Beiträge von Bitnugger

    Die Rundungsdifferenzen führen dazu, dass bei mehrfacher Größenänderung du niemals zurück zur Anfangsgröße gelangst.

    Ja, genau das ist das Problem... aber nur mal so als Idee... wir können Windows ja die Größe des Labels bestimmen lassen. Dazu wird dann ein Label in einer separaten GUI erstellt, ohne dabei die Größe anzugeben. Vor Erstellen des Labels setzen wir die Schriftgröße für die GUI entsprechend der Auswertung von WM_SIZING, also größer oder kleiner, die dann auch für das Label verwendet wird. Das Erstellen des Labels wiederholen wir dann mit größerer oder kleinerer Schriftgröße so oft, bis die passende Größe gefunden wurde.

    Im Handbuch steht es sehr gut beschrieben... anstelle PuTTY geht das dann auch mit AutoIt via TCPSend.


    Dann sollte das etwa so funktionieren:

    Selbst die Beispiele funtionieren nicht.

    Wenn du die an den entsprechenden Stellen nicht angepasst hast, kann es das auch nicht: Benutzername, Passwort und die zu startende Anwendung (inkl. Pfad).

    Was bekommst du denn an Ausgabe von den Beispielen?


    Lokal funktioniert es aber (mit Administratorrechten).

    Ohne Administratorrechte funktioniert es nicht? Dann muss du das AutoIt-Script natürlich auch mit administrativen Rechten starten oder RunAs(...) benutzen.


    Wenn ich nicht weiß, welcher Fehler aufgetreten ist, kann ich dir auch nicht sagen, was da falsch läuft... du lieferst ja keine brauchbaren Infos und auch kein Script. Zumindest die Zeile mit dem Run() solltest du uns zeigen...


    Oder liegt es daran, daß ich nur die Home-Version von Windows 10 habe?

    Das heißt nicht Home-Version, sondern Home-Edition... und nein, damit hat es nichts zu tun.


    Das ist oftmals der Fehler:

    Resolve "Access is Denied" using PSExec with a Local Admin Account

    • Open RegEdit on your remote server.
    • Navigate to HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System.
    • Add a new DWORD value called LocalAccountTokenFilterPolicy.
    • Set its value to 1.
    • Reboot your remove server.

    Verdammt, das war's mit dem Altersbonus ;( .

    Den gibt es hier eh erst ab 80 und auch nur in Begleitung der Eltern. 8o Der Durchschnitt mag wohl bei 30 liegen, aber wir haben hier auch User, die schon über 80 sind!


    Wenn das Script auf dem Zielrechner nicht allzu viel Last erzeugt wäre ein Dauerlauf kein Problem.

    Das würde keine spürbare Last erzeugen, aber so musst du immer an zwei Stellen ein Auge haben und bei Anpassungen evtl. an beiden Scripten Änderungen vornehmen. psexec muss nicht auf den Zielrechnern installiert sein und ja, psexec kannst du wie auch alle anderen Programme via AutoIt mit Run(...) oder RunWait(...) starten.


    Hier ein Bsp.:

    Noch ein Programm in der Kette will ich eigentlich vermeiden.

    Verstehe dich... und auch ich bin mittlerweile 3x 20... aber mit AutoIt wüßte ich nicht, wie man das lösen kann, ohne dass auf dem Zielrechner ein Script ständig im Hintergrund läuft, dass man dann z.B. via UDP/TCP ansprechen kann, damit es ein Script startet - psexec ist dafür wirklich die optimale Lösung.

    Was meint ihr dazu?

    Ich würde es auch begrüßen, wenn wir das Thema etwas lockerer sehen, denn wie du bereits gesagt hast, ist es von einem Tastatur-Hook noch ein weiter Weg zu einem (brauchbaren) Keylogger. Für mich klingt das so, als wollte ich jemandem nicht erklären, wie ein Benzinmotor funktioniert, weil er ja sonst ein Auto damit bauen könnte. Auch hier im Forum gibt es einige Scripts, in denen ein Low-Level Tastatur-Hook verwendet wird... streng genommen dürfte es die aber aufgrund der aktuellen Regeln gar nicht geben. Zudem... auch wenn ich einen guten Keylogger habe... muss ich ihn ja irgendwie auf dem Ziel-PC installieren und die Logs dann unbemerkt an mich senden... ohne das dies zurückverfolgbar ist... was dann der weitaus schwierigere Teil wäre.

    Grob gesagt ist UTF8 die falsche Wahl. Um zum Ziel zu kommen ist "UTF8MB4" notwendig gewesen.

    Hier findet du auch eine Erklärung dazu, warum dem so ist:

    What is the difference between utf8mb4 and utf8 charsets in MySQL?
    What is the difference between utf8mb4 and utf8 charsets in MySQL? I already know about ASCII, UTF-8, UTF-16 and UTF-32 encodings; but I'm curious to know…
    stackoverflow.com

    UTF-8 is a variable-length encoding. In the case of UTF-8, this means that storing one code point requires one to four bytes. However, MySQL's encoding called "utf8" (alias of "utf8mb3") only stores a maximum of three bytes per code point.

    So the character set "utf8"/"utf8mb3" cannot store all Unicode code points: it only supports the range 0x000 to 0xFFFF, which is called the "Basic Multilingual Plane". See also Comparison of Unicode encodings.

    Allerdings kommen in der DB nun wieder nur Fragezeichen an:

    Wie genau hast du das denn überprüft? - Das Bild unter deinem Text (Content)... wie bist du an den Text aus der DB gekommen und womit hast du ihn wo ausgegeben? Und nein, da kommen keine Fragezeichen an!!!


    Evtl. muss der Text vor dem Senden doch mit einer *MultiByte*-Funktion konvertiert werden... also entweder nach MultiByte oder nach WideChar. Das musst du aber selbst austesten, weil habe kein MariaDB.


    Die Werte für die Statusleiste kannst du in der SciTEUser.properties setzen. Ich habe dir mal meine als Anhang dazugelegt... da findest du sie fast am Ende.

    Da müsste ich mich auch erst mal reinfuchsen... aber evtl. ist dir hiermit auch geholfen:

    Naja, das ist ja kein Programm zum starten von dutzenden von Funktionen.

    Es geht hier doch nur darum, einen Hotkey zum capturen festzulegen und IMHO sollten die 64 Möglichkeiten doch wohl ausreichen.

    Ja, ok... hast ja Recht... mir persönlich hat die vorherige Version besser gefallen, weil ich da genau den Hotkey festlegen kann, den ich haben will.


    Was du noch ändern könntest... für die HotkeyModifiers (Alt|Ctrl|Shift|Win) kein Combo verwenden, mit dem ich ja nur einen davon auswählen kann, sondern Checkboxen, denn so wäre dann z.B. auch Alt + Ctrl + Shift + F4 möglich.


    Alternativ kannst du für die Auswahl des Hotkey aber auch eine kleine UDF verwenden, mit der dir alle Möglichkeiten offenstehen - (korrigierte) UDF inkl. Demo im Anhang. Link dazu ist im Script hinterlegt.

    Ich habe das Programm jetzt dahingehend geändert, dass der Anwender den Hotkey selbst festlegen kann (Tasten begrenzt).

    _SetHotkey funktioniert nicht, wenn PRINTSCREEN bereits von einer anderen Anwendung gesetzt wurde... und hat man es einmal geändert, z.B. auf F4, kann man PRINTSCREEN nicht mehr auswählen, weil es im Combo nicht angezeigt wird.


    Tasten begrenzt... weniger geht ja nicht... was mache ich, wenn ich z. B. Strg + Shift + F4 benötige? Das solltest du aber dringend noch mal überarbeiten... ansonsten - sehr schön!

    Wenn du SciTE auf UTF-8 umgestellt hast und der Text in deinem Post #4 in der Scite Editor-Pane korrekt angezeigt wird, darfst du die Zeichen nicht mehr konvertieren. Die sollten dann - so wie sie sind - korrekt in der DB ankommen, da die Quell- und Ziel-Codepage ja gleich sind.


    In der Scite Output-Pane (Consolen-Output wäre in einer CMD) werden die Zeichen ja via ConsoleWrite ausgegeben... und ConsoleWrite konvertiert die Zeichen vor der Ausgabe immer nach ANSI. Deswegen musst du sie hier dann doch konvertieren... s. Bild.


    Wenn diverse Zeichen nicht korrekt, sondern als Fragezeichen angezeigt werden, bedeutet dies, dass diese mit der verwendeten Schriftart nicht darstellbar sind.


    So sollte das auch bei dir aussehen...

    Wenn die Strukturen Variablen mit Alias enthalten, finde ich diese Darstellung übersichtlicher:

    Stimmt... muss ich mir endlich mal angewöhnen, vergesse es immer wieder, obwohl es so superpraktisch ist.


    Tweaky

    Dann kannst du folgende Zeile...

    If (@error Or (Abs(DllStructGetData($tRECT, "Left")) + Abs(DllStructGetData($tRECT, "Top")) + _

    Abs(DllStructGetData($tRECT, "Right")) + Abs(DllStructGetData($tRECT, "Bottom"))) = 0) Then


    so ändern...

    If (@error Or (Abs($tRECT.Left) + Abs($tRECT.Top) + Abs($tRECT.Right) + Abs($tRECT.Bottom)) = 0) Then

    Kann man die Zeile "$bRet = DllCall("dwmapi.dll", "long", "DwmGetWindowAttribute" ..." nicht durch "_WinAPI_DwmGetWindowAttribute(...)" ersetzen?

    Ja kannst du...


    ; needed to get rect when Aero theme is active : Thanks Kafu, Zedna

    $bRet = DllCall("dwmapi.dll", "long", "DwmGetWindowAttribute", _

    "hwnd", $hWnd, _

    "dword", $DWMWA_EXTENDED_FRAME_BOUNDS, _

    "struct*", $tRECT, _

    "dword", DllStructGetSize($tRECT))

    If (@error Or $bRet[0] Or (Abs(DllStructGetData($tRECT, "Left")) + Abs(DllStructGetData($tRECT, "Top")) + _

    Abs(DllStructGetData($tRECT, "Right")) + Abs(DllStructGetData($tRECT, "Bottom"))) = 0) Then


    $tRECT = _WinAPI_DwmGetWindowAttribute($hWnd, $DWMWA_EXTENDED_FRAME_BOUNDS)

    If (@error Or (Abs(DllStructGetData($tRECT, "Left")) + Abs(DllStructGetData($tRECT, "Top")) + _

    Abs(DllStructGetData($tRECT, "Right")) + Abs(DllStructGetData($tRECT, "Bottom"))) = 0) Then

    UTF8 als Basis scheint mir geeignet um alle meine Anforderungen abzudecken.

    Ja, denke ich auch, nur in SciTE hast du es wohl nicht eingestellt, denn das arbeitet per Default ja mit der ANSI-Codepage.


    SciTE kannst du auf UTF-8 umstellen, indem du diese Zeilen in der SciTEUser.properties hinzufügst bzw. änderst:

    Code: SciTEUser.properties
    # Internationalisation
    # Unicode
    code.page=65001
    #~ output.code.page=850
    output.code.page=65001
    #~ output.code.page=0

    So sieht das bei mir aus...



    Alternativ sollte es funktionieren, wenn du den String vor dem Absenden an die DB nach UTF-8 konvertierst. Dafür hat die Windows-API ein paar Funktionen:

    _WinAPI_WideCharToMultiByte und _WinAPI_MultiByteToWideChar bzw. _WinAPI_MultiByteToWideCharEx


    Du brauchst dann wohl _WinAPI_WideCharToMultiByte... $iCodePage musst du dann auf 65001 setzen.



    Gun-Food

    Habe soeben einen Fehler entdeckt... bei aufgeklappten Code-Tags wandert das "Code" beim Scrollen der Seite mit, was aber eigentlich nicht sein sollte.


    Hier ein Bild, um es verständlich zu machen:

    Herzlich willkommen!


    Erinnert mich an meine Anfänge hier... war etliche Jahre auch nur passiver Mitleser und schon recht fit mit AutoIt, als ich mich hier angemeldet hatte, um quasi als Dank für das geteilte Wissen auch mal anderen helfen zu können.