Beiträge von Oscar

    Ich würde das machen, aber momentan befinde ich mich im Urlaub auf Helgoland (noch bis Sonntag).

    Also frühestens Montag. Vorher würde ich das nicht schaffen.

    Es wäre aber in jedem Fall hilfreich, wenn Du uns mal einige (Beispiel-)Datensätze zur Verfügung stellst.

    Möglichst als Datei (Txt-Format reicht).

    Außerdem wie die Daten dann im Listview stehen sollen (Anzahl der Spalten) und nach was Du dann suchen willst.

    Eine umfangreiche Suche (mit mehreren Suchwörtern) würde ich auch lieber in SQLite ausführen. Das ist mit AutoIt-Mitteln nicht sehr schnell. Besonders bei umfangreichen Datensätzen.

    Verschwende nicht die Zeit mit dem "aufbohren" meines Scripts, sondern benutze für die Verwaltung SQLite. Damit lassen sich sehr universelle Suchmuster erstellen.

    Oh, mir ist gerade aufgefallen, dass Windows offensichtlich mehrere Tooltips offen hat (vermutlich hidden) und das dadurch die Class wohl nicht eindeutig genug ist.

    Du musst also doch über den Titel das Window-Handle holen:

    Oder versuche es mal so:

    Ich habe dein letztes Script (vom Post #9) soeben ausprobiert.

    Ergebnis:

    Left: 1266, Top: 848, Right: 1497, Bottom: 872

    X: 739, Y: 432

    Bei einer Auflösung von 1024x768?

    Es wird aber ein Handle (<> 0) ausgegeben und der Window-Titel stimmt auch?

    Lass die Daten mal nur in der Console ausgeben:

    Ansonsten verändert das schliessen der ersten MsgBox ja die Mausposition.

    Die AutoIt-Version benutze ich auch, allerdings habe ich noch Windows7 (64 Bit).

    Ein Tooltip ist auch nur ein Window, also kann man die Koordinaten problemlos zur Laufzeit auslesen:

    Vielleicht so:

    Ich benötige es aber ohne das der Benutzer geklickt hat.

    Naja, das lässt sich ja schnell ermitteln:

    Edit: Funktionsname geändert in "_GUICtrlHeader_GetSortedItem". Passt besser.

    Nein, das ist leider auch nur die Optik (Pfeil im Header). Die Rückgabe von 'GUICtrlGetState($idListview)' bleibt trotzdem bei -1.

    Das ist bei mir nicht so:

    $iState bekommt den Indexwert von der Spalte, die man anklickt.

    Ah, Du willst nur den Sortierpfeil richtig setzen. Dazu musst Du nur das Flag vom Header-Eintrag entsprechend ändern:

    Warum nur auf meinem Rechner ? Habt ihr eine Idee?

    Ja, Du fütterst Deinen Rechner mit Billig-Strom, sagt zumindest meine Kristallkugel.


    Im Ernst: Wie sollen wir das wissen, wenn Du nicht wenigstens ein lauffähiges Beispielscript postest (in dem der Fehler auftritt)?

    Wenn es denn das Originalscript nicht sein soll oder darf.

    Hat jemand eine Erklärung dafür?

    Die "Nuller" sind Standardwerte, die "immer" gelten.

    Bzw. die "Gegenwerte" gelten auch nur in Abhängigkeit:

    Beispiel WS_EX_RTLREADING: "If the shell language is Hebrew, Arabic, or another language that supports reading-order alignment, the window text is displayed using right-to-left reading-order properties. For other languages, the style is ignored."

    Beispiel WS_EX_RIGHT: "The window has generic "right-aligned" properties. This depends on the window class. This style has an effect only if the shell language is Hebrew, Arabic, or another language that supports reading-order alignment; otherwise, the style is ignored."


    Siehe: https://docs.microsoft.com/de-…sg/extended-window-styles