Beiträge von HansJ54

    Ich habe bisher die komplette csv-Datei verschlüsselt, entschlüsselt und dann in eine Array eingelesen. Ich würde aber gerne nur einzelne Felder der csv-Datei verschlüsseln. Dann müsste ich die csv einlesen mit den verschlüsselten Feldern und dann entschlüsseln.

    Problem: beim Verschlüsseln könnte ein Semikolon oder ein CR entstehen und das macht das csv-Einlesen unmöglich.


    Hat jemand eine Idee, wie ich beim Verschlüsseln ";" und CR vermeiden kann?


    Eine Möglichkeit wäre, direkt beim Verschlüsseln ";" durch "#Semikolon#" und CR ähnlich umzuwandeln und beim Entschlüsseln das rückgängig zu machen. Aber vielleicht gibt es bessere Ideen?

    Müsste ich dann über gespeicherte PIDs machen, also relativ umständlich.

    Genauer: Mein Script öffnet ein oder mehrere Chrome-Fenster mit speziellem Profil, wird irgendwie unkonventionell beendet (normales Beenden ist kein Problem, da alle geöffneten Fenster gelöscht werden) und Fenster mit dem speziellen Profil bleiben unangenehmerweise offen. Neuer Start vom Script: da ich bisher nicht geschafft habe, die Verbindung mit dem alten Webdriver wieder neu aufzunehmen, startet Chrome nicht mit diesem Profil, da "Chrome schon gestartet".

    Beste Lösung wäre neue Verbindung zum alten Webdriver, ansonsten Test, ob noch Chromes mit dem speziellen Profil offen sind und diese zu löschen. Alle Chromes löschen wäre nicht gut, da auch Chrome-Fenster mit dem Standard-Profil offen sein könnten, die nicht geschlossen werden sollen.

    Passt nur so halb hierzu:
    Ich starte den Chrome mit 2 unterschiedlichen Profilen (1. vom Desktop, 2. aus Script) und will abfragen, ob und welcher davon gestartet ist, da ich ggf. den 2. aus dem Script beenden, den 1. aber unbehelligt lassen muss.

    Gibt es dazu auch einen Weg?

    Guten Abend zusammen,

    ich habe im Moment mal wieder einen Gedankenknoten. Ich will beim Starten des Scripts prüfen, ob das Script bereits läuft und dann dementsprechend abbrechen.

    Ich dachte an If ProcessExists($sFile) ... . Leider existiert $sFile immer, wenn ich das Programm starte, funktioniert also nicht (im Interpreter klappte es einwandfrei :S).

    Gibt es eine Möglichkeit abzufragen, ob 2 oder mehr Prozesses gleichen Namens laufen?

    Kann jemand das in AutoIt übersetzen bzw. gibt es schon was in AutoIt zur Ansteuerung? Soll später mal anzeigen, ob man telefoniert oder frei ist. Dazu wäre natürlich dann auch noch eine Verbindung zu TAPI erforderlich.



    Ich habe mich die letzten Monate mit Webdriver beschäftigt und habe keine Probleme, Strings aus einem Browserfenster auszulesen und zu verarbeiten. Jetzt suche ich eine Möglichkeit, aus einem Windows-Programmfenster (nicht Browser) einen String auszulesen, z.B. im Fenster steht KdNr.: 123245 und ich brauche die Nummer.

    Geht das überhaupt? Vermutlich eine doofe Frage, aber ich weiß mal wieder nicht, wie ich suchen soll. ;)

    Gibt es eine Möglichkeit, in einer Function die Zeile des Aufrufs zu verarbeiten ohne diese als Parameter zu übergeben? Also etwas wie @CallingScriptLineNumber?


    Und: gibt es einen Weg, die @ScriptLineNumber auch im kompilierten Programm beim Debuggen oder bei Fehlermeldungen anzuzeigen? Ich denke da an ein Script, das man über sein Script laufen lässt und das @ScriptLineNumber durch die aktuelle @ScriptLineNumber ersetzt. Wäre vermutlich nicht schwer, aber wenn man weiter entwickeln will, dann muss das ja auch rückgängig gemacht werden und dazu fehlt mir die Idee.

    Debuggen im Interpreter erfasst nicht alles, da ich mich dann an jeden Client setzen müsste und testen, da teilweise von der Umgebung abhängig.


    Vielleicht hat jemand schon mal etwas zu Debuggen in kompilierten AU3s entwickelt?

    Da hast Du mich wahrscheinlich falsch verstanden.

    Habe es auf jeden Fall nicht wirklich negativ aufgefasst und finde die Unterstützung hier absolut super! Auch wenn es manchmal vielleicht auf den ersten Blick dumme Fragen sind - hier bekommt man immer eine brauchbare Antwort. :)


    Und ich kann den Generator jetzt zwar benutzen, aber tiefgründig verstehen will ich ihn glaube ich nicht, habe andere Probleme.:/

    Ich habe nichts dazu gefunden, dass das Abfangen von Ctrl-Break mit HotKeySet() nicht funktionieren soll. Die Hilfe ist etwas missverständlich, so dass ich nicht weiß, ob ich "^" für Ctrl davor setzen muss. Auf jeden Fall funktionieren beide Varianten im Gegensatz zu den anderen Definitionen bei mir nicht - hat jemand eine Idee?


    AutoIt
    ; Shift-Alt-e
    HotKeySet("+!e", "_Terminate") ; funktioniert
    ; Strg-Alt-m
    HotKeySet("^!m", "_ToggleMenu") ; funktioniert
    ; Ctrl-Break
    HotKeySet("{BREAK}", "_Terminate") ; funktioniert nicht
    HotKeySet("^{BREAK}", "_Terminate") ; funktioniert auch nicht

    Die FileInstall-Funktion sorgt beim Kompilieren dafür, dass die Datei die du angibst in deine Exe eingeschrieben wird. Beim Start der Exe, wird die Datei dann in den vorgegebenen Pfad extrahiert, und steht dir zur Verfügung.

    Dieses Wissen fehlte mir, ich hatte im Sinn, dass der Code für die Icons dann direkt in der .exe sein sollte und nicht wieder extrahiert wird. Das habe ich der AutoIt-Hilfe nicht entnehmen können, wenn ich das mit diesem Hintergrund jetzt noch mal lese, ist es klar.

    Du könntest natürlich auch die Icons selber erzeugen (scheint ja nicht sonderlich kompliziert auszusehen) indem du Gdi+ anschmeißt aber ohne herablassend klingen zu wollen, scheint das über deinem Wissensstand zu liegen und ist schon wesentlich komplizierter.

    Absolut richtig, noch nie benutzt und noch nicht mal eine Idee, wie das funktioniert. Ist es aufwendig - einfach zum Lernen - ein kurzes Beispiel für einen Kreis wie in meinem Bild zu machen? Wenn aufwendig - kein Problem. Könnte aber ja auch wieder eine Sache sein, die in AutoIt in 5 Zeilen erledigt ist.

    Ich verstehe die Hilfe zu diesem Befehl nicht, sieht für mich so aus, als ob ich eine Datei von irgendwo nach irgendwo anders kopiere. Falls tatsächlich inkludiert, sehe ich auch nicht, wie ich die Icons im Programm nutzen kann.


    Ziel ist, zwei Icons (red.ico und green.ico) in die compilierte Version einzubinden, so dass ich nachher nur die eine .exe habe und nicht noch 2 einzelne .ico-Dateien zusätzlich.

    Andere Möglichkeit: kann ich irgendwie in der GUI kreisförmige Objekte ähnlich wie unten erzeugen, dann brauche ich die Icons nicht:


    Könnten auch viereckige Klötzchen sein ...