Beiträge von autoBert

    Ich benutze AutotoIt 3.3.14.5 zusammen mit:

    auf

    Beim Versuch das Ergebnis zu dokumentieren wird aber seltsanerweise der Mauszeiger im Kreis gecaptured:

    so das dies wohl eine weitere Eigenart meines Systems ist. Ein eingefügtes Consolewrite:

    Code
    ConsoleWrite($g__aCircle[0] & @TAB & $g__aCircle[1] & @CRLF)
    Code
    ergibt: 500 500


    mfg (auto)Bert

    Hallo BugFix,


    bei beiden Beispielen wird der Mauszeiger festgefroren, ein Bewegen ist nicht möglich. Bei Beispiel 1 (wie beschrieben) innerhalb des Kreises (auf dem Mittelpunkt), bei Beispiel 2 etwas rechts unterhalb des Kreises (auf der Verlängerung des Radius).


    mfg (auto)Bert

    Hallo Gremlin78,


    _GUICtrlTreeView_GetText erwartet das zugehörige Item, ansonsonsten gibt es das 1. aus. Du must du dir also diese merken und mitübergeben:

    Variante 2 mit Dummy-Controls

    mfg (auto)Bert

    Mein Zwischenfazit :

    Sofern keiner von uns eine praktikable Lösung findet, was ohne den AutoIt-Core-Sourcecode eher unwahrscheinlich ist, sollten wir die weitere Entwicklung im EN-Forum abwarten.

    Dem kann ich nur zustimmen, denn imho liegt die Ursache in Win10 und dessen derzeitiger Umstellung der Ideolodie: Weg von Win32 Programmen hinzu Win10-Apps.


    mfg (auto)Bert

    Ich weiß den Befehl fürs abfragen des Clientbereichs grad nicht auswendig, sollte in der WinAPi sein...

    Da sollte doch das native WinGetClientSize genügen,. Ich kann bei der Breite keine Differenz zu der Breite von WinGetPos feststellen, so daß ich zu folgendener Lösung komme:

    mfg (auto)Bert

    ein Windows 10 Rechner der lt. Domäneneinstellung nach 5 Minuten inaktivität zum Lockscreen wechselt. Auf dem sollen aber verschiedene Dinge laufen die einen Angemeldeten Benutzer verlangen.

    ...

    Ach und bitte keine Hinweise aller "Der Admin hat sich was dabei geacht".

    er hat zumindest nicht bedacht, daß an diesem Arbeitsplatz auch "Dinge" laufen sollen die, zwar einen angemeldeten Benutzer aber, nicht unbedingt aktiven Benutzer erfordern. Also bitte ihn doch einfach, dies in den Einstellungen zu berücksichtigen.


    mfg (auto)Bert

    Den Wert für das Intervall würde ich beim Setzen prüfen:


    Code
    Case $idInput
    If GUICtrlRead($idInput) < 1 Then
    MsgBox($MB_ICONERROR, "Wert zu klein...", "Der Intervall in Minuten muss mindestens 1 Minute betragen")
    GUICtrlSetData($idInput, 1)
    EndIf
    Case $BtnProgrammStarten
    Hunting()

    Da das Intervall ja auch während das Programm läuft geändert werden kann, würde ich das Label direkt vor dem AdlibRegister aktualisieren:

    Die Adlib-Lösung funktioniert natürlich auch im OnEvent-Modus. Hier aber eine andere Lösung:

    Ich rate dir dringend zum OnEventModus, dann hast du das Problem nicht mehr.

    Der OnEventModus ist auch nicht die einzige Lösung, denn auch hier:


    Solltest aber aufpassen, dass du dabei nicht eine Funktion mehrfach betrittst und in While-Schleifen stecken bleibst.

    wie du ja schon selbst anmerkst.


    elysium: Das Problem kann man auf verschiedenste Arten lösen. Die einfachste dürfte Adlibregister sein, dazu muss nur die

    Code: Func Hunting
    Func Hunting()
    AdlibUnRegister('Hunting')
    ; Erstellt Screenshot - kompletter Bildschirm
    $hBmp = _ScreenCapture_Capture("")
    ; Speichert das Bild
    _ScreenCapture_SaveImage(@MyDocumentsDir & "\screenshot.jpg", $hBmp)
    AdlibRegister('Hunting', 5*60*1000)
    EndFunc ;==>EndeHunting


    angepasst werden.


    mfg (auto-)Bert

    Hallo Oscar,


    schön geworden. Man bekommt mehr Infos als bei h2testw. Dieses mehr an Infos und die Tatsache, daß dein Programm grob abweichende Durchschnittswerte ermittelt, verwirren mich. Eine nagelneue 2TB SSD hat lt. deinem Programm schlechtere Lese- als Schreibwerte. Mit den Daten von h2testw beurteile ich die SSD als ok, mit dem mehr an Daten bekomme ich Zweifel.


    Was genau meinst du mit Vorlage laden?

    Deine orginale RTF Datei.

    Und _GUICtrlRichEdit_ReplaceText hatte ich auch schon gefunden nur weiß nicht wie ich das nutzen soll, da gibts ja keine Parameter für "zu ersetzender Text" und "Ersatz Text"..

    ja, das müsstest du dir mit Hilfe von https://www.autoitscript.com/a…CtrlRichEdit_FindText.htm erst selbst basteln.


    dann wäre noch

    Ein anderer Weg speichere deine Platzhalter im Richtextformat.

    oder benötigst du deine Platzhalter im Textformat für andere Aufgaben?


    mfg (auto-)Bert

    Hallo Windi,


    füge die dazu benötigte(n) UDF(s) ein. Diese erfährst du aus der Hilfe (F1 bei Cursor über der Funktion), z.B.:

    Zitat

    Function _WinAPI_EnumChildWindows

    #include <WinAPISysWin.au3>

    sollte die WinAPISysWin.au3 nicht ausreichen musst du dies für alle dann noch angemeckerten undefined function(s) wiederholen,


    mfg (auto)Bert

    Hallo PSblnkd,


    wie du an folgendem Beispiel:

    ,anhand von Tab2, siehst reagieren TabItems nicht auf ein zugeordnetes Event. Du musst also dem Tab ein Event zuordnen und mit Hilfe von GuiCtrlRead ermitteln welches TabItem aktiviert wurde. In obigem Beispiel wird guinness in der Combo beim wechseln auf Tab1 ausgewählt.


    mfg (auto-)Bert

    Hallo @all,


    zuerst einmal ein schönes, gutes und vor allem gesundes Neues Jahr.


    Und jetzt zu meinem Problem, wie die Überschrift schon sagt scheitere ich am Vorbelegen eines Datums:

    die Vorlage für obiges Script ist afaik von @Oskar. Ich bin am rätseln warum immer das aktuelle Tagesdatum angezeigt wird. Spätere Änderungen in der GUI sind aber möglich.


    mfg /auto-)Bert