Beiträge von Moombas

    Achso, also steuerst du das direkt?

    Ich dachte du hast das in einer Datei. Dann war ich wohl vom ersten Beitrag/Fragestellung noch auf dem falschen Dampfer.

    Dann ist es doch immer eine fortlaufende Folge, warum nicht per Schleife (while) einfach alle zahlen 1+x durchgehen, prüfen ob diese vorkommt und wenn nicht abbrechen, sonst weiter.

    Beispiel:

    • String der Zahlen einlesen. ($Seitenzahlen)
    • ggf. '...' im String löschen (ersetzen mit '', sollten dadurch jedoch Lücken entstehen, müssten diese ggf. irgendwie gefüllt werden)
    • while $Seitenzahlen länge = 0
    • $X = 1 (Start default)
    • prüfen ob $X in $Seitenzahlen (nur ganz links und länge von X einbeziehen) Also wenn $X = 1 ist nur das erste Zeichen in $Seitenzahlen prüfen.
    • Wenn es nicht passt, ohne aktion weiter, sonst mit aktion weiter machen
    • Am Ende $x += 1 und entsprechende Anzahl Zeichen aus $Seitenzahlen ganz links löschen.

    Dadurch müsste man es durch laufen können. Theorie!

    Wenn '...' jedoch Lücken erzeugt, wird es schwerer, da man das ggf. zu Laufzeit (oder falls möglich vorher) auffüllen müsste.


    Aber der Tipp von Musashi müsste dann doch 1:1 passen. Post #5

    In Excel berechnet man das z.B. so, was dem Beispiel von Musashi entspricht:

    Mit der höchsten Seitenzahl kennst du alle Zahlen des Strings, da es ja keine Lücken gibt/geben darf.

    Du kannst jede Schleife in einer anderen laufen lassen...man sollte nur aufpassen das es nicht zu viel wird, da du sonst enorme Verzögerungen erzeugst.

    Ich muss gestehen, ich habe immer noch nicht so wirklich verstanden, woher deine Zahlenreihen kommen und warum sie in diesem Bescheidenen Format auftreten...

    Woher soll das Programm wissen das die "0" bei der 10 nicht eigenständig ist? (nur mal als Beispiel)

    Oder sind es immer fortlaufende Zahlen oder eine andere Logik (immer aufsteigend etc.)?


    Ggf. Hilft auch: Woher kommen diese "Informationen"?


    Ansonsten sehe ich keine Chance.

    Rückmeldung via GUI? Das hab ich mir schon mal angeschaut.... fand das aber ultra

    Naja, damit ist gemeint, das wenn man z.B. einen Knopf drückt, auch sieht das etwas passiert (z.B. ein simples Würfelspiel oder eine "Ampel" etc.).

    Es wird nachher viel beim Programmieren geben, wo du es nicht mehr sehen kannst, sondern wissen solltest was du machst und dann erst ganz spät schauen kannst ob das passiert was du erwartest.


    In deinem Fall wäre das wohl "Mauszeiger auf Position XY bewegen - Klicken - Warten - wieder von vorne" und das so lange bis jemand auf Stop klickt (besser wäre das natürlich über die Control ID's, wenn du sie auslesen könntest oder über Browsersteuerung).

    zum Thema "Programmieren lernen":


    Zu deinem Problem: Was ich bereits in deinem anderen Post (und Yuq hier) bereits fragte, ist es ggf. interessant zu wissen ob das Programm, das du "steuern" sollst, eine Webseite (im Browser dargestellt) oder ein eigenständiges Programm ist!?

    Mittlerweile vermute ich ein Problem in der (erlaubten) Kommunikation da, wenn ich das Skript lokal ausführe, es funktioniert.

    Ich teste später aber dennoch nochmal das Skript von dir (Bitnugger) ob das eine Änderung bewirkt.

    Moin zusammen,


    wir lesen die gespeicherte Seriennummer eines Remote PC's so aus:


    Nun funktioniert das bis W7 32Bit einwandfrei. Aber (eigentlich wie erwartet) bei W10 64Bit nicht mehr. Hat jemand damit bereits Erfahrung und kann mir weiter helfen?


    Vorweg, auf meinem W7 64Bit OS läuft es auch, es muss sich also etwas zu W10 geändert haben.

    Lokal auf einem W10 64Bit läuft es auch (Localhost anstatt IP).


    Bekomme immer "Error: Variable must be of type "Object".

    Er steigt gleich bei "ObjGet("winmgmts:\\" & $IP & "\root\CIMV2")" aus mit -2147023174 im @error

    Wobei _WinAPI_GetLastError() & ' ' & _WinAPI_GetLastErrorMessage() mir zurück gibt: 0 DER VORGANG WURDE ERFOLGREICH BEENDET.


    -.- jetzt bin ich komplett verwirrt.

    Zum Thema "impfen" gibt es nicht viel zu diskutieren.

    Etliche tödliche Krankheiten WAREN bis vor einigen Jahren infolge Durchimpfung ausgerottet bzw. so stark zurückgedrängt, dass sie NICHT mehr relevant waren. Pocken, Diphterie, Masern, Wundstarrkrampf/Tetanus, Kinderlähmung/Polio um nur einige zu nennen.

    Das ist der wichtigste Grund warum man sich impfen lassen sollte. Und lieber jetzt, wo noch die guten Impfstoffe zur Verfügung stehen (angebliche Wirksamkeit ~90%) bevor dann nachher mit den weniger guten (Wirksamkeit ~ 70%, dennoch natürlich wichtig) Impfstoffen geimpft wird.

    Was die evtl. Nebenwirkungen etc. angeht ist ja auch schon vieles bekannt und einiges wird wohl wirklich erst später kommen.


    Aber da sollte sich wirklich jeder mal fragen: Ist es das Millionen Menschenleben wert, keine Ahnung wie lange zu warten oder es sogar zu verweigern? Und damit meine ich nicht nur die, die direkt an Corona sterben, sondern auch die die durch dessen Folgen zu Grunde gehen ((mehrere) Familienmitglieder verloren, Arbeit verloren,...).


    Ich sage da ganz klar: Nein! Dann lieber impfen lassen und ein kleines (bisher Überschaubares) Risiko eingehen, auch zum Schutz der nachfolgenden Generationen. Ich hoffe stark, das solche Fatalen Fehler, wie es z.B. bei Contergan der Fall war nicht wieder passieren.

    Oder falsche Sicherheit geben, da zum einen noch nicht fest steht, ob geimpfte weiterhin Überträger sein können und zum anderen von ungeimpften Personen "missbraucht werden könnte.

    Naja das "Doch" ist halt immer sehr relativ Andy .

    Bei Logverarbeitung kann es ggf, Sinn machen, ist denke ich jedoch in der Regel nicht der Fall.


    Ich selber lese Textdateien mittlerweile am liebsten in ein Array mit _FileReadtoArray, habe aber meistens ehre kleine Textdateien (<100 Zeilen), womit das relativ egal ist.

    Hallo zusammen,


    hier ein kleines Skript, falls jemand Interesse daran hat.

    Es ändert die Anordnung der Fenster je nachdem in welcher Arbeitsumgebung man sich befindet.

    Es ist sicherlich Ausbaufähig, für mich selber reicht es jedoch.

    Es unterscheidet zwischen 1 Monitor und mehreren bzw. wenn nur 1 Monitor, dann wenn Width > 3000 ist.

    Welche Programme/Fenster bedacht werden sollen sind in eine CSV einzutragen (Standardformat: ExeNameOhneEndung;Monitornummer)


    Ich habe das Skript dann noch in die Aufgabenplanung mit eingebunden: