Beiträge von water

    Hier im Forum werden immer wieder sehr gute UDFs gepostet.

    Leider gibt es über diese UDFs keine Übersichtsseite wie im englischen Wiki. Lt. Forum wurden immer wieder Versuche gestartet, die aber mehr oder weniger bald wieder versandet sind.


    Wir wollen nun auch die deutschen UDFs in das engl. Wiki aufnehmen.


    Zur Unterscheidung, dass der Link auf das deutsche Forum geht, wird am Ende des Eintrags die deutsche Flagge eingefügt (abhängig vom Browser kann aber auch nur "DE" angezeigt werden).

    Beispiel: https://www.autoitscript.com/w…er_Defined_Functions#Misc


    Wenn Ihr eine der UDFs aus dem deutschen Forum im engl. Wiki sehen wollt, dann postet hier bitte folgende Daten:

    • Name der UDF (z.B. FireFox)
    • Autor (z.B. Stilgar)
    • Kurzbeschreibung in Englisch (z.B. "A little less support for automation than IE, but still very good.")
    • Kategorie in die die UDF gehört (z.B. Browser)
    • Link zur Seite von der die UDF heruntergeladen werden kann

    Wir prüfen dann die Posts und erstellen im Wiki die EIntragungen!

    Wir setzten zwar keines davon ein, aber es gibt viele Permission Audit bzw. Permission Reporting tools die sich über Google finden lassen.
    Mit einer entsprechend langen Testperiode kann man die Qualität und den Funktionsumfang sicher gut prüfen.


    Z.B. https://www.netadmintools.com/…diting-reporting-software


    Aber vielleicht genügt auch PowerShell: https://www.lepide.com/how-to/…ort-using-powershell.html

    Kannst Du bitte die aktuellste Version (1.6.3.0) der OutlookEX UDF herunterladen und OutlookEX.au3 und OutlookEX_Base.au3 in den UDF Verzeichnis kopieren?
    Mit der habe ich zuletzt getestet und da funktioniert alles problemlos.

    So, das war jetzt eine ziemliche Doktorarbeit X/

    _OL_ItemFind erlaubt nur die Rückgabe von direkten Properties eines Items. Das Item Objekt und das Folder Objekt gehören da leider nicht dazu.
    Ich habe nun _OL_ItemFind (testweise) so angepasst, dass die folgenden beiden "pseudo properties" (@ItemObject und @FolderObject) das Item Objekt und das Folder Objekt zurückgeben.


    Kannst Du das bitte testen und mir dann sagen, ob es Deine Wünsche erfüllt?
    Falls es passt, dann erweitere ich die Funktionalität und baue sie in die OutlookEX UDF ein.


    Das nachfolgende Testskript baut auf dem _OL_ItemFind.au3 Beispielskript auf:

    Ich ging vom Ergebnis von _OL_ItemFind von Deinem vorigen Beispiel aus.
    D.h. vom Item -> Folder -> Folderpfad -> zerlegen und die gewünschten Infos extrahieren


    D.h. wir sollten zuerst klären, ob Du vom Folder oder vom item ausgehen willst/musst?

    Wenn Du mit _OL_ItemGet das Objekt des jeweiligen Items holst, dann kannst Du mit $oFolder = $oObject.Parent den Folder dazu ermitteln. Mit $oFolder.FolderPath solltest Du den vollständigen Pfad erhalten.

    Das ist doppelt gemoppelt. So geht's auch:

    Code
    Local $aFolder = _OL_FolderAccess($oOL, $OutlookKalender, $olFolderCalendar)
    If @error Then Return MsgBox($MB_ICONERROR, "Error", "_OL_FolderAccess returned @error = " & @error & ", @extended = " & @extended)
    _ArrayDisplay($aFolder, "$aFolder")
    Local $aResult = _OL_FolderGet($oOL, $aFolder[1])
    If @error Then Return MsgBox($MB_ICONERROR, "Error", "_OL_FolderGet returned @error = " & @error & ", @extended = " & @extended)
    _ArrayDisplay($aResult, "$aResult")

    Du greifst ja mit _OL_FolderAccess auf den jeweiligen Kalender zu.
    Mit dem im Array zurückgegebenen Folder-Objekt rufst Du dann _OL_FolderGet auf. Im Feld 5 des Arrays kriegst Du dann den "Displayname" des Folders zurück.

    _OL_ItemFind bzw. _Ol_ItemSearch durchsuchen jeweils nur einen Folder. Willst Du mehrere Kalender durchsuchen, musst Du zuerst mit _OL_FolderAccess darauf zugreifen und jeden Folder dann durchsuchen.