Beiträge von *bad boy*

    Danke Banana,


    deine Idee ist nicht schlecht wenn es sich um ein normalen Brief handelt, aber ich meinem Fall ist es ja ein Dokument wie dieses welches an den Entsprechenden Stellen mit "Platzhaltern" versehen ist.


    [Blockierte Grafik: https://www.elternzeit.de/wp-content/uploads/2019/01/kindergeldantrag-ausdrucken-737x1024.jpg]


    Eine Idee, die ich mal versuchen werde, ist mit dem WordMacroRun ein Makro in der Datei zustarten wwelches dann die Datenquelle auswählt z.B. die Datenbanktabelle "Druck".

    Naja, diese UDF habe ich mir bereits angeguckt, aber ich glaub nicht, das dies das richtige für mich ist.


    Ich sehe das folgende Punkte erledigt werden sollte:


    1. Es müsste die Datenquelle weiter geben werden (Textdokument oder Tabelle aus der Datenbank)

    2. Es müssen die Variablen übereinstimmen


    Ich kenne mich leider zu schlecht mit Word aus, um zu wissen wie man diesem von Extern diese Daten zu übergeben.

    Guten Tag,


    ich habe mir ein Programm überlegt, welches ich gerne schreiben möchte, nur bin ich bei diesem bereits vor dem schreiben auch nur einer Zeile Code auf ein Problem gestoßen und dabei hoffe ich, das Ihr mihelfen könnt.


    Erstmal möchte ich die Idee erklären:


    Es soll eine Datenbank geben, in der Daten in Form von Personaldaten und Zeiträumen gespeichert werden soll. Ein Programm, welches ich schreibe, soll die Bearbeitung bzw das Anlegen neuer Personen oder Zeiträumen vereinfachen. Jetzt kommt der Knackpunkt. Die Daten sollen an einen vorgefertigtes Worddokument über geben werden, welches diese dann im Serienbriefverfahren abarbeitet.


    Das Auslesen der Datenbank bzw die Datensatzmanipulation ist kein großes Ding, das kriege ich hin.


    Die größere bzw wichtiger Frage ist, wie kann ich die Daten an Word übergeben?


    Klar könnte ich über Access direkt einen Serienbrief in Word starten, aber der ganze Vorgang soll halt ohne großen Einfluss des Benutzers ablaufen.


    Das Worddokument ist mit festgelegten Variablen vorgefertigt und kann nicht geändert werden.


    Ich hoffe meine Ausfertigungen sind verständlich und das Ihr mir helfen könnt.


    Vielen Dank im Vorraus



    Marc

    So, das ist jetzt die zweite Beta Version meines Programmes^^. Die Bilder und die Pade zu den Anwendungen werden jetzt aus einer Testdatenbank gelesen, was dieses Programm ein wenig User freundlicher macht.


    Hier der Code:



    Jetzt möchte ich das man die Bilder in der mitte "Wegscrollen" kann und zwar via Button. Das heißt, wenn mehr als 20 Bilder eingeladen werden, soll ein Button erscheinen mit dem dann möglich ist, die Bilder nach oben oder unten zuverschieben, der Button war nicht das Problem, das ging über eine einfache If Funktion. Jetzt habe ich aber das Problem wie ich das mit der Umsetzt des Verschiebens mache. Denkbar wäre auch das die Bilder einfach unsichtbar werden. Aber wie mache ich das dann mit der Position? Naja werde darüber nochmals ein wenig nachdenken, wenn jemand ne Idee hat, bin offen für neues^^


    MFG


    *bad boy*

    Dateien

    • Beta V2.rar

      (484,87 kB, 90 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hey,


    ich habe jetzt auch einen Kollegen um Hilfe gefragt, der ein wenig mehr, ok viel mehr Ahnung vom Coden hat und auch diese logische Denke, welches mir noch fehlt^^ und der weiß auch net weiter. Hat einer von euch eine Idee, wie ich das Problem beheben könnte? Wäre sehr hilfreich.


    MFG


    *bad boy*

    Nop, an Win 7 habe ich keine Einstellungen desgleichen vorgenommen. Wie schon gesagt ist es bei XP ne Einstellungssache, ob er die klassische Ansicht oder die kategorische Ansicht öffnet.


    So, habe das gerade mal an meinem Win 7 ausprobiert und da funktioniert es wenn ich


    ShellExecute("runDll32.exe", "shell32.dll,Control_RunDLL")
    benutzte.


    Wenn ich aber diese Version benutzte


    ShellExecute("::{21EC2020-3AEA-1069-A2DD-08002b30309d}")
    öffnet es mir die Systemsteuerung in der klassichen Ansicht.


    Ich glaube das Prob ist damit erstmals behoben.


    So jetzt kommt das nächste.^^


    Ich habe mir überlegt das es Anwendungsfreundlicher und besser für Andere User wäre, wenn man über eine Textdatei bestimmen könnte, welche Bilder und Programme aufgerufen werden sollen. Das mit den Bildern einfügen haben wir schon geschafft, aber wenn wir jetzt eine Funktion ausführen wollen, kommt diese Fehler meldung.



    Wei vlt. einer was falsch gelaufen ist?



    MFG


    *bad boy*

    #cs ----------------------------------------------------------------------------


    AutoIt Version: 3.3.6.1
    Author: myName


    Script Function:
    Template AutoIt script.


    #ce ----------------------------------------------------------------------------


    #include <GUIConstantsEx.au3>
    #include <TabConstants.au3>


    Opt("GUIOnEventMode", 1) ; Change to OnEvent mode


    ;Fenster Titel und Größe angeben
    $mainwindow = GUICreate("Test", 680, 560)


    GUISetOnEvent($GUI_EVENT_CLOSE, "CLOSEClicked")
    GUICtrlCreateTab(5, 5, 670, 550)
    ;GUICtrlCreateTab(5, 5, 670, 550,-1,$TCS_MULTILINE $TCS_RIGHTJUSTIFY )


    GUICtrlCreateTabItem("Chat")
    ;GUICtrlCreatePic("Blaue.jpg", 100, 100, 100, 100)
    $Input = GUICtrlCreateInput("", 10, 35, 300, 20)
    $Button = GUICtrlCreateButton("Speichern", 20, 55)
    GUISetOnEvent($Button, "Button")
    #cs
    Func Button()
    ;FileWrite("Test.txt", $Input)
    MsgBox(0,"test","test",2)
    EndFunc
    #ce
    GUICtrlCreateTabItem("Internet")
    ;GUICtrlCreatePic("Feuer.jpg", 100, 100, 100, 100)


    GUICtrlCreateTabItem("Player")
    ;GUICtrlCreatePic("Sonne.jpg", 100, 100, 100, 100)


    GUICtrlCreateTabItem("Spiele")
    ;GUICtrlCreatePic("Wasser.jpg", 100, 100, 100, 100)


    GUICtrlCreateTabItem("Sonstiges")
    ;GUICtrlCreatePic("Winter.jpg", 100, 100, 100, 100)




    GUISetState()


    Func Button()
    FileWrite("C:/Test.txt", $Input)
    MsgBox(0,"test","test",2)
    EndFunc


    While 1
    Sleep(1000) ; Idle around
    WEnd


    Func CLOSEClicked()
    Exit
    EndFunc

    Jetzt habe ich ein Problem mit dem Öffnen der Systemsteuerung unter Win 7.


    Bei XP habe ich gemerkt das es eine Einstellungssache ist, ob der in der klassischen Ansicht startet oder in der kategorischen Ansicht. Bei Win 7 startet der in der klassischen Ansicht, und das möchte ich nicht.


    Wie könnte ich das lösen?


    MFG


    *bad boy*

    Dateien

    • Test23.rar

      (702,45 kB, 99 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Guten Tag,


    ich habe eine Frage:


    Wie kann ich AutoIT sagen, das es den Arbeitsplatz, Eigene Datei, Systemsteuerung und Netzwerkumgebung öffnen? Am Besten unter Win7 und XP.


    Ich danke schonmal im vorraus.


    MFG


    *bad boy*

    So, soweit ist mein Programm jetzt fertig, jetzt gibt es nur noch Grafik aufgaben die ich erledigen.



    Könnt das ja mal bewerten und rat schläge geben wo ich was vlt. verbessern könnte.


    Jetzt ist nur noch die Frage, wie ich den Skin des Fenster verändern kann.


    Ich möchte mich bei allen bedanken die mir bis hier hin schon geholfen haben.


    MFG


    *bad boy*

    Dateien

    • Test2.rar

      (661,42 kB, 99 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Natürlich ist es einfach wenn man weiß wie es geht.


    Es gibt es nur das Problem das er diese Schreibeweise nicht akzeptiert.


    $aPics[$i]


    Ohne das $i nimmt er das Ohne Probleme.



    So sieht das Skript für die Untergruppen jetzt aus.


    So, habe das jetzt so umgesetzt.


    Global $aFilenamePics[4] = ["Blaue.jpg", "Blaue.jpg", "Blaue.jpg", "Blaue.jpg"]


    Ich glaube daran ist nichts falsch.


    Jetzt nur das Problem, wenn ich das so schreibe, bekomme ich Error:


    For $i = 0 To 3
    $aPics[$i] = GUICtrlCreatePic($aFilenamePics[$i], 120, 10, 100,100, 230, 10, 100, 100)
    ;GUICtrlSetState(-1, $GUI_HIDE) ;wegen Test mal raus genommen.
    GUICtrlSetOnEvent(-1, "_Group1")
    Next


    Aber wen ich das so schreibe, sehe ich das Bild.


    For $i = 0 To 3
    $aPics = GUICtrlCreatePic($aFilenamePics[$i], 120, 10, 100, 100)
    ;GUICtrlSetState(-1, $GUI_HIDE)
    GUICtrlSetOnEvent(-1, "_Group1")
    Next


    Jetzt ist nur die Frage, wie kann ich den anderen Bildern, ich mit geladen werden, eine andere Position zuweisen.


    Das erste Bild erscheint 120 Pixel vom Rand entfernt, das nächste soll bei Pixel 230 erscheinen.


    m-obi: Zur Zeit ist es immer das selbe Bild, will damit die Kategorien durch test, am Ende nartürlich sverschiedene rein kommen, dessen Name noch nicht festgelegt ist, also wäre auch eine aufzählung möglich.

    Genau, ich habe deine Hilfe nicht verstanden und das was ich verstanden habe, hast du ja gesehen.


    Was ich gesehen habe, du hast zwei verschiedene Möglichkeiten genutzt den Icons eine Funktion zuweißen.


    Jetzt ist nur die Frage wie ich die Zeile auf mich umschreiben kann.


    $aIcons2[$i] = GUICtrlCreateIcon("shell32.dll", 8 * ($i + 1), 145, 60 + 40 * $i)

    Cool danke, habe das mal ein wenig auf miach umgeschrieben, jetzt habe ich aber das Prob das die Bilder zwar angezeigt wird, nur das letzte wird wie Befehlen ausgeblendet.



    Vlt. wisst Ihr ja was da Falsch gelaufen ist.


    MFG


    *bad boy*