Selbstständig? EDVler im Bereich Rechnungserstellung?

  • Das gehört zu den Dingen die mich auch in den Wahnsin treiben. Aktuell ist xRechnungs Version 3.0 der Quba Viewer macht KEINE Angaben (Im Programm) für welche Version er gemacht ist.

    xRechnungen ist (wird) ein rienes Chaos. Wenn ich mir vorstelle, dass es 60% meiner Lieferanten nicht schaffen gesetzeskonforme PDF Rechnungen zu versenden - wird mir heute schon schlecht...

    Hinweise auf Suchmaschinen finde ich überflüssig - wer fragt hat es nicht gefunden oder nicht verstanden. Die Antwort gibt sich oftmals schneller als der Hinweis auf Dr. Goggle & Co.

    Ab 19-10-22 ergänzt um:

    Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)

  • Hallo zusammen,
    um ein Problem mit einem Barcodescanner zu lösen, habe ich mal wieder hier nach einem Lösungsansatz gesucht (und vermutlich auch gefunden).

    Ich mag dieses Forum sehr, auch wenn ich heute nicht mehr so viel mit AutoIt mache als in früheren Jahren. Die Pflege unserer DATAFLEX-Programme ist inzwischen sehr zeitraubend. Aber einige Autoit-Tools machen ihren Job bei uns im Betrieb schon sehr, sehr viele Jahre durchgehend, täglich, ohne irgendwelche Probleme.

    Es ist auch wirklich toll in diesem Forum so viele Mitglieder so kontinuierlich wiederzulesen (wiederzusehen). :)

    Und nun bin ich zufällig auf diese Diskussion gestoßen und würde mich gerne einklinken, denn das Thema ist für uns auch noch relevant.

    Bisher dachte ich, die Herausforderung mit ZUGFeRD lösen zu können, denn der Ansatz Mensch und Maschine unter einen Hut zu bekommen gefällt mir. Aber der Hinweis mit der Inkonsistenz ist neu für mich: (Herzlichen Dank Peter)

    Zugpferd Rechnungen .. sind nicht wirklich praktikabel. Warum? Es gibt stand heute keinen Mechnismus der sicherstellt das das was ich lese auch das ist was im "Datenteil" steht. Bis 31/12/24 ist bei Zugpferd Rechnungen der PDF Teil rechtsverbindlich ab 01/01/2025 der xml Teil. Wie man sieht kann man also in den PDF Teil schreiben was man will hat ja doch keine Rechtsverbindlichkeit. Eine Darstellung z.B. des Endbetrages aus dem xTeil im PDF findet NICHt statt.

    Ich verarbeite PDF-Rechnungen schon halbautomatisiert mit PDF zu Text Werkzeugen (pdftk) und daher wäre mein Ansatz zusätzlich zu ZugFerd auch noch die PDF bzw. den Betrag der PDF auszulesen zu kontrollieren. Allerdings läuft das auch nicht gänzlich autark, denn den Endbetrag zu erkennen ist nicht immer einfach, schon gar nicht bei ausländischen Rechnungen.

    Übermorgen (2.Juli) habe ich mich zu einer Online-Schulung zu diesem Thema vom Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e. V. (BGA) in Zusammenarbeit mit der Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte GmbH angemeldet. Mal schauen, was dort für Erkenntnisse kommuniziert werden.

    Viele Grüße
    Carsten

  • High Carsten,

    schön mal wieder von Dir zu hören. Wir beide hatten ja schon mal festgestellt, dass wir nicht nur eine gewisse räuliche Nähe zueinander haben, sondern auch, scheinbar gewisse berufliche ähnlichkeiten.

    Ich halte das schreiben von xRechnungen für das kleinere Problem. Da weiss ich was ich mache. Kann mir meinen Dialekt heraussuchen (CII oder UBL) meine Einheiten entsprechend generieren (Alleine für die Einheit Stück gibt es vier zulässige "Kürzel") und gut ist es.

    Nur beim Lesen bin ich auf alles was mein Gegenüber macht angewiesen... da bin ich hilflos ausgeliefert.... unter dem Aspekt dass es viele Lieferanten heute noch nicht fertig bekommen GESETZESKONFORME PDF Rechnungen zu schreiben graut es mir... (Wer das mit den PDF Rechnungen nicht glaubt ... ich käre das gerne... nur mache ich dazu dann einen extera Thread auf)

    Leider muss ich feststellen, dass die xRechnung im Netz uneingeschränkt bejubelt wird. Ich sitze an meinem Schreibtisch und frage mich warum? Für unser Unternehmen gibt es keinen Vorteil... nur Nachteile... also wozu das ganze?

    LG

    Peter

    Hinweise auf Suchmaschinen finde ich überflüssig - wer fragt hat es nicht gefunden oder nicht verstanden. Die Antwort gibt sich oftmals schneller als der Hinweis auf Dr. Goggle & Co.

    Ab 19-10-22 ergänzt um:

    Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)