Elektronische Tanzmusik

  • Hallo zusammen,

    wollte mich auch mal aufraffen einen Thread außerhalb der Fragen bezüglich AutoIt-Probleme zu erstellen ^^
    Daher mal meine Frage ob es hier eigentlich auch einige Anhänger der Elektronischen Tanzmusik gibt? :)

    Ich für meinen Teil liebe sie :P was nicht heisst das ich kein Rock/Metal oder Rap höre ;) Ist halt situationsbedingt.
    Am meisten gefallen tut mir Hardstyle und DnB gefolgt von Dubstep, HandUp und Techno (richtiger Techno - Tresor Berlin, Osfunk Berlin etc. ;) ) und somit bin ich auch dem Melbourne Shuffle verfallen *___*
    (Hardcore hör ich manchmal auch, das sind dann meist Phasen :D)

    Gibt es hier noch ein paar verrückte? :D

    Grüße Yaerox

    Grüne Hölle

  • Aktueller Spitzenreiter ist bei mir Techno auf Rang 2 wäre Hardstyle dann Dupstep (das war früher mal mein Favorit, dann kam Skrillex und der ganze Hype weshalb ich mich daraus zurückgezogen habe, gibt zwar auch von ihm 1-2 gute Tracks aber so wirklich Dubstep ist es halt nicht mehr).
    Dann wäre gelegentlich noch Hardcore (vorsicht, ist nicht dasselbe wie Hardstyle) und schon etwas länger her aber Chiptunes fand ich auch mal ganz witzig, die sind zum Tanzen aber eher ungeeignet ausser man will herumspringen wie ein Super Mario auf xtc.
    Ich persönlich versuche mich deshalb gerade an Jumpstyle, aber da ich dafür anscheinend so absolut kein Talent habe werd ich mich vermutlich auch auf den Shuffle "umschulen" sieht schliesslich auch geil aus :D

    Bild1: Ich beim debuggen

  • Blume: Ja damals war Trance echt nice, das heutige 'Trance' ist schon wieder viel zu ... wie soll ich sagen ... ich find es zu schnell ...

    General Kaboom: Jumpen kann ich nur ein wenig Basic und ne Drehung und vll. 1-2 Kicks ^^ Und aus dem Dubstep zurückgezogen war bei mir ähnlich, zumal immer mehr normale PopMusiker/innen jetzt auch Drumkicks in ihren Songs nutzen ... finde persönlich DnB mittlerweile noch besser ... Drumkicks sind einfach nice, vorallem im Auto mit Rückenmassage :D

    Grüße Yaerox

    Grüne Hölle

  • Bin auch ein absoluter Fan vom Hardstyle. War auch schon zu "Festivals" im Land des Hardstyles, Holland. Genannt seien da Qlimax, Defqon 1 und Hardbass. Gibs da unter euch auch Besuche von den genannten Veranstaltungen? Hardstyle ist aber bei weitem nicht gleich hardstyle. Es gibt Hardstyle der mir gar nicht gefällt und wiederum Tracks die kann in einer Dauerschleife stundenlang hören :)

    Dubstep habe ich vor einigen Monaten erst für mich entdeckt, wobei ich da noch nicht über den Tellerrand von Skrillex geschaut habe - was gibt es da noch an tollen Interpreten?

    Neben dem elektronischen Kram höre ich aber auch gerne Alternative, Punk Rock und Hard Rock.

    Ist der Jumpstyle nicht ausgestorben? :P

  • Scritch bis auf dodos und diese komische schildkrötenart aus traumschiff surprise stirbt nichts definitiv aus ;) Es gibt noch vile Jumpstyler es ist nur nicht mehr so populär weil vielen das ewige gehopse zu anstrengend ist :D

    Yaerox definitiv ^^ jetzt bräucht ich nur auch ein auto aktuel hab ich den effekt nur im bett (subwoofer unterm bett macht laune :) ).

    Bild1: Ich beim debuggen

  • Scritch: Von mir besuchte Festivals: Easter Rave 2011, 2012, Pumpkin 2011, 2012, Hard Infection 2011 (Alles in der Turbinenhalle Oberhausen), Nature One 2011 (♥ dieses jahr wieder), Ruhr in Love 2012.
    Für richtig guten Dubstep such bei Youtube nach UKF Dubstep ;)

    Festivals die ich sehr sehr sehr gern besuchen möchte: Tomorrowland, Qlimax, Qlimax (Australia), Defqon1 und ich will gerne mal nach Belgien -> Dirty Workz :D

    Grüße Yaerox

    Grüne Hölle

  • Festivals die ich sehr sehr sehr gern besuchen möchte: Tomorrowland, Qlimax, Qlimax (Australia), Defqon1 und ich will gerne mal nach Belgien -> Dirty Workz :D

    Defqon 1 in Australien soll auch echt großartig sein, ist mir aber etwas weit weg und vor allem zu teuer :)

  • Scritch: Defqon 1 Autralia hab ich auch vergessen ... habe mal gehört das kostet so um die 1400 Euro mit Flug ... ich versuche mir das vll. nach einer bestandenen Gesellenprüfung zu erlauben :P

    Wenn ich mir die BlueRay der Qlimax oder Defqon anschaue hab ich immer tränen in den Augen wenn das Feuerwerk gezündet wird *__*

    Grüße Yaerox

    Grüne Hölle

  • Irgendwo auf den mittleren Rängen befindet sich das Elektronische Tanzmusiklager.
    Ich habe aber meine Lieblingsinterpreten was nicht heißt, dass ich die vertretene Musikrichtung allgemein gut finde.
    Das Lieblingslied ist und bleibt "Pendulum - Blood Sugar"
    Leider hat sich die Band aufgelöst. Dafür gibts jetzt Knife Party. Da sind auch ein paar schöne Lieder dabei.
    Aus der Hardstylerichtung gibts ab und zu mal Showtek (wobei ich da Rockchild am besten finde).
    Damit wird man auf der Straße irgendwie automatisch schneller^^

    Ich Favorisiere aber Rammstein vor jeglicher anderer Musik.
    Da hat man schönen Text und kann mitsingen wenn man möchte.

  • Pendulum - Self vs. Self ... ♥ *__* ♥

    Wie gesagt, ich habe eigentlich ein sehr sehr großes Interesse an Musik und höre sowohl Rock und Metal als auch elektronische Musik oder Rap. Was ich persönlich nur garnet ab kann, wenn die Genres der Elektronischen Musik (wenn auch manchmal schwierig zu unterscheiden) durcheinander geworfen werden...

    Ein Beispiel Rammstein ... frag mich nicht wieso, ich kann mir die Musik leider net anhören, aber Onkelz Fan bin ich seit 2001 ! :) Freiwild ist auch ganz schick :P

    Grüße Yaerox

    Grüne Hölle

  • Ich habe aber meine Lieblingsinterpreten was nicht heißt, dass ich die vertretene Musikrichtung allgemein gut finde.


    Geht mir genauso. Es gibt ein paar Hardstyle Lieder auf meiner Playliste. Generell komme ich mit jeder elektronischen Musik klar, die nen "guten Beat" und nen "fetten Bass" hat^^, allerdings bevorzuge ich eher Musik aus den Bereichen Deathmetal, Death-/Metalcore. Was ich so gar nicht ausstehen kann, ist so Musik, wo irgendein Typ mit ner fetten Goldkette umgeben von 10 nakten Mädels von seinem Leben rappt und dabei gefühlte 50 Mal die Wörter sche*** und f*cken benutzt..

    Ich Favorisiere aber Rammstein

    Ja, die hör ich auch ab und an gerne! :D

    Da hat man schönen Text und kann mitsingen wenn man möchte.

    :thumbup:

    "Je mehr Käse, desto mehr Löcher; je mehr Löcher, desto weniger Käse. Ergo: Je mehr Käse, desto weniger Käse. 8| "
    "Programmers never die: they just GOSUB without RETURN"
    "I tried to change the world but I couldn't find the source code."

  • Ich hör auch sehr gerne elektronische Musik ^^ Was gerade das beste ist, ist aber situations- bzw. stimmungsbedingt
    Pop, House, Electro remixe sind auch super.
    8-bit Musik ist auch ziemlich viel gut ^^

  • Hallöchen, jetzt geb ich hier auch nochmal meinen Senf dazu ;)
    Also ich höre immer noch am liebsten House, am besten progressive House, einfach möglichst entspannt und ne geile Melodie dazu. Dann würde ich sagen kommt Hip-Hop, ich hab mittlerweile relativ viel davon angesammelt, zum Beispiel finde ich fast alles was Macklemore je rausgebracht hat einfach nur geil. Nebenbei höre ich auch noch ein bisschen Hardstyle (SHOWTEK) und Dubstep (Adventure Club), sowie auch ein bisschen Alternative (Rise Against, Linkin Park)
    Ich kann mich aber grundsätzlich mit fast aller Musik anfreunden, die einigermaßen hörbar ist, solange es kein Schlager oder Klassik ist :D

    Man muss natürlich auch nach Anlässen unterscheiden, im Fitnesstudio kann ich zB keine chilligen Lieder hören, da würde ich ausrasten, da muss ein bisschen was härteres ran, aber wenn ich im Bus sitze oder am PC dann würde ich bei Hardstyle/Dubstep Dauerbeschallung wahnsinnig werden :D

    DFPWare

  • Ich bin mit den ganzen Ausdrücken überfordert. Hab das Gefühl in meiner Jugend gabs Pop/Rock/Classic/Techno und dann jeweils noch n paar Unterkategorien etc. Aber heutzutage, kann ich die Musikrichtungen einfach nicht einschätzen.. Mir gefällt so einiges, kann aber niemals mit Sicherheit sagen, welcher Musikrichtung irgendwas entspricht :D weder im elektronischen Bereich noch Metal usw.

    Fazit ich hör alles was sich in meinen Ohren gut anhört.

  • Irgendwo gibts so einen Stammbaum für die einzelnen Musikstile.

    Wobei ich finde, dass sehr viel unnötig getrennt wird.
    Inzwischen gibts ja für jede Band fast einen eigenen Musikstil^^

    Siehe Skrillex.
    Jeder 2te sagt: Das ist kein Dubstep.
    Wozu eine neue Musikrichtung erfinden wenn es eine gibt die ähnlich ist.
    Irgendwann gibts so viele Stile, dass sich niemand mehr zurecht findet.

    Und die Bezeichnungen verändern sich im Lauf der Zeit.
    Was ich heute als "Rock" bezeichne, nennt mein Vater "Getriebeschadenmusik" (oä).