Japan - Atomare Katastrophe

  • Hallo AutoIt Community,
    da wir ja hier zu allem möglichen etwas bereden, z.B. Stuttgart 21 was inzwischen eh niemanden mehr interessiert, wollte ich mir mal ein paar Meinungen von schlauen Köpfen einhohlen.
    In Japan ist durch den Tsunami das Atomkraftwerk "Fukushima" betroffen, der Strom viel aus. Der Notstromaggregat funktionierte auch nicht, wodurch die Kühlung ausfiel. In den Reaktoren kam es vermehrt zu Explosionen, Rauch (indes auch schwarzer) und in den Abklingbecken liegen Brennstäbe komplett offen.
    In Tokio ist das Grundwasser inzwischen Radioaktiv verseucht, und trotz des das die Kühlung (meint man) wieder funktioniert, funktioniert doch nichts, hat es den Anschein.
    Nun kamen mir ein paar Fragen auf, welche ich gerne hier besprechen und klären würde.
    Eine Frage die ich mir jeden Tag aufs neue Stelle - Ist der SuperGAU eigentlich schon eingetroffen, verschweigt uns sowohl Tepco (Betreiber des AKW's) als auch die Regierung dass er tatsächlich schon da ist ?
    Was ist eigentlich der SuperGAU, eine "starke" Verstrahlung großer Gebiete, oder etwa schon die jetzt gefährliche Strahlung in Tokio (immoment nur für Babys) ?
    Wieso ist "Plutonium" weitaus gefährlicher als z.B. das Material was beim SuperGAU im AKW in Tschernobyl lag, radioaktiv = radioaktiv ?!?
    Strahlung geht durch Körper hindurch, wieso meint die Japanische Regierung man solle sich schützen können indem man Atemmasken aufsetzt und sich gut wäscht ?
    Und zu guter letzt - Was passiert am Ende in Deutschland, werden wir in Zukunft folgen davon tragen ?
    In der Zeit der Beantwortung der Fragen denke ich dass sich neue Fragen ergeben werden, freue mich auf aufkommende Fragen und Antworten, MfG

    Es gibt sehr viele Leute, die glauben. Aber aus Aberglauben.
    - Blaise Pascal


  • Wieso ist "Plutonium" weitaus gefährlicher als z.B. das Material was beim SuperGAU im AKW in Tschernobyl lag, radioaktiv = radioaktiv ?!?
    Strahlung geht durch Körper hindurch, wieso meint die Japanische Regierung man solle sich schützen können indem man Atemmasken aufsetzt und sich gut wäscht ?


    zu 1) Plutonium ist ein starker Alphastrahler, Alphastrahlen verursachen größere Schäden als die anderen Sorten, werden aber schon durch die obersten Hautschichten oder wenige cm Luft gestoppt.
    Gelangt Plutonium aber in den Körper (z.B. durch Einatmen) wird dort sehr großer Schaden angerichtet.


    zu 2) Alpha und Betastrahler wirken nicht durch den Körper durch. Außerdem können radioaktive Stoffe aufgenommen und in den Körper eingebaut werden (durch kaum chemischen Unterschied wird es nicht als Gift erkannt und verwendet), so wird z.B. das berühmte Jod in die Schilddrüse eingebaut. Durch Atemmasken atmet man die Stoffe nicht ein, durch Waschen werden radioaktive Stoffe weggespült.

  • Hallo Marthog, danke für deine schnelle Antwort.
    Mir als Endverbraucher stellt sich aber dennoch die Frage: Wir reden von Strahlen, diese sind nicht sichtbar, nicht auswaschbar, oder kannst du Schall (ausser in Wasser) sehen ?
    Ich glaube du meinst "Iod" was in die Schilddrüsen gelangt, richtig ?
    MfG

    Es gibt sehr viele Leute, die glauben. Aber aus Aberglauben.
    - Blaise Pascal


  • Eine Frage die ich mir jeden Tag aufs neue Stelle - Ist der SuperGAU eigentlich schon eingetroffen, verschweigt uns sowohl Tepco (Betreiber des AKW's) als auch die Regierung dass er tatsächlich schon da ist ?


    Wäre er eingetreten würden keine mehr direkt am Kraftwerk so ohne weitere arbeiten können da sie innerhalb von Stunden tot wären.



    Was ist eigentlich der SuperGAU, eine "starke" Verstrahlung großer Gebiete, oder etwa schon die jetzt gefährliche Strahlung in Tokio (immoment nur für Babys) ?


    Der SuperGau ist das schmelzen der Brennstäbe und die darauß resultierende verstrahlung des Bodens und Grundwassers. Anders als bei Tschernobil wird die ausbreitung zwar wesentlich geringer sein, dafür aber um so stärker.



    Wieso ist "Plutonium" weitaus gefährlicher als z.B. das Material was beim SuperGAU im AKW in Tschernobyl lag, radioaktiv = radioaktiv ?!?


    Wie gesagt hat das weniger mit dem Material zu tuen als mit dem Aufbau des AKW. Bei Tschernobyl wurde durch eine Explosion das radioaktive Material in die Luft geblasen und verteile sich daraufhin Großflächig. Bei Fuku wird das nicht der fall sein sondern es wird eine stark konzentrierte Verstrahlung der Umgebung geben was für noch sich dort befindente Personen in kürzester Zeit tötlich ist.



    Strahlung geht durch Körper hindurch, wieso meint die Japanische Regierung man solle sich schützen können indem man Atemmasken aufsetzt und sich gut wäscht ?


    Ist hier gut erklärt: http://de.wikipedia.org/wiki/Inkorporation_%28Medizin%29



    Und zu guter letzt - Was passiert am Ende in Deutschland, werden wir in Zukunft folgen davon tragen ?


    Die Wahlen kommen, alle wollen die AKW abschaffen, die Wahlen sind vorbei und keiner will mehr etwas von AKW abschaffen gesagt haben.

  • chip, danke für diese Antworten, das mit den AKW's war mir klar, ich meinte mehr, wird es für uns folgen haben, die Strahlung in Japan.
    Meines Wissens nach ist in Reaktor 1-4, such dir einen aus :P, irgendwo in einem der 4 Reaktoren bereits die Kernschmelze eingetreten, trotzdem arbeiten dennoch welche.
    Wieso stirbt man sofort, kürzester Zeit, von der Strahlung / den Partikeln.

    Es gibt sehr viele Leute, die glauben. Aber aus Aberglauben.
    - Blaise Pascal

  • Die Strahlung (Heliumkerne, Elektronen oder Gamma-teilchen) ionisieren die Moleküle aus denen die Zellen bestehen, besonders das Erbgut. Dadurch entstehen durch kurzzeitige starke Strahlung verbrennungsähnliche Wunden (selbes Prinzip, wie UV-Strahlung / Sonnenbrand nur viel stärker und auch im Körper). Bei Langzeitwirkung wirken die Schäden am Erbgut. Die Erstellung neuer Zellen funktioniert nicht mehr richtig und die geschädigten Zellen können ihre Aufgabe verlieren und dann nichts anderes machen, als sich zu teilen und neue Zellen zu produzieren, sodass im Laufe der Zeit Krebsgeschwüre entstehen.


    Die kaum abschätzbaren sehr, sehr späten Folgen sind Kinder, die durch Erbgutveränderungen behindert sind.

  • Aktuell ist in Europa grademal ein Millionstel von der Strahlung die damal bei Tschernobyl in Europa war. Und selbst bei einem SuperGau wird, eben da die radioaktivität nicht durch eine Explosion in die Atmosphäre kommt, nicht viel mehr ankommen.

  • Aktuell ist in Europa grademal ein Millionstel von der Strahlung die damal bei Tschernobyl in Europa war. Und selbst bei einem SuperGau wird, eben da die radioaktivität nicht durch eine Explosion in die Atmosphäre kommt, nicht viel mehr ankommen.


    Da waäre ich mir nicht zu sicher. Dorst stehen 6 rektoren, mit jeweils 80 Tonnen Inventar.
    Geht nun einer entgültig hoch, gibt es niemanden mehr, der nach den anderen 5 Reaktoren schauen und dort die Kernschmelze verhindern könnte.
    Selbst wenn sich jemand bereit erklären würde da dann zu helfen, bin ich mir sicher, dass er das keine 2 Stunden dort überleben würde.


    Bei Tschernobyl war es 1 Reaktor, nun sind es 6.
    Also ich wäre mir da nicht zu sicher, aber 2012 soll die Wlet ja eh untergehen, von dem her.

    Das finden von Rechtschreibfehlern muss sofort und unverzüglich dem Autor gemeldet werden. Das eigennützige Verwenden dieser Rechtschreibfehler ist strengstens untersagt und kann mit Freiheitsenzug bestraft werden.


  • In Japan kann aber nichts hoch gehen Darter, da das komplett anderes AKW ist als in Tschernobil und es dort nicht zu einer atomaten Detonation wie in Tschernobil kommen kann.


    Hier ist das auch nochmal recht gut beschrieben der Unterschied: http://www.nzz.ch/nachrichten/…schernobyl_1.9877469.html
    Und hier nochmal der Tschernobyl Reaktortyp: http://www.nzz.ch/nachrichten/…articlee246r_1.27950.html

  • Der SuperGau ist das schmelzen der Brennstäbe und die darauß resultierende verstrahlung des Bodens und Grundwassers.


    der kontakt mit dem grundwasser kann, so weit ich weiß, außerdem noch sehr gefährlich sein, da es dabei zu diversen explosionen kommen kann.
    das radioaktive material wird dann regelrecht durch die luft/umgebung geschleudert.

  • Ich bin jetzt wirklich nicht der Experte in der Richtung aber ich glaube ich habe ein paar Antworten die stimmen oder der richtigen Antwort sehr nahe kommen ^^


    Zuerst die Wissensfragen:


    Was ist eigentlich der SuperGAU, eine "starke" Verstrahlung großer Gebiete, oder etwa schon die jetzt gefährliche Strahlung in Tokio (immoment nur für Babys) ?


    Grundsätzlich ist ein GAU (=Größter anzunehmender Unfall) in der Kerntechnik das freisetzen von radioaktiven Material in die Umwelt.
    Das ist also definitiv in Japan eingetroffen.
    Der Unterschied zum SuperGAU liegt darin dass ein GAU kontrolliert ist.
    D.h. bei einem GAU setzt man kontrolliert gewisse Mengen an radioaktiven Material frei.
    Bei einem SuperGAU ist es völlig unkontrolliert.


    Wer sich jetzt frägt wieso man kontrolliert radioaktives Material freisetzten sollte:
    Ein GAU gibt eigentlich nur Sinn wenn man damit einen SuperGAU verhindern kann.
    Beispiel: Wenn in einem Reaktor das Kühlwasser verdampft wird es ja gasförmig. Da die Gase einen sehr hohen Druck aufbauen können, kann der gesamte Reaktor explodieren. Dann wäre es ein SuperGAU da das radioaktive Material vollkommen freigesetzt ist. Um das zu verhindern kann man kontrolliert den ( radioaktiven ) Dampf ablassen um zu verhindern dass der Reaktor explodiert.


    Edit2: Daraus folgt: Sowohl der GAU als auch der SuperGAU sind extrem schlecht. Allerdings ist der SuperGAU halt einfach sehr viel schlimmer da man überhaupt keine Kontrolle mehr hat.



    Wieso ist "Plutonium" weitaus gefährlicher als z.B. das Material was beim SuperGAU im AKW in Tschernobyl lag, radioaktiv = radioaktiv ?!?


    Ich glaube es wurde schon gesagt aber grundsätzlich gibt es meines Wissens 3 Arten von Strahlung.
    Alpha, beta und gamma. Alpha ist die gefährlichste da sie die die meiste Energie besitzt. Da sie aber relativ langsam ( große Schwingungen ) ist lässt sie sich bereits durch dünne Materialien ( ich glaube sogar schon papier ) abschirmen. Beta ist nicht ganz so gefährlich kann aber dickere Materialien durchdringen. ( glaube das beta z.B. die oberen Hautschichten durchdringt ). Gamma ist die ungefährlichste, aber es kann den Menschen vollkommen durchdringen. Ich glaube es gibt sogar Therapien bei denen Gammastrahlung eingesetzt wird. Plutonium ist meines Wissens ein stärkerer Alphastrahler und deshalb gefährlicher.


    Edit1: Was mir gerade noch eingefallen ist.
    Ich glaube alpha-Strahler haben eine sehr viel höhere Halbwertszeit, was soviel heißt wie "sie strahlen viel länger". Auch deswegen sind AlphaStrahler gefährlicher



    Strahlung geht durch Körper hindurch, wieso meint die Japanische Regierung man solle sich schützen können indem man Atemmasken aufsetzt und sich gut wäscht ?


    Ja Atemmasken und waschen hilft um alpha und beta-Strahler von Körper fernzuhalten. Besonders gefählich ist die alpha Strahlung wenn man sie z.B. durch Nahrung oder durch Partikel in der Luft aufnimmt. Aber wie gesagt kann sie die Haut nicht durchdringen. Deswegen helfen z.B. Atemmasken


    Jetzt zur persönlichen Meinung:


    Eine Frage die ich mir jeden Tag aufs neue Stelle - Ist der SuperGAU eigentlich schon eingetroffen, verschweigt uns sowohl Tepco (Betreiber des AKW's) als auch die Regierung dass er tatsächlich schon da ist ?


    Ich denke dass der SuperGAU in Japan eingetreten ist. Die Courage den SuperGAU nicht zu verschweigen hat wohl niemand...
    Auch in Tschernobyl wurde alles verschiegen bis man es nichtmehr verschweigen konnte.
    Aber wie gesagt das ist nur meine Meinung.



    Und zu guter letzt - Was passiert am Ende in Deutschland, werden wir in Zukunft folgen davon tragen ?


    Ich denke wirtschaftliche Folgen wären das einzige was wir wirklich zu befürchten haben.
    Und natürlich das Abschalten aller unserer Kernkraftwerke...


    Ich bin zwar dafür dass man die alten, unsicheren abschaltet aber nicht alle...
    Unmöglich die Energie mit alternativenergie zu ersetzten. Aber dann baut man halt Kohlekraftwerke oder Ähnliches da CO² ist ja zur Zeit nicht das große Thema. Das wäre zumindest typisch Politik...


    Alles was ich hier geschrieben hab ist frei aus dem Kopf raus. Kann also gut sein dass ich mich in den ein oder anderen Punkt irre.


    Hoffe ich konnte weiterhelfen


    Gruß
    Schnitzel

  • Wieso ist "Plutonium" weitaus gefährlicher als z.B. das Material was beim SuperGAU im AKW in Tschernobyl lag, radioaktiv = radioaktiv ?!?


    Wie schon Schnitzel schrieb, ist Plutonium höchst radioaktiv. So nebenbei ist es auch noch ein giftiges Schwermetall und sehr langlebig.


    (Es kann in leicht unterschiedlichem Aufbau vorkommen, dabei wird meistens das Isotop mit 20000 Jahren Halbwertszeit erzeugt. Nach diesen 20000 Jahren ist es aber nicht verschwunden, sondern es ist immer noch die Hälfte der ursprünglichen Menge vorhanden. Nach weiteren 20000 Jahren noch 1/4 usw.)

  • Hallo Marthog, danke für deine schnelle Antwort.
    Mir als Endverbraucher stellt sich aber dennoch die Frage: Wir reden von Strahlen, diese sind nicht sichtbar, nicht auswaschbar, oder kannst du Schall (ausser in Wasser) sehen ?
    Ich glaube du meinst "Iod" was in die Schilddrüsen gelangt, richtig ?
    MfG


    Schall ist ja auch was komplett anderes wie Strahlung... Bei Schall bewegt sich lediglich eine Masse (gerät in Schwingung), in dem Fall das Wasser. Bei der Strahlung sind es winzig kleine Teilchen, welche durch "die Gegend" fliegen, welche keine "Transport Masse" benötigen.


    Mal als Beispiel...
    Im Weltall, im Vakuum, z.B. kannst du keinen Schall erzeugen, aber dennoch kann sich Strahlung dort verbreiten.


    Ich hoffe ich konnte es verständlich erklären...


    MfG

  • Finde das was im Moment in Deutschland passiert ist extreme Panikmache. Die Reaktoren und die Technik ist nicht unsicherer geworden von heute auf morgen. Das ist und bleibt eine Übergangslösung um günstig, schnell und dauerhaft Strom zu erzeugen. Es kann ja mal jemand in Japan zig Tausend Windräder aufstellen, die dann bei einem Erdbeben umfallen. Es gibt keine vergleichbare Alternative, auch wenn man sich natürlich mit Alternativen und Kompromissen auseinandersetzen muss.
    Wie soll das mit einem direkten Ausstieg funktionieren? Vor allem wenn es ein relativ großer Teil für Schwachsinnig hält...
    Die Grünen gehen mir mit ihrer Nein zu allem Einstellung auf den Keks ;).

  • Die Grünen gehen mir mit ihrer Nein zu allem Einstellung auf den Keks ;).

    Geht mir auch so


    Denn Sie wollen keinen Atomstrom. Aber wenn man jetzt anstadt AKWs Windräder aufstellen will, dann is alles Tierschutzgebiet... :thumbdown: (Zumindest in der Schweiz)
    Aber der Strom kommt ja aus der Steckdose... :D

  • Stuttgart 21 was inzwischen eh niemanden mehr interessiert


    Sag doch sowas nicht, morgen ist hier Landtagswahl und es ist für mich immernoch ein mehr oder weniger aktuelles Thema ;)


    Wenn man sagt, das jemand zu allem "Nein" sagt, kann man das auch andersrum betrachten und behaupten, dass die andern immer "Nein" zu den gegenteiligen Konzepten sagen :whistling:


    Finde es vor allem für die Arbeiter & Feuerwehrmänner schrecklich; alle die dort arbeiten werden wohl kaum noch ein Jahr zu leben haben. Akws in Deutschland sind genauso (un)sicher wie in Japan, auch wenn hier kein Tsunami auftreten kann - gegen Flugzeugabstürze ist keines gerüstet. Die Japaner dachten auch, dass Akw wäre sicher - und das war es nicht.


    Jetzt hier mal für die Wahlkämpfe 7 Akws abschalten, und danach wieder 6 anmachen - find ich nicht in Ordnung, ich kenne keinen der diesem Tedenzwechsel der Regierung glaubt. Medien betreiben fleißig Panikmache - aber ich habe hier keine Angst vor der Strahlung von Japan, ich find es eher für die Anwohner dort schlimm.


    Mir gefällt auch nicht, dass die Regierung dort anscheinend nicht wirklich mit der Wahrheit rausrückt, ich gehe auf jeden Fall davon aus, das die partitielle Kernschmelze stattgefunden hat. Hier in Deutschland wird aber andersrum gesehen auch nicht nicht zugegeben, dass Leute, die im Umkreis von Akws leben, eine höhere Krebs -und Leukämierate haben.


    Für micht ist Atomkraft eine Technik, deren Verlockung zu groß war, sodass sie nicht groß erforscht sondern viel zu schnell umgesetzt wurde. War daher auch auf der Menschenkette gegen Atomkraft vor ein paar Wochen, unabhängig vom Japanunglück.


    Meinen Respekt an die Arbeiter, die sich da für Japan aufopfern.


    @Mattthias: Ich weiß das das Thema nicht mehr von größter Brisanz ist, aber gerade jetzt nach der Wahl ist es finde ich interessant zu sehen, was passiert.