Beiträge von water

    Dein ExcelChart werde ich mir noch anschauen, sobald der Kollege es eingesehen hat, die Stammdaten in einer Excel-Datei zu speichern (die er dann selber nach belieben ändern kann - ohne das ich jedesmal das Programm neu comipilieren muss .... )

    Es muss natürlich nicht unbedingt Excel sein. Eine INI-Datei wäre ebenso möglich.
    Wichtig ist nur, dass die notwendigen Daten vom Skript getrennt sind.

    Da die Excel Makros in VBA (Visual Basic for Applications) geschrieben sind, sind sie halbwegs "einfach" in AutoIt umsetzen.

    Mit Userforms, SpinButtons, Barcoderzeugung habe ich bisher keine Erfahrungen ... müsste man also probieren.

    Gut. Nächste Version wo wir den COM error der Run-Funktion abfangen und bei Fehler das Skript beenden.

    Bei Erfolg wird Excel sauber beendet.

    Dateien

    • Test.au3

      (2,55 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Ich habe das Skript mal etwas gekürzt und die unnötigen Zeilen in Kommentar gesetzt. Wenn das Makro nach getaner Arbeit Excel schließt, dann brauchst Du das im Skript nicht mehr zu tun.
    Im Gegenteil: Das Makro beendet Excel. Damit ist die Referenz von AutoIt auf das Excel Objekt nicht mehr gültig und bringt daher einen Fehler, wenn sich _Excel_Close darauf bezieht.

    Eine XLSM Datei beinhaltet Makros. Bestimmte Makro werden automatisch ausgeführt: Workbook_Open oder Auto_Open.
    Wenn das Makro Excel beendet, dann braucht AutoIt nach _Excel_BookOpen nichts mehr zu tun.

    Nur als Hinweis: AutoIt kommt mit einer eingebauten Excel UDF. Somit brauchst Du Dich um das Excel-Zeug nicht mehr zu kümmern. _Excel_* Funktionen in der Hilfe-Datei geben Dir einen überblick.
    Oder das wiki im eng. Forum