Beiträge von water

    Sieht schon sehr gut aus :thumbup: Vielen Dank für Deine Bemühungen!


    Ein paar kleine Punkte sind mir noch aufgefallen:

    • DIe Leerzeilen (markiert durch ;+) in den Kommentaren werden nicht umgesetzt sondern stehen am Ende der vorherigen Zeile in der HTML-Datei. War aber bei der vorigen Version auch schon so.
      Siehe: https://www.autoitscript.com/wiki/UDF-spec#Headers
    • Die Abschnitte Author und Modified könnte man weglassen. Sind in der CHM Hilfe auch nicht drin.

    Vielen Dank für Deine Kommentare. Klingen sehr gut!

    Punkt 4 muss ich noch prüfen - habe dann wohl was übersehen.


    Ich habe vor einiger Zeit mal versucht aus den UDF-Headern eine echte CHM im Format wie von AutoIt gewöhnt zu erstellen. Das war dann aber doch so komplex, dass es wieder eingeschlafen ist.

    Dein Tool ist dann der perfekte Mittelweg zwischen Aufwand und Gewinn! Danke dafür :)

    chesstiger

    Konntest Du Dir das Problem, das ich in Post #9 beschrieben habe, schon ansehen?

    Wäre sehr hilfreich, da ich Dein Tool für die Hilfe in meinen UDFs einsetze (AD, Outlook, OutlookEX, TaskScheduler).


    Ein weiterer Wunsch wäre, dass alle notwendigen Informationen (Eingabedatei, Ausgabedatei, Sprache) als Parameter übergeben werden können und ein Flag definiert, ob die Verarbeitung dann sofort gestartet werden soll (also das GUI umgeht).


    Schön wäre dann noch, wenn die Reihenfolge der Blöcke der Reihenfolge in der offiziellen Doku entsprechen würde (Description, Syntaxbeschreibung, Parameters, Return Value, Remarks).


    Und wenn Du dann noch den Block "Related" einfügen könntest, dann wären alle Wünsche erfüllt und es wäre Weihnachten :rock:

    Danke für Deine Verbesserungsvorschläge :)

    Habe ich wie folgt umgesetzt:

    • Für die magic numbers bestehen noch keine Konstanten - ich habe sie daher belassen, aber vor den Funktionsaufruf entsprechende Kommentare eingefügt
    • $idMemo habe ich durch $idEdit ersetzt
    • Die von Dir vorgeschlagene Formatierung habe ich übernommen
    • Zusätzlich habe ich noch einen Exit Button eingefügt

    Ich habe das Beispiel nun etwas einfacher gestaltet. Es gibt nur einen Button, der alle Werte (COLORREF, RGB, BGR) ausgibt.

    Den Code habe ich möglichst einfach gestaltet.

    Was hältst Du davon?

    Ich habe mir Dein Beispiel angesehen. Danke für Deine Zeit dafür.


    Kannst Du mir bitte kurz erläutern,

    • wo der konkrete Unterschied zwischen den beiden Versionen liegt?
    • wo der konkrete Unterschied zwischen BGR1/BGR2 und RGB1/RGB2 liegt? Der angezeigte Output ist ident.

    Beispiele in der Hilfe sollten jeweils sehr unterschiedliche Aspekte einer Funktion beleuchten.
    Derzeit habe ich den Eindruck, dass es nur marginale Unterschiede zwischen dem bestehenden und Deinem neuen Beispiel gibt.
    Oder sehe ich das falsch?

    So, die korrigierte Version sieht nun wie folgt aus. Bitte prüfen und mir kurzes Feedback geben. Wenn alles passt, passe ich das auch in der engl. Hilfe an.

    Das ist ein Fehler im Beispielprogramm. Habe ich im engl. Source bereits angepasst.

    So z.B.:


    ByRef $aParams sorgt dafür, dass Änderungen am Array auch in der aufrufenden Funktion wirken (ginge natürlich auch mit Return).