Beiträge von Code4Fun

    Hallo,


    ich habe ein Script, welches seit Jahren auf Windows 10 läuft. Ich muss es jetzt aber irgendwie unter Windows Server 2019 zum Laufen bringen. Das (erste) Problem befindet sich in dieser Funktion


    Ich habe die beiden Zeilen


    Code
    ConsoleWrite("STOP" & @CRLF)
    Exit

    immer weiter im Code versetzt, bis ich keine STOP Meldung mehr bekommen habe. Der Windows Server hat wohl mit diesem Aufruf ein Problem


    Code
    While $sPaket = "" ;Entweder auf "0" = Zeichen oder 0 = Zahl prüfen
        $sPaket = _WinHttpSimpleSSLRequest($hConnect, 'POST', '/LaenderEANV_Web/registrierung', 'https://leanv.zks-abfall.de/LaenderEANV_Web/registrierung?action=displaylogin', $sPOST)    
    WEnd

    Wo liegt hier der Unterschied zwischen Windows 10 und Windows Server?


    Gruß Code4Fun

    Hallo,


    ich schreibe gerade ein Script, wo ich aus einer Textdatei Zahlenfolgen auslese und diese dann in einer in Firefox Version 91.0.2 (64-Bit) geöffneten Cloudanwendung per Tabs und Mausklickst eintrage. Irgendwann "versende" ich dann dort über eine Schaltfläche etwas. Als Response bekomme ich dann im Quelltext


    bei Erfolg: <div class="alert alert-success" role="alert">Dokument erfolgreich versendet!</div>

    und

    bei einem Fehler: <div class="alert alert-danger" role="alert">Ein Fehler ist aufgetreten: de.fum.eanv.core.exception.PermissionException: Zugriff verweigert!</div>


    Da die FF.au3 wohl nur noch bis Firefox Version 57 geht, wollte ich mal fragen, was hier denn ein guter gangbarer Weg ist, den Quelltext zu parsen?


    Vielen Dank


    Gruß C4F

    Guten Morgen,


    ich habe mir vor langer Zeit ein kleines Script gebaut, welches diverse Daten aus dem Internet holt und diese dann in ein lokales Verzeichnis speichert. Wenn ich das Script starte, erscheint eine kleine GUI mit 2 Buttons. Der eine Button holt die Dateien aus dem Internet, der andere öffnet den Explorer mit dem Verzeichnis, wo die Daten hingespeichert wurden.

    Der Virenscanner in der Firma hat dieses Script in letzter Zeit gerne in die Mange genommen. Daraufhin habe ich mit der Komprimierung rumgespielt.

    Was ich jetzt nicht verstehe:

    Wenn ich via F5 das Script starte, läuft alles ganz normal.
    Wenn ich die EXE starte, sehe ich im Taskmanager, das die EXE läuft. Jedoch wird diese nach ca. 2 Sekunden einfach beendet - ohne Fehlermeldung. Die GUI erscheint nicht. Der Virenscanner schlägt aber auch nicht an (habe auch die Logs kontrolliert).


    Wie kann man so einem Problem auf die Spur kommen?


    Gruß C4F

    Ich habe es jetzt mit einer weiteren Zeile WinSetState($sApp, "", @SW_MAXIMIZE) hinbekommen.



    Danke an Alle

    Hallo zusammen,


    ich habe mir ein kleines Script gebaut, welches mir meine Anwendungen auf definierte Positionen auf meinen Monitoren platziert.


    Beim Firefox viel mir auf, das er nicht ganz richtig positioniert wird. Ich habe dann die leicht falsch sitzende Firefox Position mit (Frozen) AutoIt v3 Windows Info 64-Bit gemessen und die Werte -8, -8, 1696, 1005 ermittelt.


    Danach habe ich im Firefox rechts oben auf die Maximieren Schaltfläche geklickt. Jetzt hat sich Firefox perferkt positioniert. Daraufhin habe ich mit (Frozen) AutoIt v3 Windows Info 64-Bit nochmals gemessen, bekomme aber wieder die Werte -8, -8, 1696, 1005 angezeigt.


    Kann mir das bitte mal jemand erklären, was hier nicht ganz passt?


    Danke

    Erst mal vielen Dank.


    Ich habe jetzt mal die ersten Zeilen geschrieben. "Eigentlich" läuft das in die Richtung die mir ausreicht, aber folgendes ist mir aufgefallen, wo ich keine richtige Erklärung dazu habe


    1. Das Passwort wird als OK (also gleich) erkannt, auch wenn die Buchstaben gross oder klein geschrieben werden. Wie kann ich das ändern? Ein a = A ist ja nicht A = A
    2. Wenn ich die ComboBox nicht via Maus bediene, sondern mit den Pfeiltasten den Benutzer raussuche und dann mit der Tabulator Taste zum Passwortfeld hüpfe, wird das Passwort nur vom BenutzerA ausgewertet. Wähle ich BenutzerB oder Mitarbeiter via Pfeiltasten, wird das Passwort als leerer String erkannt. Klicke ich jedoch die ComboBox mit der Maus an, dann wir das Passwort ausgelesen. Ich glaube aber auch, das hier noch im Ablauf der Wurm drin steckt. Vielleicht kann mir hier einer eine Verbesserung vorschlagen
    3. In Zeile 122 lasse ich zur Kontrolle das Passwort an der Console ausgeben. Hierbei fällt mir auf, dass das nicht nur 1x ausgegeben wird, sondern gleich 5 mal. Was mache ich denn da falsch.

    Danke für eure Hilfe


    Kann es sein, das ich hier einen Gedankenfehler habe. Ich denke das ich im Main alles abbilden möchte und das Child als Hintergrundabschirmung verwenden will. Kann es sein, das ich aber das Main als Hintergrundabschirmung nehmen muss und das Child mit den ganzen Checkboxen usw. befüllen muss?


    Um etwas Hilfe wäre ich wirklich dankbar.

    Da ich noch gar nie was mit Childfenstern gemacht habe, bitte ich hier mal um Hilfe.


    Code
    #Region ; GUI Erstellung
        $hGUI = GUICreate("     Login Tool - Version: " & $sFileVersion, 350, 200, Default, Default, 0x00000080, $WS_EX_TRANSPARENT) ; Das Hauptfenster wird erstellt
        $hGUIChild = GUICreate("", @DesktopWidth - 1, @DesktopHeight - 1, Default, Default, $WS_CHILD, $WS_EX_TRANSPARENT, $hGUI) ; Das dahinter liegende Childfenster wird transparent erstellt
        GUICtrlSetBkColor($hGUIChild, $COLOR_BLACK) ; Die Hintergrundfarbe vom Childfenster soll Schwarz eingefärbt werden
        WinSetOnTop($hGUI, Default, 1) ; Das Hauptfenster in den Vordergrund stellen
        GUISetState(@SW_SHOW, $hGUIChild) ; Das Childfenster neu aufbauen
        GUISetState(@SW_SHOW, $hGUI) ; Das Hauptfenster neu aufbauen
    #EndRegion ; GUI Erstellung

    Irgendwie passiert hier mit dem Child gar nichts. Ich möchte gerne dass das Child hinter dem Hauptfenster liegt, fast den ganzen Bildschirm bedeckt und dabei scharz und leicht transparent ist, damit man die darunter liegenden Fenster / Icons noch leicht sehen - aber nicht bedienen kann.


    Gruß C4F

    Guten Morgen,


    ich hatte das letzte mal mit Autoit so vor gefühlt 2 Jahren zu tun, d.h. ich muss mich da erst mal wieder reinarbeiten. Aktuell möchte ich nur ein kleines Windows Anmeldescript erstellen (Laufwerke mappen / Outlook Profile tauschen). Das werde ich vermutlich noch hinbekommen. Was ich aber gerne hätte ist so eine Art Modalfenster wie man es von Browsern kennt, d.h. im Vordergrund die eigentliche "kleine" GUI, welche der Benutzer bedienen soll und im Hintergrund über den gesamten Bildschirm so eine abgedunkelte transparente GUI (ich tippe mal auch irgendwas mit Child ....).


    Hat hier vielleicht jemand ein Grundgerüst, auf dem ich aufbauen kann.


    Meine 2. Frage betrifft die Optik der GUI selbst. Irgendwie finde ich die Standard GUI von Autoit leicht old school. Gibt es da eine einfache Möglichkeit, vielleicht wenigsten die Ecken abgerundet darzustellen, oder eine Art Schlagschatten zu generieren?


    Vielen Dank


    C4F

    Hallo,


    ich habe mal vor langer Zeit gehört, das man in Funktionen mehr mit lokalen als globalen Variablen arbeiten soll. Wie kann ich denn folgendes Problem lösen?



    Ich denke ich muss beim Aufruf von Funktion Zwei 2 Parameter in die Klammern dahinter schreiben, ungefähr so


    Code
    Func Zwei($sString1,$sString2)
        ; in dieser Funktion möchte ich die beiden Werte $sString1 und $sString2 von Funktion Eins weiter verarbeiten
    EndFunc

    Aber wie bekomme ich die Werte für die beiden Strings aus der Funktion Eins raus, wenn ich diese nicht als globale Variable definiere?


    Danke

    OK, ich hole mal kurz aus, was ich erreichen will.


    Ich habe eine Funktion, die schon sauber läuft. Jetzt möchte ich am Anfang der Funktion eine Überprüfung einbauen. Wenn an einer bestimmten Stelle die Farbe Orange oder Rot zu sehen ist, soll die Funktion so lange eine Wartechleife drehen, bis weder Orange noch Rot an diesen Pixeln zu sehen ist. Wenn die Farben dann nicht mehr da sind, soll die Funktion weiter laufen.

    Hallo,


    ich brauche heute das erst mal ein While...Wend Konstrukt und wollte fragen, ob das so gehen könnte?


    Code
    While PixelSearch(964, 805, 963, 804, 0xE67600) OR PixelSearch(964, 805, 963, 804, 0xAC1F2D); solange rot oder orange, warte
        sleep(10000); 10 sek
    WEnd

    Danke