Mit Autoit selbst erstelltes Programm veröffentlichen - Vorgehensweise

  • Hallo Alle zusammen,

    Jetzt bin ich mir nicht sicher ob ich mit meiner Frage hier Richtig bin. Wenn nicht dann bitte ich den/die Moderatoren den Thread entsprechend zu verschieben. Danke vielmals.

    zur Frage:

    1. Wenn ich ein mit AutoIt selbst erstelltes und kompiliertes Programm veröffentlichen will, habe ich da in Bezug auf Lizenz-Rechte, etc. seitens AutoIt etwas zu beachten?

    2. Hat das schon einmal Jemand gemacht und kann mir Tipps zur Vorgehensweise geben?

  • hipfzwirgel

    Hat den Titel des Themas von „Mit Autoit selbst erstelltes Programm veröffentlichen - Vorghensweise“ zu „Mit Autoit selbst erstelltes Programm veröffentlichen - Vorgehensweise“ geändert.
  • 1. Wenn ich ein mit AutoIt selbst erstelltes und kompiliertes Programm veröffentlichen will, habe ich da in Bezug auf Lizenz-Rechte, etc. seitens AutoIt etwas zu beachten?

    Hierzu ein Zitat aus den Lizenzbedingungen von AutoIt - sollte selbsterklärend sein:

    Zitat

    Commercial Use. You may use the SOFTWARE PRODUCT for commercial purposes. You may sell for profit and freely distribute scripts and/or compiled scripts that were created with the SOFTWARE PRODUCT.

  • Hallo!


    Deine Frage bezüglich Lizenz sollte ja geklärt sein.

    Als Tipp sei vielleicht erwähnt, dass du dein Software eventuell digital signieren solltest (sofern du ein offizielles Zertifikat für codesigning hast) und beim kompilieren
    solltest du alle Felder "Resource Update" ausfüllen.

    Eventuell selber noch welche hinzufügen. (Siehe Bild)

    Tidy und Au3Stripper über das Script laufen lassen kann auch Sinnvoll sein.

    Je nach dem wie komplex dein Programm ist, kann das allerdings zu Problemen führen.

  • Als Tipp sei vielleicht erwähnt, dass du dein Software eventuell digital signieren solltest (sofern du ein offizielles Zertifikat für codesigning hast) und beim kompilieren solltest du alle Felder "Resource Update" ausfüllen.

    Das kann sicher nicht schaden.


    Um aber der bekannten Problematik mit den false positives (weitgehend) aus dem Wege zu gehen, könntest Du dein(e) Programm(e) im Format .a3x ausliefern und über eine .cmd bzw. Verknüpfung starten.


    Den AutoIt-Interpreter (also : AutoIt3.exe bzw. AutoIt3_x64.exe) darfst Du, lizenzrechtlich auch für kommerzielle Programme, mitverteilen.

    86598-musashi-c64-png

    "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."