Mainbordtemperatur

  • Habe mal eine Frage an die Techniker unter uns.


    Wie hoch darf die Mainbordtemperatur sein? Ich habe Aida32 und der gibt eine Mainbordtemperatur zwischen 45 Grad und 27 Grad ein. Anfangs sehr hoch oder wenn ich viel arbeiter, im Ruhezustand, also wenn ich nicht so viel auf den HDD's arbeite, dann geht es runter und im Leerlauf dann auch mal 27 Grad.


    Kennst sich einer damit aus? Habe keine Lust im sehr langen Wochenende meinen Admin damit zu beschäftigen, sonst wird das lange Wochenende wieder mal nichts. ;-)


    LG, Crazy-A

    ...... Lieben Gruß, ........
    ...........
    Alina ............

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Ich habe die Deutsche Hilfe auf meinem PC und
    OrganizeIncludes ist beim Scripten mein bester
    Freund. Okay?

  • 45 Grad geht noch, wenn es nicht über längere Zeit ist. Besser ist es, wenn der Wert 40 Grad nicht überschreitet. Das hat damit zu tun, dass vor allem die Elektrolyt-Kondensatoren auf dem Mainboard bei hohen Temperaturen schneller altern und dann aufplatzen können.
    BTW: Vielleicht auch mal mit einem externen Thermometer messen, denn nicht jedes Mainboard liefert auch korrekte Werte.

  • Bei 45° sollten schon die ersten Warnmeldungen angehen. 50° ist meistens das absolute Maximum - so steht es meistens beschrieben. Wenn man allerdings davon ausgeht, daß die meisten Bauteile der "Consumer"-Elektronik für 40°-60° ausgelegt sind, Festplatten meist auch nur maximal 45° Grad abkönnen (die bei 45° PC-Innentemperatur sicher höher einiges ist) und hohe Temperaturen im Allgemeinen nicht unbedingt die Lebensdauer der Elektronik verlängeren ... kurz gesagt:


    zu warm!


    (da frag ich mich gerade was man wohl in Ländern mit 40° Raumtemperatur macht?)


    Grüße
    Stilgar

  • Zitat

    (da frag ich mich gerade was man wohl in Ländern mit 40° Raumtemperatur macht?)

    Die haben doch da Klimaanlage ;)


    @Crazy-A:
    Weißt du zufällig ob du diese Probleme auch in den "kalten" Monaten hattest? Wenn es draußen so extrem warm ist heizen sich ja auch die Räume auf und der Computer tut sein übriges.


    Mach dich erstmal nicht verrückt und beobachte wie sich die Temp entwickelt. Wenns länger so bleibt kannste ja sonst mal, wenn es nicht zu laut wird, die Seitenteile vom Gehäuse nehmen.



    Walle

    Flensburg ist wie Payback - wenn man 18 Punkte hat bekommt man ein Fahrrad.

  • 40°? Da steht doch 46° :D


    Korrigiert mich wenn ich falsches sage:
    Im allgemeinen ist 5-10° über Raumtemperatur eine "gesunde" Temperatur fürs Mainboard, wenn diese dann 50° nicht überschreitet. Dabei sollte man bedenken, daß man, je nach Aufbau des Gehäuses, mit dieser "heißen" Luft versucht alle anderen Komponenten zu "kühlen".
    Insgesamt sieht deine Temperatur-Verteilung eigentlich normal aus. Wenn allerdings deine Innentemperatur niedriger wäre, wären alle anderen Werte evtl. auch etwas niedriger. Je mehr sich die Werte der Zimmertemperatur nähern, desto besser für die Elektronik.

  • wo wir gard bei temperaturen sind würde ich gerne mal wissen wie es so mit dme cpu aussieht, welche temperatur ist normal und wo sollte man bedenken haben?

  • Hallo


    Kommt auf den CPU an, aber es sollten nicht mehr als 80° im Idle modus sein :P. Aber nochmal kurz zur Mainboard temperatur. Bei mir z.B. ist der Temperatur messer DIREKT hinter meine Grafikkarte^^ Da ist das natürlich das ergebniss verfälscht. Hab auch immer so um die 45° im Idle.. Aber wenn ich zocke habe ich 60° :D (Grafikkarte wird 85°C warm). Bei meinem Alten Motherboard (gleiche Graka) hatte ich immer ne Temp von ca 40° beim zocken..


    Mfg Spider

  • GtaSpider: 60 Grad im Gehäuse sind arg viel! Du solltest unbedingt versuchen, die Temperatur runter zu kriegen, ansonsten sehe ich schwarz für die Lebensdauer Deines Systems. Vor allem wenn man davon ausgeht, dass die Festplatte(n) dann noch 5-10 Grad drüber liegen. Ich hoffe Du hast ein Backup von Deinen Daten?!


    Lenny: Seitenteil offen ist nicht nur hinsichtlich der EMVBG eine schlechte Lösung. Du ver-/behinderst damit auch den "normalen" Luftstrom. Lieber hinten einen Lüfter einbauen, der die warme Luft nach draußen bläst und (falls möglich) vorne, vor die Festplatte(n) noch einen Lüfter, der die kalte (Zimmertemperatur) Luft ansaugt und dann das Seitenteil geschlossen halten. Bei den Lüftern darauf achten, dass die Luftfördermenge (meist in m³/h angegeben) möglichst hoch ist.
    Hinsichtlich der EMV müssen auch die nicht belegten Slots mit Slotblechen verschlossen sein.

  • So, brauche eindeutig ein großes Gehäuse, wo ich 6 große Schächte habe. Habe mir jetzt ein "Papstkühler" und zwei HDD-Doppenventilationskühler bestellt.Euro 31,- geht, dafür muß ich dann aber noch nach Dänemark fahren und es abholen. Aber erst nach dem Urlaub, da ich heute um 10 Uhr die Biege mache. Sonne, Strand und Wellness pur !!! Ein langes Wochenende,, mehr ist zeitlich nicht drinne :-( Aber weder Handy, noch PC, usw, kommen mit.


    Oscar: Mit der Hand gemessen? Habe nur ein Babybadewannentermometer hier und das hört weit vorher auf. Aber o. g. Bestellung sollte schon mal Kühlung rein bringen. Solange macht es der Tischventilator gegen die Außenseite vom geschlossenen Gehäuse. Dann habe ich maximal 32 Grad.


    Bis dann und hoffe das ich irgendwo noch ein BIG-Tower bekomme. Günstig !


    LG, Crazy-A.

    ...... Lieben Gruß, ........
    ...........
    Alina ............

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Ich habe die Deutsche Hilfe auf meinem PC und
    OrganizeIncludes ist beim Scripten mein bester
    Freund. Okay?