64-png

    "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."

    Einmal editiert, zuletzt von Musashi () aus folgendem Grund: typo

  • Meine SciteCpnsole sagt:

    Also schlecht vorbereites TestSkript?


    Mein OS: Win10H2 64-Bit, im EOS-Stadium

    Scite: 32-Bit identisch mit UEZ last updatet by Jos


    werde noch kurz weitertesten und dann in diesem Beitrag hinzu editieren

    32-bit

    Version 4.4.6

    Mar 16 2021 13:51:55

    by Neil Hodgson.

    Updated by Jos

    32-bit

    Version 4.4.6

    Mar 16 2021 13:51:55

    by Neil Hodgson.

    Updated by Jos


    Edit1: Auch mit hinzufügen der nötigen Anweisung:

    #Region ;**** Directives created by AutoIt3Wrapper_GUI ****

    #AutoIt3Wrapper_Outfile_x64=Multi_Colours_64.exe

    #AutoIt3Wrapper_UseX64=y

    #EndRegion


    Immer Noch Fehler im Skript (line 23) und LEIDER auch noch in der resultierenden EXE


    Mein Fazit: AutoIt ist im Sinne des nicht mehr manipulierbaren (zumindes für mich) Status angekommen. Kassensysteme, Bankomaten usw. können mit OG Einschränkung nicht gehackt werden. DieExpertenmeinung von VT-Total wurde eingeholt.


    Der Mich schützende MS-Defender hat keine Bedenken, ich bis auf die OG genannten Einschrängungen auch nicht, deshalb Bitte an BugFix , Oscar , Gun-Food, etc .... nach PU only verschieben. Ein Ausschluss der BedenkenTragenden TopFour, kann (zumindest ich) nicht erzwingen.


    mfg (Auto)Bert

  • Zusätzlich erhalte ich noch den Fehler :

    Oops, Fehler bei mir (eigentlich wollte ich eure Aufmerksamkeit testen :P )

    Mein Fazit: AutoIt ist im Sinne des nicht mehr manipulierbaren (zumindes für mich) Status angekommen. Kassensysteme, Bankomaten usw. können mit OG Einschränkung nicht gehackt werden. DieExpertenmeinung von VT-Total wurde eingeholt.


    Der Mich schützende MS-Defender hat keine Bedenken, ich bis auf die OG genannten Einschrängungen auch nicht, deshalb Bitte an BugFix , Oscar , Gun-Food, etc .... nach PU only verschieben. Ein Ausschluss der BedenkenTragenden TopFour, kann (zumindest ich) nicht erzwingen.

    Ich verstehe nicht, was das mit meinem Post zu tun hat - bist du im falschen Thread gelandet?

  • Mein Fazit: AutoIt ist im Sinne des nicht mehr manipulierbaren (zumindes für mich) Status angekommen. Kassensysteme, Bankomaten usw. können mit OG Einschränkung nicht gehackt werden. DieExpertenmeinung von VT-Total wurde eingeholt.

    belobigen
    Der Mich schützende MS-Defender hat keine Bedenken, ich bis auf die OG genannten Einschrängungen auch nicht, deshalb Bitte an BugFix , Oscar , Gun-Food, etc .... nach PU only verschieben. Ein Ausschluss der BedenkenTragenden TopFour, kann (zumindest ich) nicht erzwingen

    Da geht es mir wohl wie Mr. Musashi , OOOOOOOOOOOOOOOOOps und muß dich für deine Aufmerkasmkeit :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

  • Ich habe mir jetzt nochmal die aktuelle SciTE4AutoIt

    Code
    32-bit
    Version 4.4.6
    Mar 16 2021 13:51:55
    by Neil Hodgson.
    Updated by Jos

    als portable geladen. Das Lua Skript zeigt darin die Farben tadellos, mit AutoIt tut sich nix.

    Dann habe ich keine au3*.properties geladen, nur die Global (die ja auch bei Lua-Skripten wirksam ist) und die User.properties, die ja ebenfalls bei den Lua-Skripten geladen werden. Global und User haben somit keinen Einfluß auf die Unterdrückung der Farbausgabe.


    Ursache ist das verwendete Subsystem innerhalb von SciTE:

    - AutoIt-Skripte verwenden 0 - windows

    - Lua-Skripte verwenden 3 - lua / director


    Und da Windows von Haus aus diese Esc-Sequenzen nicht erkennt (außer in der Terminal-Umgebung), werden diese als reiner Text behandelt. :rolleyes: