Nächstes Tutorial Thema?

  • Thema? 34

    1. 1 (14) 41%
    2. 2 (11) 32%
    3. 3 (9) 26%

    Hi :)


    Ich möchte demnächst mal wieder ein Tutorial schreiben. Ich habe grundsätzlich drei Themen über die ich reden kann und möchte. Es ist erstmal nur ein Thema verwirklichbar, da das Schreiben von Code, das Erstellen von Illustrationen, das Formatieren und das Korrekturlesen viel Zeit beanspruchen. Zum umgesetzten Thema soll ein tiefgreifender und verständlicher Eindruck vermittelt werden.


    Thema 1: Genetische Algorithmen und Künstliche Neuronale Netzwerke


    Hierbei werden bekannte mathematische Probleme durch GA gelöst und KNNs trainiert.


    Thema 2: Eine 3D Engine bauen - von Grund auf


    Die Mathematik und der Code hinter Engines wird erklärt und demonstriert. Am Ende steht ein eigenes kleines Spiel, ohne externe Abhängigkeiten wie OpenGL oder DirectX.


    Thema 3: Fortgeschrittene prozedurale Grafiken und GPU-CPU Interkompatibilität


    Hier bauen wir komplexere prozedurale Grafiken als bisher, erstellen komplette Routinen in Assembly und nutzen Tricks um die CPU zur GPU zu machen. (Das ist ein hochkomplexes, sprachenübergreifendes Tutorial)


    Besteht denn zu einem davon Interesse?

  • Am liebsten alles :D
    Ich bin für das 2. aus dem grund das ich derzeit ein Spiel in einer 3D Engine entwickle,
    evtl. kann ich die ein und andere nützliche Info rauspicken.

    Sind TV-Quizfragen zu einfach? A) Ja B) Harry Potter

  • Ich wäre für #3.
    Prozedurale Grafiken sind definitiv ein interessantes Thema.
    Außerdem such ich immer einen Grund, um etwas in Assembly schreiben. :D
    Oft ist es ja nicht gerade praktikabel, wenn es nicht gerade um jedes bisschen Geschwindigkeit geht oder wo Hochsprachen nicht möglich sind.

    There's a joke that C has the speed and efficieny of assembly language combined with readability of....assembly language. In other words, it's just a glorified assembly language. - Teh Interwebz


    C makes it easy to shoot yourself in the foot; C++ makes it harder, but when you do, you blow off your whole leg. - Bjarne Stroustrup
    Genie zu sein, bedeutet für mich, alles zu tun, was ich will. - Klaus Kinski

  • Ich bin für 1.


    zu 2: 3D Engines gibt es schon einige und die wahrscheinlichkeit dass im Zuge einer Ausarbeitung eine (für AutoIt) bessere Engine als D3D oder Irrlicht oder GL entsteht ist eher gering. Im Endeffekt ist es sinnvoller sich in eine bestehende Engine einzuarbeiten als eine neue zu schreiben.


    zu 3: Prozedurale Grafiken sind eine schöne Sache. Da ich mich damit aber selbst schon ausgiebig beschäftigt habe und sie bereits an einigen Stellen nutze brauche ich hier kein Tutorial. Zudem wird es wenn es um CPU/GPU geht kaum noch was mit AutoIt zu tun haben.


    zu 1: Hierzu habe ich beim Studium schon eine kleine Ausarbeitung machen müssen (iiiiih, Java) und 100/100 kassiert. Das Thema ansich ist meiner Meinung nach interessant und ggf für KIs, Bilderkennung, allgemeine Optimierungen nutzbar.


    Ich freue mich jedenfalls auf ein Tutorial für Fortgeschrittene, egal zu welchem Thema :)

  • Hi,
    interessiert wäre ich an 1 +3 , eine 3D-Engine basteln hat zwar auch etwas, allerdings gibts darüber bereits reichlich Material im Netz. Auch bin ich der Meinung von Mars, dass die Einarbeitung in eine der zahllosen bestehenden 3D-Engines für jemanden, der sich in diesem Thema bewegt, schneller zu zufriedenstellenden Ergebnissen führt.


    Prozedurale Grafiken bzw. die Theorie dahinter wird, sobald es "professionell" werden soll, mathematisch extrem aufwendig. Wenn man nicht täglich damit zu tun hat, ist diese Art "Denke" für viele einfach zu hoch :rolleyes:
    Was auch der Grund dafür sein dürfte, dass gute Anwendungen bzw. Beispiele nur von einer Handvoll Leuten erstellt werden (können)...


    Zitat

    Es geht in diesem Thema um die gesamte Palette von 2D zu 3D PGs.

    Uffff....und ich dachte schon, es gäbe nur einige Beispiele, mit denen man rumspielen könnte^^


    Generell sind die Themen sehr speziell, ich würde mir an deiner Stelle überlegen, ob es Sinn macht, so viel Arbeit in "die Spitze des Eisbergs" zu investieren. Ggf. macht es für ein Tutorial mehr Sinn, ein größeres Klientel anzusprechen. Es wäre Schade, wenn nur eine Handvoll User das Thema interessiert und von diesen wenigen auch nur ein kleiner Teil deine Arbeit nutzen würde!

  • Da geb ich Andy recht, mich selber würden zwar alle themen sehr interessieren, jedoch wüsste ich nicht was ich großartig damit anfangen soll.


    Die Themen sind sehr speziell und und werden wahrscheinlich nur für eine handvoll leute in diesem forum von nutzen sein. Der rest geht sozusagen leer aus. Wer sich damit beschäftigen will findet genug informationen im web. Viel besser wäre ein tutorial über bereits bestehende bibliotheken und deren verwendung (als beispiel). Z.b. das GDI+ Tutorial hier im Forum, es erklärt alles nötige zu GDI+ und ist für viele Gebiete anwendbar. Oder Tutorials zum optimieren von code etc. sind nicht schlecht. Vielleicht auch um hier und da geschwindigkeit in autoit zu bringen. Solche themen würden sicherlich mehr user ansprechen und wäre auf viele möglichen gebiete anwendbar.


    Wie gesagt: Themen sind interessant, meines erachtens aber zu speziell.

  • Mich würde sowohl 1 und 3 interessieren. Zu speziell halte ich für ein schwachsinniges Argument, weil wenn jeder nur allgemeine Sachen macht und erklärt, wird es auch nie mehr als 2 Leute geben, die sich damit groß auskennen.
    Allgemeine Tutorials für den Einsteiger, spezielles für Spezialisierung.
    Das einzige ist, das es dann vielleicht sinnvoller ist, das ganze AUCH ins englische zu übersetzen, um es auf einer öffentlichen Seite an ein breiteres Publikum zu geben


    PS: Wie viele Sachen willst du eigentlich gleichzeitig machen? :rolleyes:

  • Zitat

    Allgemeine Tutorials für den Einsteiger, spezielles für Spezialisierung.

    Klar, spricht ja auch nichts dagegen. Sicherlich will man irgendwann vom "allgemeinen Programmieren" weg kommen und spezialisiert sich auf einzelne Gebiete. Finde ich auch gut von minx das er bereit ist sein Wissen mit uns zu teilen, jedoch ist die andere Frage: Wieviele User werden das erworbene Wissen später auch brauchen? Was nützt es Spanisch zu lernen wenn du nie in deinem Leben auf nen Spanier triffst? :D


    Ich glaube auch was Andy meinte (und was ich auch meine) dass die Themen tatsächlich nur für eine Hand voll User hier im Forum auch nützlich sind. So zmd. meine Einschätzung. Und da sollte sich minx überlegen ob er sich tatsächlich die Mühe dann für diese paar Leute machen möchte.


    Prinzipiell bin ich immer für Tutorials, es kann nie genug Quellen geben um neues Wissen zu erlangen. :)

  • Wieviele User werden das erworbene Wissen später auch brauchen? Was nützt es Spanisch zu lernen wenn du nie in deinem Leben auf nen Spanier triffst? :D

    Es kann aber natürlich auch sein - und das halte ich persönlich für sehr wahrscheinlich - dass du zwar im Voraus denkst, dass du das nie brauchen wirst, wenn du es dann aber gelernt hast sofort merkst, dass z.B. GAs und ANNs ein paar deiner Projekte enorm vereinfachen könnten. Somit ist es im Nachhinein für mehr Leute von Vorteil als anfangs vermutet. Genauso wie sich ein Spanier wahrscheinlich wahnsinnig freut wenn er sich verlaufen hat und du ihm eine Wegbeschreibung auf Spanisch geben kannst. :D


    Da es momentan so aussieht als würde Thema 2 gewinnen würde ich, wenn es gewünscht ist, mich dazu bereiterklären selbst ein Tutorial zu Thema 1 zu schreiben. Das heißt ja nicht, dass minx dass dann nicht bei Gelegenheit erweitern bzw. noch mal ein komplettes Tutorial posten könnte, aber dann hätten wir gleich zu Anfang schon mal zwei von drei Themen abgedeckt.


    Prinzipiell bin ich immer für Tutorials, es kann nie genug Quellen geben um neues Wissen zu erlangen.

    Sehr gute Einstellung. :thumbup:

  • In einem Autoit-Forum geht es meiner meinung nicht nur um die Sprache Autoit, sondern auch um Anwendungsbeispiele, theorien, vermittlung von Wissen von verwanten Themen.
    Auch wenn es Themen gibt die einige eher interessieren und besser hier rein passen, sollte jeder die Tutorials machen wofür er lust hat.
    Es hat ein Grund warum minx nicht mehr Themen zur Auswahl gegeben hat.
    RegExp Tutorials oder ähnliches gibt es genug, man muss nur googlen, das sind Themen die eher selten angesprochen werden, und somit für mich mehr sinn machen.


    Und wenn ich es nicht falsch verstanden habe ist Perseus eine Autoit ähnliche Sprache (von minx) die somit hier gut rein passt.

    Sind TV-Quizfragen zu einfach? A) Ja B) Harry Potter

  • Und wenn ich es nicht falsch verstanden habe ist Perseus eine Autoit ähnliche Sprache (von minx) die somit hier gut rein passt.


    Sie ist nicht AutoIt-ähnlich. Mich verwundert, dass er überhaupt diese Threads verlinkt hat. Hier geht es um AutoIt Tutorials. Da wären die besseren Beispiele prozedurale Grafiken, die ich in AutoIt released habe:


    Animierte prozedurale Landschaft aus impliziten Gleichungen
    bzw hier (Post 28 bis 38 ): Revision Demoparty 2014 Streams'n'Tools (und allgemeine Demoparty Diskussion)