Beiträge von TheLuBu

    Über welche Seite gehst du denn bzw kannst du einen Link dazu posten?
    Oder ist es ein Programm, welches die Werte angibt?


    Falls es eine Seite mit Zugangsschutz ist, wäre der Quellcode interessant, weil dort auch Schriftarten festgelegt sind.


    Also ein paar mehr Infos, wo du die Daten herbekommen möchtest wären schön :)

    Läuft der Server lokal bei dir (Xampp o.Ä) oder ist das eine Online Datenbank?


    Das hier ist jetzt zumindest schonmal Syntaktisch richtig, wie gesagt, du solltest mal die Zugangsdaten zu der Datenbank prüfen.

    Du hast sehr viele Fehler in deinem Code:


    MsgBox(0,"Benutzer, "Alle sind: " & $sDaten)
    Müsste so heißen:
    MsgBox(0,"Benutzer", "Alle sind: " & $sDaten)


    $sDaten = _SQL($oSQL, 'SELECT Benutzer FROM Accounts";')
    Hier übergibtst du das SQL Handle und deine Query,
    deine Funktion beötigt aber das Query und einen Delimiter


    Global $oSQL = _MySQL_Real_Connect("root", "", "Accounts", "localhost")


    Wenn deine Datenbank Online ist, kann localhost als Adresse nicht funktionieren, trag hier die IP deiner Datenbank ein

    #include <Misc.au3>
    HotKeySet("{f1}", "f1drucken")


    While 1
    Sleep(10)
    WEnd


    Func f1drucken()
    HotKeySet("{f1}")
    While _IsPressed(70)
    Sleep(200)
    Send("{1}{2}{3}")
    WEnd
    HotKeySet("{f1}", "f1drucken")
    EndFunc ;==>f1drucken


    Hatte ich aber auch ungefähr so gesagt ;)

    Schau dir mal in der Hilfe das Beispiel zu HotKeySet an, das funktioniert dann mit einmaligem Tastendruck, und wenn du nochmal drückst wird aufgehört was auch immer zu senden.


    Die andere Möglichkeit wäre mit WHILE _IsPressed(..)
    WEND
    auf den Tatsächlichen Tastendruck zu prüfen

    So funktioniert es, kannst es ja mal ausprobieren.
    Sollte es Lieder geben, die nicht durch das RegEx kommen, kannst du die ja hier posten oder per PN an mich, dann pass ich das Regex an


    Du willst die Daten in eine Textdatei schreiben, da gibts keine Schriftgröße ^^
    Und auf was für ein Blatt soll es passen? Es gibt keine Seitenzahl bei einer txt Datei.


    RegEx ist eine tolle Sache,
    aber wenn du nur die Extension weghaben willst, ist dass das einfachste, da . in Dateinamen verboten ist.


    Das wird aber auch nicht funktionieren, da RegEx da nichts findet ;)
    Aber um die letzten 4 Zeichen zu ersetzen reicht auch ein einfaches StringReplace


    ; Ordner wird ausgewählt
    $Ordnerwahl = FileSelectFolder("Bitte Ordner wählen...", "")
    $Ordnerliste = _FileListToArray($Ordnerwahl, "*.mp3")
    _ArrayDisplay($Ordnerliste)
    ;Liste wird bearbeitet: z.B. alle suffix entfernen...
    For $I = 1 To $Ordnerliste[0]
    $Ordnerliste[$i] = StringReplace($Ordnerliste[$i], '.mp3', '')
    Next
    _ArrayDisplay($Ordnerliste)


    Zu den 4 Spalten, wieviele Dateien sollen untereinander stehen? Du musst ja irgendwann sagen, so Stop, jetzt in die nächste Spalte

    NULL steht für nichts, also nicht existent
    Philosphisch betrachtet kann man etwas nicht mit nichts vergleichen, weil nichts kein Gewicht, keine Menge, keinen Inhalt etc. hat, eben nichts ist ;)


    Mit dem = Zeichen fragst du die Datenbank, ob etwas gleich nichts ist, was mit dem obrigen Gedanken nicht vereinbar ist.


    Deshalb Haben sich die klugen Entwickler etwas einfallen lassen, um eben doch auf NULL Werte zu prüfen, nämlich das Zauberwort "IS"


    So sollte es funktionieren ;)
    _SQLite_Query($db, "SELECT Name FROM tbl WHERE Wert IS NULL ;", $Eva)
    _SQLite_FetchData($Eva, $ausgabe)
    _SQLite_QueryFinalize($Eva)
    MsgBox(0, "", $ausgabe[0])

    Wäre es nicht einfacher, Das Autoitscript auf der VM laufen zu lassen?
    Dort kannst du dann ja mit winwaitactive etc. arbeiten.


    Eine andere Möglichkeit wäre, mit Pixelchecksum den VMPlayer Bildschirm zu überwachen,
    und auf bestimmte Fenster reagieren zu lassen.
    Such mal nach PushTheButton hier im Forum, hab den Link grade nicht zur Hand

    Hier eine etwas andere Version mit der Rekursiven Filesuche von BugFix, sollte so funktionieren ;)


    Probier es mal so ;)


    $DIV =_IEGetObjById($oIE, "AKTEN_IMPORTIEREN")
    $x = _IEPropertyGet($DIV, "screenx")
    $y = _IEPropertyGet($DIV, "screeny" )


    Ansonsten würde ich raten, mit WINHTTP und POST bzw. GET abfragen zu arbeiten, damit kannst du javascript "umgehen"

    Probier es mal so

    $adCN = ObjCreate("ADODB.Connection")
    $adCN.Open("DRIVER={SQL Server};SERVER=(local)\test;DATABASE=test")
    $quer = $adCN.Execute("insert into A Values (12,'bla')")
    If Not $quer.EOF Then
    MsgBox(0,"Erfolg", "Erfolgreich")
    Else
    MsgBox(0,"Fehler", "Fehler")
    EndIf
    $adCN.close


    ansonsten mal mit nem Error Handler probieren:
    Global $oError
    ; Initializes COM handler
    $oError = ObjEvent("AutoIt.Error", "ErrHandler")


    Func ErrHandler()
    $HexNumber=Hex($oError.number,8)
    Msgbox(0, StringReplace( $oError.windescription, "error", "COM Error #") & $oError.Number, _
    $oError.Description & @CRLF & _
    "Source: " & @TAB & $oError.source & @CRLF & _
    "at Line #: " & $oError.ScriptLine & @TAB & _
    "Last DllError: " & @TAB & $oError.lastdllerror & @CRLF & _
    "Help File: " & @TAB & $oError.helpfile & @TAB & "Context: " & @TAB & $oError.helpcontext _
    )
    SetError(1) ; to check for after this function returns
    ;Exit
    Endfunc

    Speichere nicht die Controlid, da sich die ändern kann, wenn du dein GUI veränderst.
    Vielleicht würde dir das auch so reichen


    Damit speicherst du den Variablennamen, und nicht die Controlid