Beiträge von progandy

    Ich seh schon die ersten Leute mit Werbeinblendungen auf dem Shirt rumlaufen XD.


    Anders kann man sich das T-Shirt auch nicht leisten. Je nach Häufigkeit der Werbeeinblendungen bekommt man das Shirt günstiger. Für Werbung mit Sound bekommt man noch mehr Rabatt :D Stell dir mal vor, du sitzt in der Schule oder in der Uni und plötzlich fängt das T-Shirt an, Werbefilmchen abzuspielen ...

    Die URL musst du in drei Teile trennen: https:// entfernen, das wird durch den HTTPS-Port abgedeckt und das Secure-Flag beim OpenRequest abgedeckt. Anschließend musst du die Domain bei WinHttpOpen angeben. Der restliche Pfad gehört nach OpenRequest. Die Werte der POST-Felder solltest du übrigens durch __WinHttpURLEncode schicken.

    Ja es mag sinnvoll sein. So lange es mehr Richtung Live-Support als Programmieren geht.
    Ein kleiner Erfahrungsbericht: Fürs Studium gab es bei uns Teamarbeit in der Softwareentwicklung. Da haben wir uns einmal die Woche vor Ort und einmal die Woche per Skype getrofffen. Dabei kann man schön Konzepte austauschen, Ideen für Probleme diskutieren und Aufgaben verteilen. Der Code entsteht dann aber später, wenn keine Gespräche ablenken.

    Mein Code ergibt 57906720, Hier die System infos:

    Also zumindest auf einem 64bit Linux system klappt das:

    PHP
    <?php
    $d = DateTime::createFromFormat("Y-m-d H:i:s","1899-12-30 00:00:00",new DateTimeZone("GMT"));
    $d2 = DateTime::createFromFormat("Y-m-d H:i:s","2010-02-04 00:00:00",new DateTimeZone("GMT"));
    $f = $d->diff($d2);
    echo $f->days * 24 * 60 + $f->h * 60 + $f->i + $f->s / 60;
    ?>

    Ich denke deine Strings sollen nicht im ASCII-Format übertragen werden, sondern als UTF-16:
    $string = "Ein Test"
    $packet = StringToBinary($string, 2)
    MsgBox(0, "", $packet)
    TCPSend($socket, $packet)

    Lege einen UNIQE index über die Spalte und verwende dann einfach INSERT. Anschließend kannst du anhand des Fehlercodes (_EzMySql_ErrMsg) herausfinden, ob der Eintrag schon da war oder neu ist. Ansonsten kannst du versuchen mit einer SELECT abfrage und _FetchTabele2D den Eintrag zu finden und ansonsten ein INSERT starten.

    Der Port ist für eine Verbindung fest. Eventuell schaltet der Server einen zweiten, zufälligen Port frei, sendet die Nummer an den Client und der Client verbindet dann auf den neuen Port mit einer neuen Verbindung. Anschließend kannst du die Ports einfach vergessen.

    Jedes Programm kann nur seine eigenes Mutex-Handle schließen, genau wie bei Dateien. Der Mutex ist ja auch gerade dazu gedacht, den Zugriff auf eine Ressource mutually exclusive zu gestalten

    Bei SQL musst du nicht unbedingt prüfen, ob etwas schon existiert. Es gibt zum einen den eindeutigen Primärschlüssel. Dieses Feld identifiziert den Eintrag eindeutig und das Einfügen neuer Einträge mit dem selben Schlüssel schlägt fehl. Falls du mehrere einzigartige Felder hast, kannst du für die anderen UNIQE-Indizes anlegen, die das gleiche bewirken.

    Gibts eigentlich einen Unterschied zwischen


    Nicht wirklich. struct* erkennt automatisch, ob es einen Pointer oder eine DLLStruct bekommen hat und wandelt diese dann automatisch in den Pointer um. Es erspart dir also Logik wenn die Funktion sowohl mit Pointern als auch DLLStructs als Paramter funktionieren soll. struct ohne Stern sollte das gleiche Ergebnis liefern wie das Auflisten der Elemente als Parameter (solange man mit 32bit und 64bit Werten und nicht einzelnen Bytes arbeitet) , aber da hat die aktuelle Version eventuell noch ein oder zwei Bugs.

    Und für das Zeug mit den Strukturen als Parmetern, verwende den Typ "struct" ohne Stern. Und dann die Struct direkt als Parameter. Wenn gerade kein Bug auftritt, dann sollte das funktionieren.
    $tStruct = DLLStructCreate()
    DLLCall($dll, "int", "function", "struct", $tStruct)

    Allerdings bekam ich beim Testen der _DllStructDisplay() von Ascend4nt Fehlermeldungen, bzw. Errors, denen ich nicht unbedingt nachgehen wollte ;-)


    Naja, das Ergebnis ist nicht ganz mit Funktionen für normale DLLStructs kompatibel. Nur der Pointer ist problemlos nutzbar.

    Btw. was ist (ausser alignment) eigentlich der tiefere Sinn der STRUCT/ENDSTRUCT -Konstruktion, wenn man diese nicht nutzen kann, um z.B. wie oben angesprochen, über den Namen auf eingebettete Strukturen zuzugreifen?


    Das wurde nur für korrektes Alignment eingeführt, z.B. benötigt bei 64bit der NMHDR in WM_NOTIFY.

    Zitat


    Und jetzt interessiert mich ob ihr ein solches VCore Phänomen auch schonmal hattet?!?


    Ich habe keine CPU übrig, die ich gefahrlos rösten kann. Ich kann mir aber folgendes vorstellen: Die schnelle Graka hat einen höheren Datendurchsatz und fordert mehr Daten von der CPU an. Dadurch kommt diese endlich mal in den übertakteten Bereich und vermisst nun eben etwas Strom wenn du die Spannung nicht erhöhst.