Beiträge von mille86

    Hey Danke dir...
    ich hatte schon das '&' im Gedächtnis und dachte welche andere meiner Programmiersprache hatte denn sowas nützliches, weil ich nur '&&' probiert hatte xD
    *gelöst*

    Moin moin alle,
    hmmm, eines scheine ich zu vermissen bei AutoIt bzw. habe es nicht gefunden:
    Kann man denn den Buttons bzw. Traymenüs keine unterstrichenen Buchstaben hinzufügen, dass dann mithilfe von Alt automatisch in einem Shortcut verwandelt? Das wäre mir wirklich wichtig! Auch in der WinAPI Referenz steht nicht; die Suchmaschinen kennen solche Anfragen leider auch net ?!

    Sorry, dass ich erst jetzt schreibe... ich bleibe bei Windows, weil die Schrift in allen Linux-Varianten unleserlich (unscharf!) ist. Das ist eine Zumutung, und ich hoffe, dass es sich bald ändert...
    Aso, ich hätte mich wohl für Python entschieden...

    Hi Leute,
    AutoIt ist meine Lieblingsprogrammiersprache geworden... sehr intiutiv und superschnelle Entwicklung, einfache und mächtige IDE, enorm, gute Deutsche Hilfe, und nicht zuletzt das Forum hier. Ich hatte persönlich in AutoIt überhaupt keine Grenzen, hat immer schnell geklappt.
    Doch ich steige nun (auch beruflich) komplett auf Linux (Ubuntu) um. Dort gibt es kein AutoIT. Nun meine Frage, welche Sprache ähnelt AutoIt am meisten:
    Perl
    Python
    Ruby
    Tk / Tcl
    GUI-Applikationen sind Hauptanwendungsgebiet Einfachheit und am besten eine deutsche Hilfe wie in AutoIT sowie Fernsteuerung (Send, Wintitle) wären perfekt! Geschwindigkeit und Dateigröße ist zu vernachlässigen. Hat denn jemand Erfahrung in einer Sprache?
    Lieben Gruß

    Ich war tatsächlich zu bequem, um mir so eine Schleife zu proggen.
    Aber ich habe de Scripts jeweils ein dutzend mal getestet und bin dann zum obigen Ergebnis gekommen. Dabei blieb es immr in dieser Spannweite. Die Prozesse im Hintergrund erkläre ja die unterschiedlichen Zeiten. Nur blöd, dass ich die langsame 200Mhz Maschine verkauft habe, sonst würde es genauer sein.
    @ Bernd70: Nee, die war schon wirklich dabi.

    @WinXP 32bit 1Ghz P3
    Für folgenden Code

    Code
    $i = 0
    $beginn = TimerInit()
    While $i < 1000
     $i += 1
    WEnd
     
     MsgBox(0, '', TimerDiff($beginn))


    braucht die While Wend bzw. die for next - Schleife zwischen 2,x und 53,x ms; ~ 35ms.
    Und die Do- Until Schleife zwischen 0,06 und 0,08 ~ 0,7 ms. Das heißt mindestens 2,5 (250%) mal bis zu 900 mal (90000 %) effektiver :!:
    Und ich dachte der Unterschied ist gegen 0 *lach*
    ___________________________________________________________________________________
    Switch Case gg Select Case


    Switch braucht etwa rund 0,1 ms. Es spielt keine Rolle, ob das Case 0 oder Case 5 ist.
    Select Case $i = 0 braucht bei Case 0 im Schnitt ca. 5%-10% länger als Switch, kann auch mal knapp schneller sein (selten). Select Case $i = 5 braucht dagegen immerhin schon 20% - 25% mehr Zeit. Hier also die wahrscheinlichsten Bedingungen am Anfang setzen.
    Bin gespannt über eure Comments :D

    Das einziege was ich vermisse, ist die Tastatureingaben... ansonstens schließe ich mich meinem Vorredner an :D

    Hallo,
    wie kann ich einen korrekten Dateinamen ermitteln? Ich habe z.B. den Dateinamen
    "IQ Preisliste Gesamt, 13.05.2009 auf Anfrage, EUR.pdf" . Z.B. per Filemove kann ich sie über Wildcards direkt kopieren bzw. anwählen (IQ*Gesamt*Anfrage*EUR*). Aber ich habe noch keine Möglichkeit gefunden, denn Dateinamen zurückzugeben, der auf dieses Muster passt?
    Gruß

    Kleiner Nachtrag:
    Nachdem das Problem auch auf anderen Rechnern war, habe ich den Grund endlich herausgefunden:
    Die Erweiterungen werden erst aktiviert, wenn man eine *.au3 Datei bearbeitet. Wenn man also ein neues Dokument nicht abspeichert, funktionieren alle Erweiterungen nicht.

    Das hört sich sehr gut an.Die Hilfe Datei wird mir schon zeigen wie...
    und nur noch eine erweiterte Aufgabe: Kann man die fremden exe-Dateien auch in AutoIT-Exe einbinden, so dass ich statt 3 nur noch eine Datei ausliefere?
    DAnke :D
    Btw:Wenn das eigene Exe-DAteien wären, fände ich das mit den Übergabeparametern als ziemlich sicher...

    Guten Abend allerseits,
    meine Programme nutzen zur Unterstützung andere Subprogramme. Diese enden natürlich mit .exe . Ich möchte das der User sie alleine nicht ausführen kann. Momentan sieht meine Lösung so aus, dass ich die Datei, die ich mit der Endung .dll bzw. .dat statt exe ausliefere in den TEMP-Ordner als exe kopiere und sie von dort ausführe. Gibt es keine Möglichkeit, diese Datei direkt exe auszuführen? Außerdem würde ich noch gerne verhindern wollen, wenn der User diese Datei in *.exe unbennent, dass sie lauffähig ist.
    Gruß