Beiträge von AntiSpeed

    Ich habe zwar keine Alternative, aber ich denke doch, dass es besser wäre lieber auf eine server-side Lösung zu setzen. Die client-side Lösung würde unnötig Ressourcen verschwenden. Ich könnte mir vorstellen, dass der Server hingegen genug hat bzw es für diesen eh keinen größeren Aufwand bedeuten würde. Außerdem kann es ja Endgeräte geben, die Javascript und co nicht so optimal umsetzen können. Und man hört ja ab und zu von der interessanten Performance der Javascript-Engine vom IE. Wahrscheinlich wird es wohl viele Besucher geben, die diesen benutzen. Stellt euch mal vor, dass dessen Browser direkt beim ersten Besuch hängt. Das wäre nicht sehr motivierend.

    Hi
    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es sehr schwierig wird als "Anfänger" sehr große Projekte (relativ gesehen) zu starten.
    Das größte Problem wird wohl werden, dass AutoIt von Haus aus keine gebrauchbaren TCP/ UDP Befehle implementiert hat (Man kann geschickte Dinge verpassen!?). Da kann man nur zur Alternative mit einem DLLCall greifen, dass aber wiederrum langsam ist. Ich würde Server nie in AutoIt machen. In C++ ist das ganze vielleicht ein bisschen kompliziert am Anfang - es lohnt sich aber auf jeden Fall, da es am Ende doch wesentlich einfacher ist einen Server in C++ anstatt in AutoIt zu machen. Es ist zwar nicht unmöglich, aber ich würde es mir nicht antun (habe es schon oft genug gemacht..). Nicht zuletzt ist es eine Sache der Performanz usw.
    Viel Erfolg ;).

    Hast du die Idee zu diesem Spiel selbst gehabt? Gefällt mir sehr gut. Von "Corna Imagna" nach Berlin in 2 Klicken und "Full Mouth Disinfection" nach Computerspiel in 7 Klicks :). Ich bin schon fast süchtig :D.
    Es wäre natürlich sehr nett, wenn die Ziele nicht vorgegeben im Code wären, sondern automatisch (wie der Startartikel) gewählt werden würden. Auch interessant wäre es, wenn die Links, die man benutzt hat mitgespeichert werden, sodass man diese Freunden oder so als Beweis geben kann.

    Super gemacht :thumbsup: . Ich guck mir mal später den Algo dahinter an, denn ich wollte das früher auch mal machen, bin aber kläglich gescheitert wegen fehlender Doku :D.
    Wie auch immer, es wäre noch nett, wenn man einstellen könnte ob es purer Text oder auch ein Link ist :).

    Insofern wir uns nicht bald selbst zerstören, würde ich schon sagen, dass wir oder unsere Nachfahren irgendwann im "Star Trek-Szenario" leben.
    Vor einiger Zeit hätte man auch niemandem geglaubt, der behauptet hätte, dass man mit Strom einen Art Automatisierer erstellen kann, den man nach belieben programmieren kann, und er auch günstig genug wäre, dass ihn sich sogar die Unterschicht kaufen könne.
    Also kurz: Ich glaube schon, dass es so etwas bald schon geben wird (10 Jahre?). Wir erschaffen heute schon künstlich Materialien und warum sollten wir das nicht auch bei eine Intelligenz schaffen? Ich bin da sehr optimistisch.


    BugFix:
    Lernen ist die Gewinnung von Erfahrung, dass heißt die Reaktion auf Taten zu bewerten und logisch abzuspeichern. Die Bewertung-Skala ist Erfahrung, die pures Ansammeln von Wissen darstellt.
    Haut das hin? Nj, die Problematik ist wie oben erwähnt das logische Abspeichern & Laden. (& das ist definitiv keine MySQL oder so etwas :D )

    Ich selber habe einen sehr jungen Lehrer und auch dieser mag - so habe ich den Eindruck - keine "Besserwisser" oder jene, die den Stoff schon können. Dabei ist das doch eigentlich nur positiv und man sollte doch wohl gefördert werden und nicht noch schlecht benotet werden oder ähnliches.

    @Johannes: Meine Erkärung was Logistik ist war: "Etwas von A nach B transportieren". Anscheindend weiß er es nicht besser, gibt es vor oder will die Sache nicht noch komplizierter machen wie sie schon ist - ich weiß es nicht. Auf jeden Fall - mit dieser Erklärung - heißt das also, dass ich richtig lag?

    Hallo Leute
    Ich hatte heute meine ersten Informatikstunden in der Schule. Der Lehrer hat uns gefragt was Informatik denn eigentlich ist. Danach hat er aus irgendeinem Grund (hab vergessen) was Logistik ist. Ich habe dann geantwort und habe noch zusätzlich erwähnt, dass Logistik der Informatik sehr änlich ist, da man ja schließlich Daten von A nach B transportiert nur ohne den technischen Hintergrund. Er hat dann geantwortet: "Nein, das ist falsch". (Allein der nichtgenannte Aspekt mit dem verwalten von Daten stimmt doch schon!?)
    Nun und das ist jetzt meine Frage. Stimmt das denn wirklich? Ich würde behaupten, dass der mov-Befehl in ASM doch wohl verdammt wichtig ist und schon in Hochsprachen werden doch Variablen häufig gleichgesetzt. Und nicht mal wenn er programmieren könnte (ich weiß es ehrlich gesagt nicht; wir fangen mit HTML an), dann müsste er doch wenigsten wissen, dass Daten im Internet von A nach B geschickt werden.
    Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt, denn an diesem Punkt bin ich ziemlich verwirrt.
    MfG

    Hallo zusammen
    Ich habe folgenden Code und möchte aber, dass der Button den Win7-Style behält und die Bg-Farbe mehr oder weniger "schimmert".

    GUICreate("My Window", 300, 200)
    $Button = GUICtrlCreateButton("Normal Button", 90, 110, 120, 30)
    GUICtrlSetBkColor($Button, 0x00ff00)

    AutoIt Hilfe:

    Zitat

    Button controls are always painted in "Windows Classic style".


    Hoffentlich könnt ihr mir helfen :)
    MfG AntiSpeed

    Ist mir klar, dass das dein erstes Skript ist, aber der Sinn dahinter ist mir nicht bekannt.
    Was ist denn schwierig "youtube.com/<YouTubeAccName>" einzutippen? Wenn du die .de-Domain nimmst ist es sogar noch ein Zeichen kürzer, aber du wirst paar mal umgeleitet ;).

    Klar bin ich bei meiner Recherche auch auf Programme gestoßen, die einen oder mehrere externen Monitor simulieren, die nicht das Desktop-Objekt benutzen (also solche, die Treiber benutzen). Der springende Punkt ist, dass ich das Programm selber schreiben möchte, da ich so auch viel mehr Möglichkeiten habe.

    Nett wäre natürlich, wenn ich diesen wie einen normalen externen Bildschirm behandeln könnte (das ist auch mein eigentliches Ziel). Ich habe mal etwas recherchiert und habe erfahren, dass man um so etwas umzusetzen, einen eigenen Treiber dafür schreiben oder sich einen bereits exestierenden mal genauer angucken müsste.
    Ich hatte eigentlich gedacht, dass Windows dafür direkte Funktionen zur Verfügung stellt, die ich nicht finde, aber trotzdem danke. Sobald ich ein Ergebniss habe werde ich es posten :).
    Desshalb ist meine Frage: Wie kann man mit GDI+ einen Screenshot von ein externen Bildschirm machen?

    Hallo
    Ich habe leider keinen "einzelnen" zweiten Bildschirm und habe mir gedacht, dass es bestimmt möglich ist einen zweiten Bildschirm zu simulieren. Diesen zweiten Bildschirm möchte dann über GDI+ aufnehmen und zum Beispiel an meinen Laptop schicken.
    Damit denke ich, dass folgendes möglich wäre:
    Ich verschiebe ein Fenster links aus meinem eigentlichen PC-Bildschirm heraus, das dann auf meinem Bildschirm auf meinem Laptop (in einer GUI) zu sehen ist.
    Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Vorhaben weiterhelfen :)
    MfG AntiSpeed

    L3viathan:
    Iw zwar was du meinst, aber: Alle Versuche, eine Lizenzprüfung zu machen, müssen zwangsläufig scheitern, da man auch Bytecode disassemblieren kann...
    @Koffein:
    Ich würde es mit Onlineüberprüfung machen mit Zeithash (damit die Verbindung nicht gefackt werden kann; zumindestens ist es dann ein Stück schwieriger). Dein Skript dann obfuscaten und die Exe deines Programms würde ich dann noch a la Themida schützen.
    Das würde das ganze zumindestens schwer knackbar machen lassen.

    Hey
    Du sagst zwar was "Sauberkeit" für dich bedeutet, aber ich würde mal sagen Struktur ist ziemlich subjektiv. Es gibt wohl den ein oder anderen, der ByteCode einem ausführlichen, funktionalen und kommentierten Code vorzieht :D. Als praktisches Beispiel mag ich persönlich Einrückungen wie
    $Form1 = GUICreate($sTitle, 300, 60)
    GUISetBkColor(0x000000, $sTitle)
    überhaupt nicht.
    Außerdem glaube ich eher, dass du die Grundstruktur meinst, die zum allgemeinem Verständniss des Codes, falls man ihn teilen will/muss, für eine Sprache üblich ist. So etwas würde ich auch evt noch genauer dazuschreiben, damit wirklich jeder weiß, was in deinem Tut vorkommt.
    Aber ansonsten: Gutes Tut :D