Beiträge von ProgrammingDonkey

    Diesen Wert findest du (in regedit) dann unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\MMDevices\Audio\Render\{ff079292-973b-4628-ad10-b82ebb8c7f80}.


    In regedit kann ich in beiden Zweigen die Werte ändern... mit AutoIt und auch in der Console mit reg add funktioniert es nur in einem Zweig.

    Yup, der Wert liegt dort wo du geschrieben hast - aber wie kriege ich es dann hin, den tatsächlichen Wert unter HKLM64 zu verändern? Sieht bei dir jetzt so aus, als wäre das garnicht möglich programmatisch -

    Hallo allerseits,


    ich versuche gerade ein Skript zu schreiben, was mich per Hotkey zwischen Audio-Ausgabe-Geräten switchen lässt, indem es die nicht erwünschten Geräte deaktiviert. Das Skript findet die passenden Keys, und kann auch problemlos auslesen, ob die dazugehörigen Geräte aktiviert sind, allerdings scheitert es am RegWrite, diesen Zustand zu ändern. Zur Darstellung des Problems habe ich es auf die wesentlichen Zeilen des Problems heruntergekürzt:

    Dabei wird der Wert korrekt gelesen, allerdings nicht verändert, mit @error = 1 ("unable to open requested key"). Das Programm kriegt (wie auch Scite vorher) Adminrechte beim Start und läuft auf einem Windows 10 64bit System.

    Moin,


    ich habe seit über zwei Jahren nichts mehr mit AutoIt gemacht, jetzt brauche ich allerdings ein kleines Programm für eine Literaturaufführung in der Schule - jedenfalls wird am Anfang des Programms eine Datei geöffnet, und das funktioniert aus irgendeinem (wahrscheinlich offensichtlichen) Grund nicht.
    Die Datei ist benannt als 'settings.txt' und liegt im selben Ordner wie das Script:


    AutoIt
    $hFile = FileOpen("settings.txt")
    MsgBox(0,0,$hFile)


    In der MsgBox steht -1.
    Was können Gründe dafür sein?




    Hier nochmal das gesamte Script:


    Ich war ziemlich lange nicht mehr hier, und das erste was ich sehe, ist dieses Script.
    Sieht ziemlich schick aus, und läuft größtenteils flüssig (17-25fps, avg: 20,5)
    Das ganze auf einem Master-PC mit einem unglaublichen Intel i5-3210m cpu :D
    Obgleich mein Laptop leider nur mit 1366x768 auflöst.
    Schönes Script :)

    Wie dem Titel zu entnehmen, suche ich nach einer Möglichkeit, anhand eines Handles von einem MenuItem seinen Index im Menü heraus zu kriegen.
    Hier ein Beispiel, zur Verdeutlichung:

    $hMenu = GUICtrlCreateMenu("Menü")
    $hMenuItem1 = GUICtrlCreateMenuItem("Item 1")
    $hMenuItem2 = GUICtrlCreateMenuItem("Item 2")
    ConsoleWrite(GUICtrlMenuItem_GetIndex($hMenuItem2)) -> 2

    Gibt es eine solche Funktion? (Ohne Texterkennung..)

    Gibt es eine Möglichkeit, bei AutoIt die gesamte Menübar, die erscheint, sobald man GUICtrlCreateMenu() aufruft, zu verstecken (und danach irgendwann wieder erscheinen zu lassen)?
    Ein normales GUICtrlSetState($hMenu, $GUI_HIDE) für alle Menüs versteckt nichts.

    Auch, wenn das hier jetzt nicht sonderlich hilfreich ist, ich würde an deiner Stelle erstmal mit etwas simpleren beginnen.
    Beispielsweise einfach mit einem Taschenrechner ohne GUI. (von wegen Inputboxen usw.)
    Dann kommst du schneller an den Syntax ran, und sowas hier:


    Zitat von MX3ver

    MouseClick ("left"[180,510])

    passiert dann nicht mehr so schnell.
    PS: Das richtige wäre:

    ;Nach deiner MouseClick(..., ...) Interpretation:
    ;Local $aCoords[2] = [180, 510]
    ;MouseClick("left", $aCoords)


    ;Richtige Lösung:
    MouseClick("left", 180, 510)


    Hoffe, ich konnte helfen :)