Erkennen wenn User eine öffnende runde Klammer schreibt, unabhängig vom Keyboard Layout

  • weil bei shell.exec kein DOS--Fenster aufpoppt.

    Das kenne ich. Ist schon nervig, wenn das DOS-Fenster aufblitzt.


    Wer diese Funktionen in seinen Scripten benutzt, muss sie alle entsprechend umschreiben, so dass sie ohne shell.dll funktionieren - viel Spass dabei! Dies gilt nicht nur für die shell.dll.

    Das habe ich gemeint. Ich verstehe das mal so, dass halt Funktionen von DLLs nicht mehr zur Verfügung stehen, es eine Heidenarbeit wäre, wenn man alle nachbilden wollte und man nicht weiß, ob das bei jeder Funktion so geht wie vorher (z.B. ohne DOS-Fenster blitzen).

  • Kann dein PSPad-Script denn von einem AutoIt-Script (au3/exe) aufgerufen werden, wenn die Taste/n xyz gedrückt wurde/n? Wie/wann wird es überhaupt gestartet und wie oft bzw. wodurch getriggert?

    Leider gibt es keine realistische Möglichkeit, ein PSPad-Script von außen aufzurufen (z.B. per AutoIt-Script). Die einzige Möglichkeit geht über das Senden von Hotkeys, aber es wäre Unsinn, einen Hotkey alle 40 oder 100 ms zu senden, das würde Abläufe durcheinander bringen, oder sogar blockieren. Deshalb wird nichts von außen gestartet und nichts getriggert. (Außer nachdem man ein Au3-Script ausgeführt hat, dann wird F4 gesendet, aber nur je 1x.)


    Deshalb habe ich die Eingangsfrage allegemein gehalten, also nicht auf PSPad bezogen. In einem Au3-Script soll allgemein erkannt werden, ob der User ein "(" schreibt, also die Tastatur-Eingabe soll erfasst werden, unabhängig von irgendeinem Programm.