Beiträge von SOLVE-SMART

    Hi Swiffer 👋 ,


    hier nun mein Vorschlag, für deine Website Automatisierung/Steuerung richner.teamonline.ch, bzw. für die Anforderung Daten der Website in eine CSV Datei zu überführen.

    • Die wichtigsten Stellen habe ich kommentiert.
      • Ich hoffe das reicht dir, ansonsten sind die Funktionen und Variablen treffend benannt (wie im post vorher bereits angekündigt 😅).
      • Frage bitte gerne nach, wenn dir irgendwas unklar sein sollte 🤝 .
    • Fehlerbehandlung ist nur minimal vorhanden, da sobald die Seite geladen ist (im WebDriver, chrome oder firefox), sie recht stabil ist und daher schätze ich den Bedarf dazu als gering ein.
      • Der Ablauf diesbzgl. kann noch ausgebaut/robuster gemacht werden (wirst du sehen ob du da mehr brauchst oder nicht).
      • Gerne auch hierzu nachfragen bei Bedarf.
    • Derzeit besteht eine leichte Verzögerung von 300 ms $iDelay, Zeile 18, für das Interagieren mit den Website-Elementen.
      • Beim lesen von Texten (Artikel und Preise etc.) sowie bei Klicks ist dies so. Kannst du gern noch anpassen, doch zu weniger als 150 ms würde ich nicht raten.
      • Dies dient der Robustheit der Ausführung. Es wird damit etwas langsamer, doch darauf kommt es dir sicherlich nicht an oder?
    • 💡 Eine Unschönheit ist, dass ich den automatischen Lauf im headless Modus ($bIsHeadlessMode), Zeile 17, nicht erfolgreich umsetzen konnte.
      • Also dafür müsste ich noch etwas Zeit aufwenden um das "Warum" zu klären und dies dann zu fixen. Jedoch auf Grund deiner Ausführungen sehe ich auch hier den Bedarf erstmal nicht.
      • Wie das ganze im headless Modus funktioniert, ist aber vorbereitet und du kannst sehen wie es sein müsste.
      • Falls du doch möchtest, dass der Browser unsichtbar seine Arbeit verrichtet und dein Skript die CSV anlegt, gib Bescheid. Dann setze ich mich vielleicht nochmal ran 🤝 .
    • Randnotiz: Im kommenden WebDriver Tutorial wird die Strukturierung nochmal anders sein.

    Das Skript allein, ist so nicht lauffähig. Alle Abhängigkeiten1, welche benötigt werden, inklusive des Main.au3 Skriptes können hier heruntergeladen werden.

    Das Ergebnis, der Ausführung ist, dass eine CSV Datei mit den gefundenen Artikelnummern und Verkaufspreisen angelegt wird. Also Beispiel für den heutigen Lauf:

    Dateiname ist @ScriptDir & '\' & @YEAR & @MON & @MDAY & '-' & @HOUR & @MIN & @SEC & '-artikelnummer-verkaufspreis.csv'. Anpassbar in Zeile 142.


    Viel Erfolg Swiffer damit 😀 .


    Viele Grüße

    Sven


    1 Der benötigte WebDriver (entweder Chrome oder Firefox), wird via "_WD_UpdateDriver()" heruntergeladen. Daher ist dieser nicht im verlinktem Verzeichnis vorhanden.

    Kurzes Update Swiffer:
    Ich plane dir heute, morgen oder übermorgen meinen fertigen Vorschlag (eine WebDriver Variante) zu kommen zu lassen. Ähnlich wie bei diesem Thread post für Windi, wird das "Wie" per Kommentare beschrieben sein und die Funktionsnamen sowie Variablennamen entsprechend aussagekräftig sein.


    Hilf mir nochmal bitte kurz:
    Welchen Browser nutzt du? Ich habe dies glaube ich schon mal gefragt, finde es aber auf die Schnelle nicht 😅 .


    Viele Grüße
    Sven

    Freut mich Werner, dass es auch bei dir gut läuft => so sollte es sein 😀 .


    Was Opt('MustDeclareVars', 1) angeht kann ich sagen ja, es geht auch ohne, doch mein Entwicklerherz sagt nein 😅 .
    Also dies sagt, dass du alle Variablen mit einem scope (bspw. Local oder Global (global immer nur außerhalb von Funktionen)) deklarieren musst, bevor du sie verwenden kannst. Dies dient der Fehlervermeidung unter gewissen Umständen. Wenn du also darauf verzichten willst - kein Problem. So lange du deine Variablen unter Kontrolle hast, sollte es wenige/keine Probleme mit sich bringen. Wenn du es strikt machst, daher mein Ansatz es einzuschalten, dann kannst du eben nicht in gewisse Probleme laufen.

    💡 Lösche einfach die Zeile heraus oder passe alle Stellen die dir als Fehlermeldungen angezeigt werden an. Wenn du das nächste Mal ein Programm schreibst, dann nutze die Option vielleicht gleich von Anfang an, dann wird du nicht wieder vor dieser Entscheidung stehen müssen 😀 .


    Übrigens:
    Wenn dies deiner Anforderung entspricht (also mein Skript, die Abhängigkeiten etc.), dann schließe gern diesen Thread hier (auf erledigt setzen). Bei Bedarf mache dann einfach einen neuen auf.


    Viele Grüße
    Sven

    Hi Windi (Werner) 👋 ,

    hier nun mein Vorschlag, für deine Website Automatisierung/Steuerung mydrive.tomtom.com.

    • Die wichtigsten Stellen habe ich kommentiert.
      • Ich hoffe das reicht dir, ansonsten sind die Funktionen und Variablen treffend benannt.
      • Frage bitte gerne nach, wenn dir irgendwas unklar sein sollte 🤝 .
    • $sUsername und $sPassword sind nicht die Richtigen1.
    • Testdaten müssen mit deinen Echtdaten noch ausgetauscht werden.
    • Fehlerbehandlung ist nur minimal vorhanden, sehe den Bedarf tatsächlich eher gering.
      • Auch hierbei kann der Ablauf noch ausgebaut/robuster gemacht werden (wirst du sehen ob du da mehr brauchst oder nicht).
    • Derzeit ist die Ausführung der Klicks mit einer Verzögerung von einer Sekunde (1000ms) angelegt, da ansonsten die Animationen der Webseite die robuste Ausführung verhindern könnte.
      💡 500ms reicht auch, doch im headless ($bIsHeadlessMode) Modus empfehle ich bei dieser Seite 1000ms.
    • Randnotiz: Im kommenden WebDriver Tutorial wird die Strukturierung nochmal anders sein.

    Das Skript allein, ist so nicht lauffähig. Alle Abhängigkeiten2, welche benötigt werden, inklusive des Main.au3 Skriptes können hier heruntergeladen werden3.


    Viel Erfolg Werner damit 😀 .


    Viele Grüße
    Sven


    1 Als Hinweis für alle die, die dies komplett nachstellen wollen, bitte an Werner direkt wenden.

    2 Der benötigte WebDriver (entweder Chrome oder Firefox), wird via "_WD_UpdateDriver()" heruntergeladen. Daher ist dieser nicht im verlinktem Verzeichnis vorhanden.

    3 Achtung, auch wieder fake Login-Daten.

    [...] Ps.: Einmal passt Dir mein Schreibstil für Code nicht - dann vermisst Du ein Vorwort und Inhaltsverzeichnis - Oberlehrer konnte ich schon auf der Schule nicht leiden!

    Ich glaube wir finden sachlich einfach nicht zueinander Peter S. Taler 😔 . Müssen wir aber auch nicht unbedingt.
    Ich unterstelle uns beiden gute Absichten 😀 , nur in unterschiedlichen Ausführungen, Ideen und Ansprüchen.
    Daher ist es für mich in Ordnung wenn wir nicht einer Meinung sind. Streiten müssen wir jedoch wegen sowas nicht!

    Ich lass dich in Zukunft einfach machen Peter S. Taler und nutze die Zeit um Anderen hier im Forum zu helfen oder sie zu unterstützen.


    Viele Grüße
    Sven

    Danke für deine Bemühungen Peter S. Taler 👍 .


    Ich nehme an, du willst später noch ein Inhaltsverzeichnis einfügen? Genau wie solche Kategorien wie ein Vorwort, an wen richtet sich das Buch, was kann man erwarten (was deckt das Buch ab, was nicht) usw.? Das wird eine ganze Menge Arbeit, um ein sachlich fundiertes Buch zu schreiben 🤔 .


    Viele Grüße
    Sven

    Ja Fuffi778,


    zumindest laut Hilfe wäre es so korrekt. Hier mal als Funktion dargestellt:

    Vielleicht hilft dir dies etwas besser beim Verständnis. Bzw. für den Fall, dass du etwas mehr Dynamic (Funktionsparameter bei Bedarf) brauchst. Weitere Shares, weitere User mit anderen Passwörtern etc.


    Viel Erfolg 🤞 .


    Viele Grüße
    Sven

    Alles klar Werner, dann ist mein Array oben also genau vertauscht? Erst Name, dann Adresse, okay - passe ich noch an.
    Die Angabe das es bis zu 100 Adressen sein können ist gut, dann Teste ich mal mit 75 und schaue wie es sich verhält.


    Viele Grüße
    Sven

    Hallo erneut Windi ,


    kannst du mir bitte mal ein Beispiel senden oder zumindest einen Auszug aus deiner Adresstabelle oder Adressliste geben?
    Also ich nehme folgendes an:

    • Neuen Ort hinzufügen
    • Adresse und Name eingeben
    • erste vorgeschlagene Adresse auswählen
    • Fertig button klicken

    läuft alles in einer Schleife, richtig? Also so würde ich es tun. Doch du kennst deinen fachlichen Ablauf und Kontext besser 😅 .


    Im Moment habe ich zum Test einfach nur ein Array (eine Dummy Tabelle) erstellt, die in der Schleife durchgearbeitet wird. Diese besteht einfach aus Adresse und Name (was ja optional ist):

    AutoIt
    Local $aTableOfAddresses[][2] = _
        [ _
            ['Westfälische Str. 52 57368 Lennestadt', 'Landhotel'], _
            ['Landsberger Straße 10 80339 München',   'Test München'], _
            ['Hermannstrasse 9 90439 Nürnberg',       'Test Nürnberg'], _
            ['Pohlstrasse 67 10785 Berlin',           'Test Berlin'], _
            ['Aachener Straße 300 50933 Köln',        'Test Köln'] _
        ]

    Wenn deine CSV deutlich abweicht, dann müsste ich das in meinem Test berücksichtigen, darum frage ich.

    • Abgesehen davon läuft es im Chrome bereits robust durch, auch im headless Modus. Aber Firefox muss ich noch fertig testen. Dann bekommst du meinen Vorschlag.
    • Doch zunächst brauche ich bitte eine Angabe von dir wie viele Adressen auf einmal eingepflegt werden sollen (etwa) und wie die CSV bzw. deine Daten aussehen (auch nur grob).

    Danke dir Werner 🤝 .


    Viele Grüße
    Sven

    [...] Ein Buch ist immer gut aus meiner Sicht. Da kann man dann mal nachschlagen ohne onlien zu sein, man kann Notizen machen und Markierungen (farblich hinterlegen) tätigen. [...]

    Gut finde ich das auch, absolut Alina. Doch es braucht auch Abnehmer, die den initialen Aufwand rechtfertigen und noch wichtiger, die Pflege und Erweiterung des Buches. Da sehe ich eben aus gegebenen Fakten heraus, kaum eine Chance 😔 .


    Viele Grüße
    Sven

    Hi BugFix ,


    ich bin begeistert ehrlich gesagt 😀 . Ich nutze zwar den ScITE Editor, wie du weißt, nicht mehr, dennoch finde ich es toll wie SciTE mit Lua interagiert bzw. andersherum.

    Super nett finde ich es auch von dir, dass du dir (wenn ich es richtig beobachtet und verfolgt habe) einen konkreten Thread zum Anlass genommen hast, um das ganze umzusetzen 👍 .


    Bei VSCode läuft eben fast alles was Extensions usw. angeht, über JavaScript (hatten wir schon das Thema). Danke aber für diese Arbeit und das Beispiel was mit Lua geht, denn ich muss mir unbedingt mal Lua genauer anschauen 🤝 .


    Viele Grüße
    Sven

    Ehrlich gesagt sehe ich für ein AutoIt-Buch keine Zukunft Peter S. Taler. Dafür gibt es einfach bereits zu viele Tutorials in Form von Videos (auf Youtube oder Udemy) oder Tutorials/How-to's auf irgendwelchen Blog-Seiten sowie eben die beiden Foren (deutsch, englisch) und deren Wiki-Einträge, welche eher genutzt werden als ein Buch fürchte ich.


    Bin leider der Auffassung das zu wenige sich noch mit Büchern zum Thema Programmierung auseinander setzen. Zumindest nicht für diesen zum Großteil semi-professionellen Bereich hier. Ich sehe schon den Vorteil und Mehrwert, doch wie bereits von Gun-Food erwähnt, ist der Anteil derer die mitwirken würden, wahrscheinlich einfach zu klein 😔 .


    Schon allein der Fakt das Tweaky diesen Thread hier am 31. Dez. 2022 eröffnet hat und sich bisher nur sechs verschiedene Leute zu diesem Thema überhaupt geäußert haben, sich bisher nur water dazu bereit erklärt hat, eine Übersetzung vorzunehmen, macht doch leider deutlich wie gering das Interesse oder der Bedarf bei den Nutzern ist. Ein weiterer Fakt ist der Rückgang an Helfenden über die Jahre und die Versionen von AutoIt, siehe post #17.


    [...] Generell bin ich nicht dagegen und ich richte gern eine entsprechende Seite ein, wenn sich eine große Anzahl an entsprechender Meldungen nicht nur in der Benutzung sondern auch in der Pflege des Wikis wiederfindet. [...]

    Was bedeutet es denn für dich Rene, ein Wiki einzurichten? Sowohl monetär als auch zeitlich? Viel Aufwand? Was hälst du von der Idee ein GitHub Wiki ggf. zu nutzen, welches du public schaltest (siehe post #41)? Dein Projekt/Repo in dem die Hilfe liegt könnte man ja gleich nehmen? Hier im Forum würde es mir persönlich sogar besser gefallen (Wiki), aber wenn es den Aufwand nicht wert sein sollte, dann ist der einfache Weg auf GitHub vielleicht eine Option?


    Danke das du dich als Betreiber der Seite/des Forums, zu Wort gemeldet hast 🤝 .
    Weiterhin alles Gute!


    [...] So Seite 1 unseres Autoit Buches ist schon fertig - wenn Ihr wollt? [...]

    Leider hat sich ein Tippfehler im PDF eingeschlichen Peter S. Taler "ERTELLT" anstatt "ERSTELLT".


    Viele Grüße
    Sven

    Hi Windi, hi gmmg,


    ich glaube wir reden zwar vom Gleichen, jedoch mit einer unterschiedlichen Idee dahinter 😅 .

    Punkt (1)

    [...] Damals hatte mir Dan, vom englischen Forum geantwortet.

    Von ihm habe ich auch die Fehlerabfrage übernommen. [...]

    [...] Prinzipiell mache ich das auch immer so, wie oben angegeben.

    AutoIt
    $sElement = _WD_FindElement($sSession, $_WD_LOCATOR_ByXPath, "/html/body/div[1]/aside[1]/div[2]/div/div[2]/div/div/form/button")
    ;_WD_HighlightElement($sSession, $sElement, 3)
    
    If @error = $_WD_ERROR_Success Then
    _WD_ElementAction($sSession, $sElement, 'click')
    Sleep(500)
    
    ;oder so
    $sElement_login_btn = _WD_FindElement($sSession, $_WD_LOCATOR_ByXPath, '//*[@id="btnLogin"]')

    [...] Gruß gmmg

    Beides okay, in Ordnung und richtig 👍 . Allerdings ist eure Herangehensweise, wenn ich das richtig bewerte diese, dass ihr nur wenn kein Fehler auftritt den nächsten Schritt tun wollt. Also bei @error = $_ED_ERROR_Success dann in die nächste Aktion geht.

    Mein Hinweis bezog sich darauf, dass ich genau andersherum auswerten möchte und beim Auftritt von einem Fehler aus dem Programm aussteigen möchte (oder einfach nur eine MsgBox() oder einen Hinweis auf der Konsole ConsoleWrite() ausgeben möchte), aber eben nicht weiter im Kontext machen möchte. Vereinfacht gesagt vertausche ich die if-else Bedingungen, mehr nicht (IF "Fehler", DANN Return ELSE "weiter im Kontext"). Dies entspricht dem "REP (return early pattern)". Ist jedoch nicht weiter wichtig (dient aber der Erklärung).


    gmmg macht dies sicher richtig und du auch Werner, allerdings in dem konkreten Beispiel deines Skriptes, macht es keinen Sinn meiner Meinung nach. Du weißt das es "irgendwo" instabil ist und eine Aktion nicht korrekt ausgeführt wird, weißt jedoch auf Grund des Logs in der Konsole auch nicht genau welche Stelle es ist. Daher die Variante mit "sobald fehlgeschlagen, aussteigen, den letzten Log Eintrag anschauen und "aha, dort ist es", Ende, finito 😅 .


    Ich denke ich kann morgen das Skript und die Abhängigkeiten zur Verfügung stellen Werner, dann könnt ihr sehr gern nochmal etwas dazu sagen: ob gut oder nicht, bin absolut offen für Verbesserungen 😇 .



    Punkt (2)

    [...] Dan schrieb dass es an den iFrames hängt.

    Bei meine Orte z. B. [...]

    Ja, konkret ist die Seite in der Automatisierung etwas instabil, weil sie mehrerer iframes einbindet und mit _WD_FrameEnter() und _WD_FrameLeave() gearbeitet werden muss.

    [...] Weder ChroPath noch SelectorsHub findet da was vernünftiges.

    Hab dann solange rumprobiert bis ich auf den xPath kam.

    Aber wie du schon geschrieben hast, es läuft nicht stabil. [...]

    Des Weiteren nutzt die Webseite Animationen, mit denen der WebDriver nicht immer ohne Zutun umgehen kann. Dies erzeugt das Zeitverhaltenproblem. Nun kann man dies durch genügend Wartezeiten (keine eigenen Sleeps Sleep() sondern über _WaitFor() bzw. _WD_WaitElement()) beheben und in Kauf nehmen, dass das Skript nicht gerade das Schnellste ist (so löse ich das übrigens auch bei deinem Skript/deinem Fall Windi) oder man macht es ganz genau und robust in dem man mit JavaScript Events arbeitet und wirklich wartet bis eine gewissen Animation abgeschlossen ist. Diese Variante ist deutlich aufwändiger und zumindest für mich, nur im beruflichen Kontext relevant.


    Naja, Verbesserungspotenzial gibt es immer 😅 . Melde mich morgen wieder.


    Viele Grüße
    Sven

    Hi Windi,


    zu einer deiner Fragen hier noch kurz:

    Nochwas!

    ist Fehler abfrage so richtig.

    Nein ist sie nicht Werner. Du prüfst ob @error gleich "Erfolg" ist:

    AutoIt
    Local $sButton = _WD_FindElement($sSession, $_WD_LOCATOR_ByXPath, $xPath)
    If @error = $_WD_ERROR_Success Then
        ...

    jedoch musst du stattdessen auf ungleich püfen:

    AutoIt
    Local $sButton = _WD_FindElement($sSession, $_WD_LOCATOR_ByXPath, $xPath)
    If @error <> $_WD_ERROR_Success Then
        MsgBox(16, 'Error', 'Fehler ...')
        Exit
    EndIf

    Denn $_WD_ERROR_Success ist in wd_core.au3 mit 0 initialisiert. Daher bitte überprüfen ob @error ungleich 0 ist.

    In dem Beispielprogramm von mir wird dies aber sowieso etwas anders aussehen. Bis bald.


    Viele Grüße
    Sven

    Hallo Werner ( Windi),


    wie angekündigt "ich melde mich" hier ein Zwischenstand:
    Ich konnte den Ablauf deines Skripts, mit den Login-Daten des Test-Accounts1, erfolgreich nachvollziehen und testen 👍 . Nun folgen ein paar Änderungen am Verhalten des Skriptes bzgl. Warteverhalten des Browsers/der Webseite.


    Der Ablauf, die XPath-Strings und auch das Vorgehen ist in Ordnung gewesen Werner, nur das Warteverhalten nicht robust genug wenn du die Aktionen in einer Schleife ausführen möchtest. Daher brach es sicherlich immer wieder mal ab. Ich versuche die Funktionen so anzulegen, dass du gut damit umgehen können solltest. Ob der headless mode funktioniert kann ich dir nach der Optimierung/Anpassung sagen. Ich versuche das Ganze auch mit Chrome und Firefox zu machen, damit du ggf. die Auswahl hast (derzeit nutzt du ja Firefox).


    Also, ich melde mich bald2 (ggf. heute noch) mit ersten Ergebnissen 😀 .


    Viele Grüße

    Sven


    1 Hinweis für die anderen: diese Daten hat mir Werner geschickt

    2 Voraussichtlich am Dienstag

    Danke für dein Feedback Tweaky. Ja ich erinnere mich, das sagtest du schon mal bzgl. Nutzerzahlen/Daten etc. Wenn es mit der Umfrage hier geht (also recht einfach), dann stellt sich mir noch die Frage wie wir viele Nutzer erreichen um ein besseres/aussagekräftiges Bild von deren Antworten zu bekommen? Kann man als Moderator oder als Super-Mod BugFix den Nutzern Benachrichtigungen schicken, obwohl sie ggf. in deren Profileinstellungen extra dies abgewählt haben? Sicherlich nicht, vermute ich mal 😔 .

    Denn ansonsten haben wir einen neuen Thread mit Umfrage, den wir vielleicht etliche Monate offen lassen müssen, nur damit wir genügend Meinungen/Aussagen gesammelt bekommen.
    Hmm, wirklich ein Teufelskreis irgendwie. Es fehlt einfach an der Teilnahme und am Bedarf Vieler, denke ich. Bin hin- und hergerissen 😳 .

    Viele Grüße
    Sven

    Hi water ,

    keineswegs nur "2 Cent", denke ich 😀 . Halte dies für eine gute Idee und ein tolles Vorgehensmodell.
    Gibt es hier eine Umfragefunktion im Forum? Hat da jemand bereits Erfahrungen sammeln können oder müssten wir damit auch auf eine externe Plattform ausweichen?

    Ich könnte mir auch noch vorstellen, dass man so eine Art einmaligen Newsletter hat, in dem die Umfrage gestellt bzw. zur Teilnahme angeregt wird.
    Sicher muss nicht jedem Forumsmitglied seit Anbeginn des Forums diese Umfrage geschickt werden, doch es gibt doch sicherlich Meta-Daten die man generieren lassen kann (SQL Query), wie eine Auflistung der User die in den letzten drei Jahren hier im aktiv waren oder so. Wobei die Frage ist was aktiv bedeutet 😅 , klar. Details sind erstmal zweitens, ich denke es ist verständlich was ich meine.

    Tweaky: Was genau motiviert dich eigentlich die Pflege der deutschen Hilfe aufrecht zu erhalten und durchzuführen (was sehr löblich ist)? Ist der Bedarf der User, deiner Einschätzung nach da und deckt er den Aufwand derer, die sich dafür einsetzen?

    Viele Grüße
    Sven

    [...] Der Aufwand um für alle noch fehlenden Funktionen sinnvolle - und halbwegs kurze - Beispiele zu entwickeln und zu dokumentieren ist einfach zu groß. [...]

    Da stimme ich dir absolut zu water. Dennoch finde ich es von Tweaky sinnvoll, es hier zu erwähnen. Man weiß ja nie ob doch jemand bereit dazu ist - auch wenn es ggf. nur ein weiteres Beispiel sein sollte, ist es an sich ein Zugewinn 😀 . Ich lass mich da gern überraschen, verstehe die Argumentation aus dem engl. Forum dennoch sehr gut.


    Viele Grüße
    Sven

    Also water, zu dem hier:

    [...] Daher würden meine Überlegungen eher in die Installation eines Wiki für die deutsche AutoIt-Seite gehen.Ein Wiki kann von allen Benutzern gepflegt werden, die Hilfe-Seiten hängen an Tweaky und ev. weiteren Freiwilligen. [...]

    und der berechtigten Frage von Peter S. Taler:

    [...] Aber ja ein Wiki hilft natürlich auch... nur wie kommen wir da dran? [...]

    fallen mir zwei Möglichkeiten ein. Entweder, wie bereits von dir erwähnt water, die Installation eines Wikis hier zur Forum-Software hinzu. Ist ggf. sogar bereits im Paket bei WoltLab Suite (als Plugin oder so) dabei und müsste "nur" freigeschalten werden, ich weiß es jedoch nicht?


    Oder die Einrichtung eines GitHub Wikis direkt im Projekt/Repository von Gun-Food zur deutschen Hilfe. Dieses kann man meines Wissens nach, auch public (öffentlich) schalten und somit sollte jeder dort agieren können. Dann liegt alles zusammen und wird hoffentlich nicht bei zukünftiger Pflege übersehen 🤞 . Jedoch gibt es dann die Einstiegshürde GitHub, welche erst noch genommen werden müsste. Ein Tutorial (How to) dazu würde ich verfassen und mit als Hinweis und einzelnen Link in die Hilfe packen. Somit sollte ein schnelles auffinden gewährleistet sein.

    Wie angekündigt/bereits erwähnt Tweaky, denke ich noch immer über die Machbarkeit bzw. über eine einfache Nutzung der Hilfe-Aktualisierung über GitHub nach (post #30 und #31). Dann würden solche "Extra-Anfragen" wie Wiki oder zusätzliche Hilfestellung bestenfalls auch dort und nur dort gepflegt werden müssen 🤔 . Ich mache erstmal das WebDriver Tutorial fertig und konzentriere mich dann auf dieses Thema 🤝 .


    Viele Grüße
    Sven