Neues Tablet für Kind!

  • Hallo zusammen.

    Kann jemand ein gutes Tablet für Kinder empfehlen? Habe im Laufe der Zeit mehrere ausprobiert Tablets und war mit den überhaupt nicht zufrieden. Mein Hauptanliegen ist es, ein Tablet zu finden, das auf der Softwareseite stabil ist. Ich kann die erforderlichen Apps selbst einrichten. (Am besten wäre es, wenn der preis so um die 250 Euro). Kann mir jemand was Gutes empfehlen?

    Wer sagt Reichtum ist alles, der hat noch nie ein Kind lächeln gesehen!

  • Definiere mal "auf der Softwareseite stabil".
    Ich kann damit gerade nichts anfangen.

    Meine Kinder nutzen die Amazon Fire HD primär zum Video schauen.
    Für den Preis ist es schwierig vergleichbare Hardware zu finden.
    Wenn man (wie ich) nicht mit der Anpassung von Amazon leben will kann man mit Tools wie Fire Toolbox das Tablet entsprechend anpassen.

    Früher hatte ich auch mal ein Fire HD 7 und konnte dort LineageOS draufhauen - das war dann natürlich ein Traum. Tolle Hardware zum günstigen Preis mit super Software.
    Bei den neuen geht es wohl nicht mehr so einfach aber aktuell haben wir auch keinen wirklichen Leidensdruck um von der jetzigen Konfiguration wegzugehen.
    Es macht was es soll.

  • Ich bin da mit AspirinJunkie d'accord.

    Mit 4 zusätzlichen Dateien ist auf dem Fire die Android-Welt über den Playstore verfügbar. Grafik ist (für meinen Geschmack) wirklich super, Akkulaufzeit auch.

    Die Betonung auf "für Kinder" lässt mich etwas ratlos zurück. Was ist denn für Kinder anders als für Erwachsene? "Kindersicher" in Form von begrenzten Zugriffen bekommt man keine Hardware, auf die die Kids physikalisch Zugriff haben. Es ist manchmal erstaunlich, wie schnell die Kleinen eine über Stunden konfigurierte Zugriffsschranke scheinbar spielend aushebeln.

  • Wenn man nicht die ganze Zeit Apps/Daten rauf und runter spielt, ist jedes anständige Tablet (kein NoName) stabil (egal ob Apple oder Android oder sonst was).

    Für Android gibt es viele Apps (auch von Android teilweise selber) die einen "Kioskmodus" setzen (Beispiel: https://play.google.com/store/…are.kidsplace&hl=de&gl=US). Da muss man sich mal schlau machen welche dieser Apps zu dem was man möchte am besten passt.


    https://www.google.com/search?…&sourceid=chrome&ie=UTF-8

    https://www.google.com/search?…osKHU6GBxEQ4dUDCA4&uact=5

  • Also ich höre ständig, wie Leute sagen, dass Tablets oder Smartphones schlecht für die Kinder sind, und ich bin nicht der Meinung. Die Kinder wachsen heutzutage damit auf und für mich ist es normal. Warum ist es schlecht ein Tablet für ein 7-jähriges Kind kaufen? Da können Sie Apps speziell für die herunterladen und die können Spaß haben und gleichzeitig auch was lernen. Was ist daran so schlimm?

    Ich habe meinen Kleinen dieses Tablet https://productz.com/de/leapfrog-epic-1-gb-16-gb-7/p/aN9g gekauft und es ist perfekt für ihn. Es ist ein Android-basiertes Kindertablet und nicht zu teuer.

  • Es ist nicht generell schlecht. Aber es gibt halt viele negativ Beispiele:

    - Kind wird vor dem Tablet (oder TV) "geparkt" (weil man gerade keine Zeit/Lust hat sich mit ihm zu beschäftigen)

    - Kind wird schon extrem früh (vom Alter) davor gesetzt

    - Kind sitzt (übertriebenermaßen) 24/7 davor

    - Tablet ist ungeschützt und das Kind kann auf alle Webseiten


    Das man, wenn man es nur Zeitweise erlaubt, es in Maßen passiert, der richtige Inhalt freigegeben wird (bzw. fragwürdiger gesperrt wird) und man es nicht als "Parkplatz", sondern zum zeitweiligen Spielen und Lernen nutzt positiv ist und auch das Gefühl für die Technik gibt (was heutzutage nun mal unabdingbar ist), dann sollte niemals jemand etwas dagegen haben.


    Wenn ich mir aber aktuell schon die Zwerg-Smombies anschaue und teilweise wie stark einige vor TV und/oder Tablet geparkt werden, frage ich mich durchaus nach dem Maß der Dinge.