Beiträge von Peter S. Taler

    Sagt wer? Ein Oberlehrer mit drei Sternen? Wiewäre es wenn Du das dem TE selbst entscheiden lassen würdest - der ist bestimmt alt genug um für sich selbst zu sprechen... da brauchts keine Aufpasser. Ich mag diesen UMGANGSTON NICHT.... und weil meine Meinung nicht opurtun ist wirds sowieso wieder gelöscht..... :rofl: das nennt man dann Demokratie :rofl::rofl::rofl:

    oh-ha

    da benutze ich pdf-tk seit (gefühlt mehr als einem Jahrzehnt) und habe verpennt dass es etwas neues gibt bzw. auf die Idee das in der Server Version zu suchen bin ich tatsächlich nicht gekommen. Danke für den Hinweis. Das macht mal wieder das eine oder andere einfacher.


    Hatte mich schon in die Analyse von PDF Code verbissen.


    Vielleicht noch ein Hinweis bordermax : Es mag ev sinnvoll sein, das ausgelesene Formular zur weiteren Bearbeitung zu sperren, das kann pdf-tk auch..


    LG


    Peter


    Nachtrag: Wenn man genau schaut geht das auch schon in äteren pdftk (Standard) Versionen

    pdftk F:\test_input.pdf dump_data_fields output F:\test_output.txt

    hmmm,

    wenn Du Dir ein einfaches PDF mit aktivierter Checkox erstellst, dieses als PDF 1 speicherst, danach das Dokument öffnest, die Checkbox abwählst, Dokument unter PDF 2 speicherst, wirst Du bei Öffnen und Vergleichen der beiden PDFs mit z.B. Notepad ++ feststellen, dass die Pdfs nur in zwei Zeilen verschieden sind. Das mit der aktiven Checkbox ist eine Zeile länger. Die Unterschiede sind herausarbeitbar.


    Nun kommt es also auf die Gestalltung Deines Formulars an. Wieviele Checkboxen usw.


    Ein anderer Ansatz ist, mit der Checkbox die Du auswählen willst, eine Java Aktion verbinden....


    LG


    Peter

    Nicht an jeder Starssenecke stehen HigH End Rechner!

    Daher macht es schon Sinn ein Überwachungsprogramm schlafen zu legen wenn man es nicht braucht. Da bin ich voll bei BugFix.


    Fehler suchen? Ja klar immer! Nur mancher Fehler läßt sich weder finden noch eingrenzen! Da hat man dann die Wahl, hauptsache es läuft - oder man weiß es genauer.


    Ein Szenario das mit zuvielen Anfragen zusammenhängt ist durchaus denkbar (Ich hoffe ich finde die richtigen Worte um meinen Ansatz zu beschreiben).

    Stellen wir uns in den Tiefen des Systems/Programms irgendwo eine Variable vor, die eine Größenbegrenzung hat.... wenn wir nun die Anzahl der Abfragen um 50% veringern, läuft diese Variable 50% später voll...


    Also ein Fehler der durch zuviele Wiederholungen entsteht.....???!!!


    Sleep nach oben und beobachen ist also auch eine Art von Fehlersuche...


    LG


    Peter

    Hmm

    Der Prozess Explorer von Systernals gibt den Besitzer an (nachdem man die entsprechende Spalte ausgewählt und einmalig zur Anzeige hinzugefügt hat)... ausserdem ist er auch noch portable... das hilft im Zweifel wenn man nicht genug Rechte zur Insatlation hat .


    Nach dem "Einbau von User Name in die "Kopfspalte kann man auch noch nach dieser sortieren, sodass alle Prozesse eines Users zusammen stehen. Das bezieht sich auf Version 4.1 (neuere versionen habe ich nicht im Einsatz). Solltest Du eine alte brauchen - PN


    Inwieweit Dir das hilft - sei dahingestellt...


    LG


    Peter

    Stimmt - nur leider stellt man immer wieder fest, dass dies - trotz Spam Training Custom Rules und Co nicht so funktioniert wie man das gerne hätte. Ich arbeite schon fast 3 Jahre mit Smart Pop. Und hatte bis jetzt immer einfache Filterregeln dazu gepflegt. Diese sind aber nicht wirkungsvoll genug und die Gefahr von False Positive steigt dadurch auch - daher die Idee mit regex.


    Und während ich so über meinen ersten einfachen regex Regeln nachdachte, kam mir die Idee hier mal nachzufragen, ob es einen Fundus solcher Regeln gibt, oder man einen "gründen" will.


    LG


    Peter

    High Water,

    kann ich gerne nachreichen, dachte allerdings die Regex Ausdrücke sind davon unberührt. Als Beispiel

    "[0-9]{1,2}.*kg.*Monat" sollte (wenn ich es nicht falsch mache) gegen diverse Varianten des Satzes


    "14 kg abnehmen pro Monat" anwendung finden können.


    Mir lag also an reinen regex Ausdrücken die sollten eigentlich unabhängig von Betriebssystem und Software funktionieren. Dass es teilweise Sytax Abweichungen geben kann liegt in der Natur der Sache.

    Die anpassung bleibt dann aber wohl jedem selbst überlassen, da ja wohl nicht jeder jede Software hat.

    Daher war auch meine Idee, was in Autoit läuft wird entsprechend passend gemacht. Es geht einfach um die Idee - welcher Worte/Filter gegen welchen Spam.




    LG

    Peter


    Ps.:

    Win Server

    SmartPop2Exchange Enterprise

    Ihr kennt das alle - im Maileingang gibt es manchen Tag soviel Spam dass einem der Mund trocken bleibt.

    Die Stradegien dagegen unterscheiden sich sehr. Der eine hat einen Provider der alles rund um den Spam erledigt, der nächste einen Dienstleister usw.


    Manchereiner macht es auch im Haus. Hat gekaufte Software - die das mit dem Spam übernimmt. Diese kann man trainieren, white Listen, Blacklisten usw. usw.


    Aber in der einen oder anderen Software lassen sich auch REG EX Regeln einbauen um mit dem Spam besser fertig zu werden.


    Hier nun meine Frage.... hat jemand bewährte RegEx Regeln gegen Spam die man hier im Forum teilen könnte?


    Klar wir alle wissen RegEx <> RegEx aber der Input hilft ev. allen?


    Gespannt auf Feedback


    Peter

    Selbst heimliche Mittschnitte von Gesprächen mit dem Chef sind nicht zwangsweise ein Kündigungsgrund:


    Heimlicher Mitschnitt Gespräch am Arbeitsplatz: (fristlose) Kündigung?
    Der heimliche Mitschnitt eines vertraulichen Gesprächs am Arbeitsplatz berechtigt Arbeitgeber nicht immer zu einer (fristlosen) Kündigung, LAG Rheinland-Pfalz,…
    www.acconsis.de



    Der Mitarbeiter könnte sich ja in einem Verbotsirrtum befinden :rofl:

    Dürfen Arbeitgeber Smartphones im Betrieb komplett verbieten?

    In der Regel nicht. Ein Totalverbot verletzt die berechtigten Interessen der Beschäftigten das Gerät zum Beispiel in der Pause zu nutzen. Es kann aber Ausnahmen geben: etwa wenn das Smartphone Produktionsabläufe oder empfindliche Messinstrumente stört. Die Gefahr von Industriespionage rechtfertigt ein komplettes Verbot nicht. Dafür würde es reichen, die Kamerafunktion zu verbieten.


    Quelle:https://www.igmetall.de/servic…martphone-am-arbeitsplatz


    Soviel zum Träumen n Sachen Handyverbot


    Peter