jEdit für AutoIt

  • Die Server-Probleme habe ich auch.
    Notfalls kann man die Plugins einzeln von der jEdit-Homepage herunterladen und selbst installieren.


    Bei der Update_UDFs.bsh habe ich wohl die falsche Datei erwischt.
    Die Zeile muß heißen:

    Java
    String sPath = System.getProperty("user.home") + "\\AppData\\Roaming\\jedit\\autoitscript\\jEdit4AutoIt_UDF_Updater.a3x";
  • 10.1 die deutsche Variante ist Konsole/Fehlermuster:
    (siehe Anhang)
    10.2 einfach mal die Seite nach untern zum Abschnitt "ctags" scrollen.

  • JEdit... der Stinker... sagt, er hätte die Plugins alle installiert, aber hatte er dann doch nicht... deshalb konnte ich die Sachen auch nicht finden - erst beim 5. oder 6. Anlauf klappte es mit dem autralischen Server. Nervig dabei ist, dass er bei einem Fehler die ausgewählten Plugins wieder abwählt.


    Die von mir genannten Punkte sind somit alle erledigt!


    Dann solltest du den Pfad für die Update_UDFs auf deiner Webseite noch korrigieren.


    Danke für deine Hilfe...

  • Hallo,


    nachdem ich mich jetzt seit einiger Zeit mit jedit4autoit beschäftige, sind mir jetzt noch einige Punkte aufgefallen.


    1. ich habe mich gewundert, warum ich keine UDFs in XInsert hatte. Nun habe ich das Problem gefunden. Im Script jEdit4AutoIt_UDF_Updater.au3 steht überall @UserProfileDir. Das ergibt "C:\Users\meinBenutzername". Jedit speichert seine Daten aber in "C:\Users\meinBenutzername\AppData\Roaming\jEdit", das entspricht dem macro @AppDataDir & "\jEdit". Ich habe das Script geändert.



    2. 32/64 Bit: Autoit wird in c:\Programme (x86) installiert. Die zugehörigen Registryeinträge befinden sich auf einem 64Bit-System nicht in "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\AutoIt v3\AutoIt\" sondern in "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\AutoIt v3\AutoIt\". Wie man das allgemeingültig formuliert, konnte ich noch nicht herausfinden. Ich habe als Workaround das eingefügt:



    Code
    Global $sDirIncludes = RegRead("HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\AutoIt v3\AutoIt\", "InstallDir") & "\Include\"
    If @error Then
    $sDirIncludes = RegRead("HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\AutoIt v3\AutoIt\", "InstallDir") & "\Include\"
    Endif

    Damit funktioniert plötzlich auch das Erstellen der UDFs. Ein Nebeneffekt der alten Version war, dass nach dem Ausführen des Updates plötzlich ein Ordner %userdir%\.jedit\modes\au3 vorhanden war. Das ist jetzt auch behoben.


    3. au3.xml In der aktuellen zip-Datei ist diese nicht im Ordner modes enthalten. Oder wird die durch den Updater erzeugt aus dem au3.xml in templates?


    4. Code Completion. Dafür gibt es wohl widerspüchliche Einstellungen. Einmal im Plugin "Completion" und im Plugin "SideKick". Wenn ich in Completion/General "automatically show completion after any key" aktiviere, dann blitzt das Completion Menü kurz auf und verschwindet wieder. Erst wenn das deaktiviert wird, funktioniert es wie erwartet. In wie weit diese Einstellungen sich ergänzen oder behindern, muss ich noch einmal ausführlicher testen.


    Das einzige, was ich jetzt von Scite noch vermisse, ist caseinsensitivity beim Eingeben der Schlüsselwörter und dann automatisches Korrigieren des Cases und die Anzeige der Parameter einer Funktion als tooltip während der Eingabe.


    Ansonsten einfach genial!

  • Hallo,


    schön, dass es Dir gefällt.


    Zu den einzelnen Punkten:


    1) In der aktuellsten Version jEdit4AutoIt_UDF_Updater.au3 (Thu Mar 16 16:36:11) ist dieses Problem schon behoben.


    Die Startup.bsh und die jEdit-Macros hatten die gleichen Probleme (Pfade und 32/64 bit). Die sollten mit dem letzten Update alle behoben sein.


    2) Siehe Punkt 1. Die Abfrage nach der Architektur ist mittlerweile auch vorhanden.


    3) Die au3.xml wird nur aus den Templates erzeugt, damit alle UDFs (auch eigene) erfaßt werden. Nach dem Ausführen des Macos "Update UDFs" bzw. "jEdit4AutoIt_UDF_Updater.au3/a3x" ist diese passend vorhanden.


    4) Die beiden Einstellungen kommen sich leider in die Quere, daran kann ich nichts ändern. Einfach so Einstellen wie es einem am besten gefällt.
    Die caseinsensitivity kann ich auch nicht beeinflussen. Wie der Name schon sagt jEdit: in Java wird darauf nun mal geachtet.


    Weiterhin viel Spaß damit.

  • Hallo,


    am Anfang meiner Versuche hatte ich das Problem, dass das $ in Variablennamen nicht mit selektiert wurde.
    Dann habe ich irgendwann von Hand die au3.xml im modes ordner aktualisiert und es ging .
    Seit gestern nach Update UDFs geht es wieder nicht.


    Ist die Vorlage au3.xml in Template nicht auf dem richtigen Stand?
    Wo finde ich das in der Vorlage?


    Edit:
    Problem behoben.
    Ich habe gestern jEdit4AutoIt.7z neu heruntergeladen wegen der aktuellsten Version jEdit4AutoIt_UDF_Updater.au3.


    Leider ist in diesem File alles andere noch alt. Also alte \Templates\au3.xml


    Alte Scripte mit env(userprofile) statt appdata und \.jedit statt \jEdit


    Der Updater ist auch nur im .a3x format enthalten, nicht in der Quelle


    @Stilgar Kannst Du das vielleicht mal aktualiseren? Ich könnte dir auch meine Version packen und zusenden.

  • Ich habe jetzt noch ein Problem isolieren können.
    Ich hatte am Anfang das Problem, dass ctags keine Ergebnisse lieferte.
    Das konnte ich jetzt näher eingrenzen.


    Wenn jEdit mit dem Installer installiert wird, dann wird ein Eintrag in der Registry
    HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run mit dem Inhalt
    "C:\Program Files\jEdit\jedit.exe" -background -nogui --l4j-dont-wait


    erstellt. So gestartet funktioniert ctags und auch die Hypersuche nicht.


    Wenn Jedit mit dem selben Aufruf über den Link vom Desktop gestartet wird, dann funktioniert alles