Beiträge von wuff100

    Moin,

    ich arbeiet mit dieser Accesss UDF.


    Mit der Func _AccessRecordList lese ich zeilenweise die Daten der 35 Spalten in ein Array.

    Da ich aber 2500 Zeilen mit 35 Spaltem in der Access-Datei habe, wird es mit der Func _AccessRecordList zeilenweise ausgelesen sehr langsam.


    Wie kann ich alles komplett in ein Array auslesen?


    Vielleicht könnt ihr mir helfen.


    Gruß

    Zitat von autoiter

    Ist "Z:" ein auf deinem Windows eingebundenes Netzlaufwerk von deinem NAS?

    Ja, das ist so!


    Moin autoiter , erstmal vielen Dank für Dein Feedback.


    Die Autoit Anwendung soll von einigen Personen von unterwegs erreichbar sein.

    Daher habe ich mich für den Weg über den Browser entschieden, was ja bekanntermaßen doch schweriger ist als angenommen.


    Zitat von autoiter

    Du wirst den Pfad mit "Z:\..." wohl fest in den Code schreiben müssen.

    Das wollte ich eben vermeiden und suchte vielleicht nach einen anderen Weg.



    Wenn ich die *.exe auf der NAS starte, wird mir ein Download angeboten, was weniger hilfreich ist.


    Also habe ich es mit dem Apache Server versucht und scheiter eben daran, dass die Anwendung beim Start immer nach den Access Dateien usw. im Temp Ordner fragt.



    Vielieicht mache ich auch allgemein ein Denkfehler, deshalb bat ich um Hilfe. :/



    alpines , ist es nicht möglich?


    Die *.au3 wird im Verzeichnis "C:\Users\xxxxxx\AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCache" über das Protokoll mit "Runwait" ausgeführt.

    $arr[0] ist die URL.


    Die Daten zu der *.au3 Datei (Access, Ordner usw. ) befinden sich auf Laufwerk Z:.


    Das dann die *.au3 Datei auf das Laufwerk Z: zugreift?


    Es sind viele Ordner und Dateien auf den Laufwerk Z:, die für die Ausführung der *.au3 Anwendung notwendig sind.

    Zitat von Alpines

    Schreib doch einen Wrapper der dein AutoIt-Skript mit den entsprechenden Parametern über die CLI startet?

    Dann kannst du die Datenbankinfos als CLI-Parameter übergeben.

    alpines , ich weiß leider nicht wie, kannst Du mir ein kleines Beispiel geben für den Wrapper?

    Moin,


    ich habe auf meiner NAS eine Autoit Anwendung (Access Datenbank) die ich mit dem Browser über dieses Protokoll starte, was auch gut funktioniert.


    Der Browser lagert dann die gestartete *.au3 Anwendung in den Cache ("C:\Users\xxxxxx\AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCache") aus.


    Problem: Mir fehlen dann die Acces Datenbank Dateien, die werden nicht mit ausgelagert.


    Sie sind in der *.au3 Anwendung so ("_AccessOpen(@ScriptDir & "\" & $Datenbank_File, $Options_1, $ReadOnly_1, $Connect_1") eingebunden.

    Funktioniert natürlich, wenn ich die *.au3 oder *.Exe auf dem NAS Laufwerk starte.



    Habt ihr eine Idee, wie ich sie für den Start mit dem Browser in der *.au3 einbinden muss, ohne die Access Datenbank Dateien im INetCache bereit zu stellen?


    Gruß

    BugFix , das Ausgangsarray hat 38 Zeilen und 25 Spalten !


    Ich möchte in einer Schleife alle 38 Zeilen, Zeile für Zeile lesen und die Daten der 25 Spalten in ein 2D Array mit zwei Spalten befüllen, so wie oben am Beispiel beschrieben.


    Wobei die 1. Zeile vom Ausgangsarray immer gleich ist. Sie soll dann in der ersten Spalte des neuen 2D Array stehen. Also würde dann 25 Zeilen ergeben.


    Das obige Beispiel wäre das Ausgangsarray, hier allerdings nur mit 3 Zeilen und 3 Spalten dargestellt

    Moin,



    Dieses 2D Array mit mehreren Spalten soll in einer Schleife geändert werden, so dass jeweils ein 2D Array mit zwei Spalten entsteht.

    Wobei in Col0 immer Wert1, Wert2, Wert3 steht.


    Die Schleife ist kein Problem, aber das Array.




    1. Arrray:


    Col0 Col1

    Row0 Wert1 10

    Row1 Wert2 20

    Row2 Wert3 30



    2. Arrray:

    Col0 Col1

    Row0 Wert1 40

    Row1 Wert2 50

    Row2 Wert3 60





    Könnt ihr mir helfen?:)


    Gruß

    autoiter , water , Vielen Dank!

    @error ergab natürlich 3.


    Das Programm ist noch mit der autoit-v3.3.10.2 erstellt worden. Ich stelle alles auf die aktuelle autoit Version um. Bei knapp 25000 Zeilen viel Arbeit.


    Mit "Integer" funtioniert es jetzt! :)


    Moin,


    ich möchte mit _Excel_RangeRead ein Array einer Excelliste erstellen.

    Da die Zeilenanzahl sich ändert, steht sie in einer Variable($zeile). z.B "A3:G55"


    warum funktioniert: $vRange als Zeile = ("A3" & ":" & "G" & $zeile) nicht? :/


    Gruß

    water , vielen Dank!

    Das klappt schon mal.


    Nur wo füge ich die "EntryID" bei _OL_ItemFind ein, um meine Daten zu erhalten?:/


    Update:

    So müsste es funktionieren.

    Moin,


    water , ich versuche mit "_OL_ItemFind" nur aus  einer selektierten Mail den Inhalt in ein Array zu schreiben.

    Im unteren Beispiel "[UnRead]=True" sind es aber die ungelesenen, was auch gut funktioniert.


    Wie ist es möglich mit nur jeweils einer selektierten Mail ?