cdm, ein "Oldy" ist nun auch dabei!

  • Nach ca. 50 Jahren in der IT (früher sagte man noch "EDV") und nach meist "intimer" Kenntnis vieler Systeme und "Sprachen" habe ich heute (früh) erst AutoIt entdeckt (Schande einerseits, aber Super für mich).


    Ein britischer Kollege (damals auch IBM) hat um 1975 Interpretersprachen für Großrechner und später für OS2 und DOS-Windows entwickelt. Dazu gehörte die etwas dürftigen "EXEC" und "EXEC2" - aber schließlich das damals wunderschöne REXX.
    Zudem integrierte er die Sprache in die damaligen Zeichenorientierten Editoren XEDIT und KEDIT. Endlich konnte man mit diesen Dingern wirklich arbeiten!


    Wie die Schöpfer von AutoIt legte er extrem großen Wert auf logische Lesbarkeit und Strukturen in einer Sprache - bei meiner ersten Entdeckungsreise in AutoIt habe ich mich dessen freudig erinnert!


    Er definierte eine "natürliche Sprache" gegenüber einer Programmiersprache Sprache so:


    "a national language, as opposed to a programming language, is a language that is spoken in or by a Nation".


    Dieser Satz war schwer über die Jahrzehnte zu behalten - aber er trifft für einen überzeugten Entwickler einer Computersprache voll zu.


    Irgendwie hat mich der öfter zitierte Vergleich von AutoiIt mit Basic "Basic ähnlich" eher abgestoßen. Aber da man auch damit sauber und strukturiert arbeiten kann (wenn man denn will und kann), hab' ich doch 'reingeschaut:


    1. Probe (mach' ich bei jeder neuen Sprache): gibt es ein GoTo oder so was schmutziges? Hurra, NEIN!


    2. Wird man zu einer sauberen Struktur "gezwungen"/überredet? Ja! "So muß Programmieren"!


    Meine restlichen Kriterien brauche ich dagegen gar nicht mehr aufzählen - Ihr würdet Euch nur langweilen...


    Und dann die gelungene Integration in/mit dem Editor "SciTE"!
    Ohne den ganzen unnützen Schnick-Schnack den z.B. die Microschufte produzieren - aber die Wichtigsten Dinge sind hervorragend gemacht und die Integration zwischen System , Sprache und speziell dem hervorragend gemachten "Help" sind schon fast als Erlösung zu bezeichnen...


    Kurzum: gewisse "visuelle" Teile wurden sofort von meinen Rechnern entfernt - bin ja kein Masochist nicht!


    's läuft hier schon Einiges, nach wenigen Stunden (nicht nur die Nase).


    Und eine rege Gemeinde ist überall im Netz auch noch vertreten.


    Also Danke an Alle, die sich hier über Jahre eingebracht haben!


    Euer CDM



    BTW (Früher PS):


    morgen werde ich dann auch versuchen, in ein englischsprachiges Forum einzutreten, damit auch alle die, die nur des "Hebräischen Urtextes" mächtig sind, mein Lob und meine Freude erfahren!

  • Hallo,


    schön, dass sich mal wieder ein neuer "Alter" hierher verirrt hat. Wird sicher interessant, ich freu mich drauf...
    OS2, hach, war des schee...auf einer Microchannelmaschine....damals hat sich alles aufgeregt, wie IBM nur so Unverschämt sein konnte, Soft- und Hardware zu verknüßfen und zu verdongeln/lizensieren.
    Heute ist Apple mit diesem Konzept die NR. 1 auf dem "EDV"-Markt. Zeiten ändern sich, aber Skill bleibt!

  • Zitat

    1. Probe (mach' ich bei jeder neuen Sprache): gibt es ein GoTo oder so was schmutziges? Hurra, NEIN!


    Die GoTo Funktionalität gehörte früher auch zum Gesamtpaket von AutoIt dazu. :D
    Das diese aber auch so verrufen ist... Es ist durchaus möglich sauberen Code auch mit GoTo's zu schreiben. Ab und zu vermisse ich Sie schon mal wenn mich die Schleifen an meine mentale Grenzen bringen. Es geht aber auch ohne. ^^


    Herzlich Willkommen! :)

  • Moin,
    Du darfst selbstverständlich alle Kriterien erörtern, die meisten Personen hier sind Lernfähig und Lernwillig.
    Eine IDE mit etwas mehr Schnickschnack gibt es unter dem Namen ISN-AutoIt Studio. (Auch wenn ich glaube dass du die spartanische Aufmachung von SciTE bevorzugst)


    Apropos sauberer Code:#forcedef $6
    ConsoleWrite('log(x^2) = 1/x -> x = ' & n('log(x^2)', '1/x') & @CRLF)
    Func n($0,$1,$2=1,$3=Assign,$4=StringReplace) ; Newton verfahren
    Return IsString($1)?n($0&'-('&$1&')',0,$2):0*$3(6,Execute($4($0,'x',$2)))*$3(2,$2-$6/(Execute($4($0,'x',$2+1/10^9))-$6)/10^9)+$1=999?$2:n($0,$1+1,$2)
    EndFunc
    lg
    M

  • Willkommen!


    Ich bin auch damals nur zufällig auf AutoIt gestoßen.
    Mir reichten die Möglichkeiten nicht, die mit Batchdateien gaben.
    Heute gibt es für mich keine Batchdateien mehr. Alles und vieles mehr geht besser mit AutoIt.


    Also eine weise Entscheidung von Dir.

    ...... Lieben Gruß, ........
    ...........
    Alina ............

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Ich habe die Deutsche Hilfe auf meinem PC und
    OrganizeIncludes ist beim Scripten mein bester
    Freund. Okay?